Klima und Umwelt

FÜR EINE NACHHALTIGE LANDWIRTSCHAFT.

Der Schutz von Klima und Umwelt ist für Bioland eine Selbstverständlichkeit und sogar in den sieben Prinzipien verankert, auf die sich der organisch-biologische Landbau stützt. Wir arbeiten mit der Natur, nicht gegen sie!
Unsere Bioland-Bäuerinnen und -Bauern schützen das Klima mit unterschiedlichen Mitteln: Sie vermeiden zum Beispiel chemisch-synthetische Düngemittel, sorgen dafür, dass CO2 im Boden gebunden wird, nutzen regenerative Energien und wirtschaften in regionalen Kreisläufen. Statt das Futter aus Übersee zu importieren, bauen sie es selbst an oder beziehen es möglichst von einem Kollegen aus der Region.


"Wusstest du, dass ein Bio-Ackerbauer je Hektar im Schnitt nur halb so viel Energie verbraucht und nur halb so viel CO2 in die Atmosphäre entlässt wie sein konventioneller Kollege?"

Wissenschaftliche Studien belegen es: Im biologischen Landbau werden weniger klimaschädliche Gase gebildet.

Natürlich verwenden wir auch keine chemisch-synthetischen Pestizide. Die giftigen Chemikalien werden in Deutschland in immer größeren Mengen eingesetzt. Ihre Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier sowie auf die Lebensräume sind besorgniserregend. Pestizide betreffen nicht nur die Personen, die sie anwenden, sondern gehen uns alle an. Bioland fordert daher, den Biolandbau als alternative Anbau- und Pflanzenschutzmethode stärker voranzutreiben.
Auch in der Politik setzen wir uns dafür ein, dass Klimaziele eingehalten, chemisch-synthetische Pestizide verboten und weitere wichtige Maßnahmen getroffen werden. Wir sind der Meinung, dass der Biolandbau die Lösungsstrategie für eine klimaschonende Lebensmittelerzeugung ist. Die Agrarpolitik muss deshalb Teil der Klimapolitik werden. Unsere Ziele und Handlungsoptionen für eine klimagerechte Landwirtschaft kannst du in unserem Hintergrundpapier nachlesen.
Wir sind viele: Mit der Partnerschaft bei der Klima-Allianz Deutschland unterstützt Bioland zusätzlich das Ziel, gemeinsam dem Klimawandel entgegenzuwirken!
Mehr zu unseren agrarpolitischen Positionen, Forderungen und Apellen erfährst du hier.


KLIMASCHUTZ BEIM EINKAUFEN. ICH MACH MIT!

BESSER BIO!

Wähle Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft.

Mit dem Kauf von Bioland-Produkten sorgst du dafür, dass immer mehr  konventionell wirtschaftende Bauern auf die klimafreundliche Anbaumethode umstellen.

KLASSE STATT MASSE!

Gönn' dir wirklich gute Qualität.

Mehr Gemüse und weniger, aber dafür hochwertigeres Fleisch auf deinem Speiseplan ist nicht nur gut für deine Gesundheit und deinen Geldbeutel. Es schont auch das Klima.

FRISCHE VOR!

Greif bei regionalen und saisonalen Produkten zu.

Lange Flugtransporte, beheizte Gewächshäuser oder übergroße Tiefkühler belasten das Klima. Kauf stattdessen regional und saisonal ein. Damit stärkst du auch die Wirtschaft in deiner Region.

Mehr zu Klima und Umwelt

schnittmaske_bild

Der Hitzeschock

Seit neun Wochen haben die Milchkühe auf dem Kellerwaldhof kein frisches Grünfutter bekommen. "Seit Anfang Juni konnten wir keinen Schnitt machen", erläutert der grüne…

Weiter
schnittmaske_bild

Verzichten für die Umwelt

Der Deutsche isst gern Fleisch. 945 Hühner landen im Laufe seines Lebens auf seinem Teller, 46 Puten, 37 Enten und zwölf Gänse. Dazu kommen mit 46 Schweinen, vier Schafen…

Weiter
schnittmaske_bild

Fest der Verschwendung

Es ist ein kurzer Spaß: Ein Griff unter den Weihnachtsbaum, ein Ruck, ein Riss, und schon leuchten die Augen beim Anblick des lang ersehnten Puzzles, Spielzeugautos oder…

Weiter
Kontakt

Deine Adresse für Fragen und Anmerkungen

Sonja Degenhardt
Öffentlichkeitsarbeit und Verbraucheranfragen
Tel 06131 239 79 18
hallo@bioland.de
 

PartnerErzeuger