Kontakt

Ihr Kontakt zu unserer Erzeugerberatung

Bioland direkt

Tel 0800 1300 400
Mo.-Fr. 8-14 Uhr
beratung@bioland.de
Fax 0800 1300 4001

PartnerVerbraucher

Schaf- und Ziegentagung

Internationale Bioland Schaf- und Ziegentagung
31. Oktober – 02. November 2021
Hybridveranstaltung in Allensbach, Baden-Württemberg


 

Viel Fachwissen und Anregungen bietet die 15. Internationale Bioland Schaf- und Ziegentagung.

Die Tagung findet zum ersten Mal in Kooperation mit den Schweizer Verbänden der Schaf- und Ziegenzucht und BioSuisse statt und ist als Hybridveranstaltung geplant. Sie findet vor Ort in Allensbach am Bodensee und in Teilen online statt. Drei Praxisexkursionen zu neun Betrieben geben vielseitige Einblicke in die Schweizer Milchschaf-, Fleischschaf- und Milchziegenhaltung. 20 Referierende aus Wissenschaft und Praxis vertiefen Themen rund um die kleinen Wiederkäuer: von der Fütterung und Milchqualität, über Weide, Parasitenmanagement und Tiergesundheit bis hin zu Wertschöpfungsketten und Marketing. So erfahren die Teilnehmenden u.a., wie die Resistenzentwicklung bei Parasiten gegen Entwurmungsmittel verlangsamt werden kann. Und sie erhalten Tipps für ein erfolgreiches Management u.a. in der Milcherzeugung und im Fütterungscontrolling.



Sonntag, 31. Oktober - Exkursionen


Hinweis: Die Exkursionen finden ausschließlich als Präsenzveranstaltungen statt.
8:00 Uhr Abfahrt ab Tagungshaus für die Exkursion A, B oder C
Tagsüber gibt es Verpflegung für unterwegs

Exkursion A: Milchschafe: Milcherzeugung und Hofverarbeitung
  • Andreas Sauter, Wolfertswil, Biobetrieb, 400 Milchschafe der Rasse Lacaune, Alpakas als Herdenschutztiere, Käsereigesellschafter
  •  Mittagessen: Grillbuffet auf Milchschafhof mit eigenem Schaffleisch
  • Urs Mayer, Uesslingen, Bio Suisse (Knospe), 600 Milchschafe, TMR-Fütterung, Melkkarussell, 25 Milchziegen für Lämmermilch, Molkerei Biedermann, NOP
  • Stefan Marti, Klarsreuti, Bio Suisse (Knospe) und Demeter, 200 Milchschafe, Kompostierung der Hofdünger, kein Einsatz von Entwurmungsmitteln und Antibiotika, Frischgrasfütterung
Exkursion B: Fleischschafe: Herdenschäferei und Lammfleischerzeugung
  • Marco Stettler, Mettendorf, 1000 Spiegelschafe und Braunköpfiges Fleischschaf, Zuchtbetrieb für Spiegelschafe
  • Thomas und Bea Eugster, Kemptthal, Herdbuchzucht Dorper und Schwarzbraune Bergschafe, eigene Schlachtung
  • Stefan Gantenbein, Speicher, Bio Suisse (Knospe), 150 Mutterschafe (Texel, Spiegel und SBS), Vermarktung ab Hof, Schaf-Scanning, Hütehund
Exkursion C: Milchziegen: Milcherzeugung und Hofverarbeitung
  • Familie Fitze, Wil, 200 Gemsfarbige Gebirgsziegen, Ackerbau und Spezialkulturen, Melkkarussell, Herbst- und Frühlingsgeburten
  • Waldhaus Chur, Betriebszweig der Landwirtschaftlichen Schule Plantahof, Bio Suisse (Knospe), 60 Milchziegen der Rasse Bündner Strahlen, 60 Milchschafe und 60 Mutterschafe, Herbstgeburten, Ackerbau
  • Bruno Hagmann, Sennwald, Bio Suisse (Knospe), Vorstandsmitglied und Präsident der AG Zucht des SZZV, 80 Toggenburgerziegen, Herbstgeburten
19:45 Uhr Abendessen im Tagungshaus

Das komplette Programm sowie weitere Infos finden Sie in unserem Flyer.


