VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Ihr Kontakt zu unserer Erzeugerberatung

Bioland direkt

Tel 0800 1300 400
Mo.-Fr. 8-14 Uhr
beratung@bioland.de
Fax 0800 1300 4001

Weinbautagung

13. – 15. Februar 2023

in Oberbozen und online

Viel fachlichen Input bietet die Bioland Weinbautagung 2023 "Neue Strategien für einen erfolgreichen Öko-Weinbau". Referierende aus Wissenschaft, Beratung und Praxis informieren über interessante und aktuelle Themen. Betriebbesichtigungen und der Besuch des Versuchszentrums Laimburg mit Bio-Abendessen und Bio-Weinverkostung im Felsenkeller runden das Programm praxisnah ab. Tauschen Sie sich auf der Weinbautagung mit Berufskolleg*innen aus, und nehmen Sie Anregungen für den eigenen Betrieb mit!

Die Themen

 

  • Vitiforst – Agroforst im Bio-Weinbau
  • Kompostierung mit der mikrobiellen Carbonisierung
  • Biodiversität gezielt fördern
  • Klimabilanz im Bio-Weinbau
  • Energieeinsparungen im Weinkeller
  • Nachhaltige Wein-Verpackungen: Status Quo und aktuelle Entwicklungen
  • Diskussion aktueller Themen im "Bioland intern"

Veranstaltungsort


Tagungshaus "Haus der Familie"
Lichtenstern 1–7
39054 Oberbozen Ritten, Südtirol
www.hdf.it

Oder mit online Live-Teilnahme!

Programm

Das ausführliche Programm der Weinbautagung 2023 und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen baldmöglichst.

Rückblick

Bioland-Weinbautagung 2022: „Stabilität im Weinberg“ vom 14. & 15. Februar 2022 (Online-Veranstaltung)
 

An den beiden Nachmittagen am 14. und 15. Februar 2022 dreht sich alles rund um Stabilität im Weinbau, Kellerwirtschaft und Vermarktung. In Fachvorträgen aus Wissenschaft und Praxis geht es darum, Begrünungsmanagement und Wasserhaushalt der Rebe sinnvoll zu verbinden. Neben einem Einblick in die Entwicklungen im Bereich Piwi-Neuzüchtungen und deren önologischen Ausbaumöglichkeiten, gibt es einen praxisnahen Erfahrungsbericht zur Vermarktung. Zum Abschluss der Fachvorträge wird eine Weinprobe angeboten. Hierbei werden Piwi-Weine verkostet, die sich am Markt etabliert haben. 

Der Nachmittag am 16.02.2021 richtet sich an Bioland-Mitglieder: Beim Bioland-Winzertreffen werden weinbaurelevante Informationen aus dem Verband vorgestellt und aktuelle Themen diskutiert.

Programm



Montag, 14. Februar 2022
 

  • 14:45 Uhr: kleine Zoom-Einführung
     
  • 15:00 Uhr: „Sektempfang“ - Begrüßung und virtuelle Kennenlernrunde, Beratungsteam Bioland Weinbau
     
  • 16:00 Uhr: Aktuelle Techniken und Erfahrungen der Bestimmung des Wassergehaltes im Weinberg, Florian Haas (Versuchszentrum Laimburg)
     
  • 16:30 Uhr: Begrünung statt Bewässerung, Hans Koch (Begrünungsexperte der BayWa AG München)
     
  • 17:30 – 18:00 Uhr: Sponsorenforum 
     
  • 18:00 Uhr: Mit pilzwiderstandsfähigen Rebsorten zum probiotischen Weinbau, Josef Engelhart (Techniker an der LWG Veitshöchheim)
     
  • 19:30 Uhr: Offener Austausch und Diskussion


Wie bereits letztes Jahr, starten wir wieder mit einem virtuellen Sektempfang und der Begrüßung durch den Bioland Bundesfachausschuss Wein in die Weinbautagung.

Florian Haas vom Versuchszentrum Laimburg geht beim Thema Wasserbedarf der Rebe auf aktuelle Versuche ein, die mit neuester Messtechnik Aufschluss über das Wasser im Boden geben.
Hans Koch, Begrünungsexperte der BayWa AG München, referiert zum Thema wasserschonendes Begrünungsmanagement. Dabei berichtet er über standortabhängige Begrünungsmaßnahmen zum raschen Humusaufbau und somit zur langfristigen Verbesserung des Wasserspeichervermögens der Böden.
Josef Engelhart, der langjährige Präsident von PIWI International, stellt die derzeit wichtigsten pilzwiderstandsfähigen Rebsorten vor, geht auf deren Anbaueignung ein und und zeigt, wie mit Hilfe von probiotischem Pflanzenschutz der Einsatz von Kupfer minimiert bzw. eliminiert werden kann.

