Geflügel/Eier

Bioland-Legehennen

Hühner scharren gerne im Sand, picken nach Körnern und nehmen das ein oder andere ausgiebige Staubbad. All das können sie durch eine artgerechte Haltung bei uns im Bioland tun. Denn artgerecht schmeckt man: Das Beste fürs Huhn bringt auch das Beste für den Menschen.

Mehr zur Aufzucht und Haltung unserer Bioland-Legehennen findest du in unseren Fragen und Antworten.

Zahlenkombination mit großer Bedeutung

Der Code gibt an, woher das Ei kommt. Gleich an der ersten Nummer kann der Verbraucher erkennen, wie das Huhn lebt. Bei Eiern von Bio-Bauernhöfen steht eine 0, bei Eiern aus Freilandhaltung steht eine 1, bei Bodenhaltung eine 2 und bei reiner Käfighaltung eine 3.

Nach der Ziffer für die Haltungsform findest du auf dem Ei die beiden Buchstaben des Herkunftslandes. „DE“ steht für Deutschland. Danach folgen zwei Zahlen, die jeweils für ein Bundesland stehen. Niedersachsen hat zum Beispiel 03, Bayern 09 und Sachsen die 14.

Anschließend kommen vier Ziffern – das ist die Nummer des landwirtschaftlichen Betriebs. Die letzte Ziffer auf dem Ei gibt sogar den Stall des Betriebs an, in dem das Huhn wohnt – seine ganz genaue Adresse also!

Fun Fact: An den Ohrläppchen der Hühner erkennst du, welche Farbe die Eier haben. So legen Hühner mit weißen Ohrläppchen Eier mit einer weißen Schale. Hühner mit braunen Ohrläppchen demnach Eier mit einer braunen Schale.

 


Kontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Marta Fröhlich
Tel 06131 239 79 23
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Désirée Thorn
Tel 06131 239 79 47
hallo@bioland.de

 

PartnerErzeuger