VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Marta Fröhlich
Tel 06131 239 79 23
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

Podcast

Zu gast im Bioland - Der Podcast für die Landwirtschaft der Zukunft

10.000 Bioland-Betriebe aus Deutschland und Südtirol. Und mindestens genauso viele Menschen, die wertvolle Bio-Lebensmittel regional herstellen - natürlich ökologisch und nachhaltig. Was treibt sie an? Was lieben sie an ihrem Job? Wie stellen sie sich den Herausforderungen des Klimawandels? Wir sprechen mit ihnen darüber. Zu Gast im Bioland - der Podcast für die Landwirtschaft der Zukunft.
Außerdem: Jede Menge Infos rund um Bio, Umwelt-, Klimaschutz und Tierwohl in kleinen Häppchen. "Zu Gast im Bioland" gibt es bei Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer, Podcast.de, TuneIn und Google Podcasts

Folge 5: Hat der deutsche Riesling noch Zukunft?

Deutschen Trauben wird es zu heiß. Und zu feucht. Der Klimawandel erreicht nun auch den heimischen Wingert, bringt Trockenheit und Pilze mit. Eva Vollmer, Bioland-Winzerin aus Mainz, hat auf diese Veränderungen ein Rezept: den ökologischen Weinbau und ihre Zukunftsweine – spezielle neue Züchtungen, die den Veränderungen trotzen. Mit diesen Reben ersetzt Eva in ihren Weinbergen nach und nach die traditionellen Sorten. Wird es in 20 Jahren dann noch unseren geliebten Riesling geben?
Jetzt bei Spotify hören!

Folge 4: Was hat die EU mit deinem Bio-Essen zu tun?

Verbraucher*innen tragen mit ihrem Einkauf Verantwortung. Das stimmt. Aber auch nur zum Teil. Denn ob unser Einkauf immer ökologischer werden kann, darüber entscheidet vor allem die Politik. Und das bis zur EU-Ebene. Dabei ist der Austausch mit Bio-Expert*innen essenziell, damit unsere Land- und Lebensmittelwirtschaft tatsächlich nachhaltiger wird. Zum Beispiel mit Bioland-Präsident Jan Plagge, der gerade auf EU-Ebene wichtiger Ansprechpartner für die EU-Politiker*innen ist. Denn er spricht mit einer Stimme für alle Ökos in der EU. Wie das geht, erzählt er in unserem Häppchen.

Jetzt als kurzes Info-Häppchen bei Spotify hören!

Der Klimawandel löst bei den Landwirten existenzielle Ängste aus. Zum Beispiel: Wie kann ich genug Futter für meine Tiere gewinnen?

Folge 3: Ist die Kuh ein Klima-Retter?

"Ja, wenn sie auf der Weide steht", sagt Christoph Schinagl. Er berät unsere Betriebe zu Rinderhaltung und Weidemanagement. Welche Leistung die Weide unter den Rinderklauen fürs Klima bringt und warum jeder mal in einem Kuhfladen stochern sollte, erzählt er in unserem neuen Podcast. An seiner Seite: Wolfgang Birk, der im Projekt „Kuh pro Klima“ eine besonders klimafreundliche Weidehaltung ausprobiert - und einen Geheimtipp für leckere Allgäuer Kasspatzen hat.

Jetzt bei Spotify hören



Folge 2: Kommt jetzt das staatliche Tierwohl-Label?

Julia Klöckners freiwilliges Tierwohl-Label ist kläglich gescheitert, nun will Agrarminister Cem Özdemir es in neuer Form auflegen: Die verpflichtende Haltungskennzeichnung für tierische Produkte soll endlich an den Start gehen. Doch was genau steckt hinter dem aktuellen Gesetzesentwurf und bringt er wirklich mehr Transparenz für Kundinnen und Kunden?

Jetzt als kurzes Info-Häppchen bei Spotify hören!

Wenn ich weiß: Wo kommt das Lebensmittel her? Was ist seine Geschichte? Dann ist die Wertschätzung eine ganz andere.

Folge 1: "Kann ich Bio schmecken?"

Eva-Maria Huber ist Bio-Köchin und Ernährungswissenschaftlerin. Sie berät Bioland-Gastronom*innen bei der Umstellung ihrer Küche auf Bio, darunter Restaurants, Kitas und Betriebskantinen. Bio ist für sie Wertschätzung, Nähe zum Erzeuger sowie intensiver und guter Geschmack. Es sei denn, es geht um Rosenkohl oder Rosinen...

Jetzt bei Spotify hören