Weinbau Begrünung

Dienstag, 15. Februar 2022

 

  • 14:45 Uhr: kleine Zoom-Einführung
     
  • 15:00 Uhr: Begrüßung und Einleitung, Beratungsteam Bioland Weinbau
     
  • 15:15 Uhr: Die PIWI‘s im Wandel der Zeit, Ulrich Pedri und Christoph Patauner (Versuchszentrum Laimburg)
     
  • 16:00 Uhr: Önologische Stile von PIWI Weinen und ihre Bewertung durch Verbraucher und Winzer“, Prof. Dr. Ulrich Fischer (Leiter des Instituts für Weinbau und Önologie, DLR Rheinpfalz)
     
  • 17:30: Sponsorenforum 
     
  • 18:00 Uhr: Zukunft und Marketing von neuen Rebsorten, Stan Beurskens (Weingut St.Martinus, Niederlande)
     
  • 19:00 Uhr: Weinprobe mit Verkostung von 6 PIWI-Sorten, Verkostung von 6 PIWI Weinen ausgewählter Bio-Weingüter
     
  • 20:30 Uhr: Offener Austausch und Diskussion


Am zweiten Tag stehen die keller- und vermarktungstechnischen Aspekte von PIWI-Sorten im Fokus. Ulrich Pedri und Christoph Patauner vom Versuchszentrum Laimburg machen eine önologische Führung durch die Versuchstätigkeit mit pilzwiderstandsfähigen Rebsorten am Versuchszentrum Laimburg.

Prof. Dr. Ulrich Fischer, Leiter des Instituts für Weinbau und Önologie, DLR Rheinpfalz stellt aktuelle Ergebnisse aus einem dreijährigen Versuch im Rahmen des VITIFIT Forschungsprojekts vor und gibt praktische Orientierung und Hilfestellungen zum önologischen Ausbau von PIWI-Weinen.
Stan Beurskens, Inhaber und Betriebsleiter des Weingut St. Martinus in den Niederlanden, zeigt in einem Umfeld sich ändernder Rahmenbedingungen neue Wege, um auf Klimaveränderung und geänderte Marktbedingungen einzugehen. Junge Verbraucher:innen mit attraktiven Konzepten zu gewinnen ist die Stärke von Stan Beurskens..
Am Abend sind alle herzlich zu einer Weinprobe mit Verkostung von 6 PIWI-Weinen von ausgewählten Bioland-Betrieben eingeladen. Hier geht es einmal quer durch das ganze Bioland und es werden PIWI’s vorgestellt, die ihren Platz im Markt gefunden haben. Das Weinprobenpaket kann optional gebucht werden.

Das PIWI Weinpaket für die Verkostung beinhaltet folgende Weine:
- Solaris 2018, Thomas Niedermayr, Hof Gandberg
- Souvignier gris  2020, Patrick Uccelli, Ansitz Dornach
- Sauvignac 2020, Weingut Markus & Nicola Sommer
- Cabernet blanc 2020, LANZ.WEIN
- Steinreinacher Cabertin 2019, Weingut Singer-Bader
- Pinotin 2019, Weingut Galler
 

Wein wird aus Flasche in Weinglas geschenkt

Interner Teil für Bioland-Winzer


Mittwoch, 16. Februar 2022

 

  • 16:45 Uhr: kleine Zoom-Einführung
     
  • 17:00 Uhr: Begrüßung und Einleitung
     
  • 17:15 Uhr: Bioland intern: Aktuelles aus den Bereichen Richtlinienarbeit, Facharbeit und Vermarktung, Beratungsteam Bioland Weinbau
     
  • 19:00 Uhr: Offener Austausch und Diskussion


Alle Bioland-Weingüter sind herzlich eingeladen, an der Bioland Intern teilzunehmen. Vertreter des Präsidiums und das Beratungsteam Bioland Weinbau berichten über Aktuelles aus der Fach- und Richtlinienarbeit sowie über Themen, die die Bioland-Winzer 2022 stark begleiten werden.
​​​​​​​

Trauben in roter Kiste

Tagungsbeitrag


65 € Bioland-Mitglieder
35 € SchülerInnen/Studierende
95 € Andere

zusätzlich
89 € Weinpaket mit 6 PIWI-Weinen von verschiedenen Bioland-Weingütern aus Deutschland und Südtirol (nicht im Tagungsbeitrag enthalten)

Das PIWI Weinpaket für die Verkostung beinhaltet folgende Weine:

- Solaris 2018, Thomas Niedermayr, Hof Gandberg
- Souvignier gris  2020, Patrick Uccelli, Ansitz Dornach
- Sauvignac 2020, Weingut Markus & Nicola Sommer
- Cabernet blanc 2020, LANZ.WEIN
- Steinreinacher Cabertin 2019, Weingut Singer-Bader
- Pinotin 2019, Weingut Galler

Veranstalter
Bioland e. V., Kaiserstraße 18, D-55116 Mainz

Tagungsleitung
Bioland Fachberatungsteam Weinbau (Burkhard Schopferer, Lisa Glawe, Norbert Drescher, Simon Lemayr), Bioland e. V. Tagungsbüro, Bundesfachausschuss Wein

Organisatorisches
An der Online-Weinbautagung kann man per Computer, Tablet oder Smartphone teilnehmen. Es ist empfehlenswert, die Bild- und Toneinstellungen und die Einwahl vorher einmal zu testen. Wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.
 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Sponsoren