Montag, 01. November 2021 - Tagungsprogramm


ab 7:00 Uhr Frühstück / Anreise / Einwählen

bis 14 Uhr Tagungseröffnung mit verschiedenen Vorträgen, anschließend Block 1A oder 1B

Block 1A: Parasitenmanagement
14:30 Uhr Parasitenresistenzen: Ausbreitung und Kontrolle durch selektive Entwurmung
• Steffen Werne, FiBL Schweiz, Frick (CH)
15:15 Uhr Parasitenkontrolle durch Weidemanagement: Auf was es ankommt
• Steffen Werne, FiBL Schweiz, Frick (CH)
16:00 Uhr Kaffeepause
16:30 Uhr Gutes Weidemanagement aus zwei Perspektiven: Fütterung und Parasiten
• Hanspeter Hug, Arbeitgeber: Strickhof, Kanton Zürich (CH)
17:15 Uhr Fütterung Kleiner Wiederkäuer verstehen, planen, umsetzen und kontrollieren
• Marc Boessinger, ETH Zürich, Zürich (CH)

Block 1B: Selbst- und Zeitmanagement
14:30 Uhr Workshop: Familie und Betrieb unter einen Hut bringen
• Maike Aselmeier, Coachin und Mediatorin, Freiburg (D)
16:15 Uhr Kaffeepause
16:30 Uhr Workshop (Fortsetzung): Familie und Betrieb unter einen Hut bringen
• Maike Aselmeier, Coachin und Mediatorin, Freiburg (D)

19:30 Uhr Traditionelles Spezialitätenbuffett mit Schaf- und Ziegen-Köstlichkeiten aus der eigenen Erzeugung & virtueller Austausch

 

Das komplette Programm sowie weitere Infos finden Sie in unserem Flyer.
 


Dienstag, 02. November 2021 - Tagungsprogramm

 

ab 7:00 Uhr Frühstück / Einwählen, anschließend Block 2A, 2B oder 2C

 

Block 2A: Management in der Schaf- und Ziegenhaltung
8:15 Uhr Tiergerechte Fressplatzgestaltung und Futtervorlage für Schafe und Ziegen
• Dr. Nina Keil, Agroscope, Tänikon (CH)
9:00 Uhr Praktikerbericht: Kitzaufzucht mit dem ad libitum-Tränkeautomat
• Katharina Schwarz, Ringlihof, Horben (D)
9:45 Uhr Kaffeepause
10:15 Uhr Praktikerbericht: Milchziegenhaltung auf Niederländisch: Produktion, Technik, Management, Züchtung, Durchmelken!
• Ronald Paardekooper, De Roozehoeve, Lottum (NL)
11:30 Uhr Praktikerbericht: Züchtung auf Schottisch: Funktionaltät, Effzienz, Robustheit!
• Debbie und Neil McGowan, Incheochfarm, Perthshire (UK).
Hinweis: Es wird gedolmetscht.

 

Block 2B: Tiergesundheit
8:15 Uhr Workshop: Lämmergesundheit: von der Geburt bis zum Jungtier
• Dr. Elisabeth Stöger, praktizierende Tierärztin, Feldkirchen (AT)
9:45 Uhr Kaffeepause
10:15 Uhr Workshop: Häufige Erkrankungen bei Schafen und Ziegen erkennen und verstehen
• Dr. Elisabeth Stöger, praktizierende Tierärztin, Feldkirchen (AT)
 
Block 2C: Verkaufstraining
8:15 Uhr Anforderungen an die Rohmilchqualität aus Sicht der Verarbeitung
• Luc Mertz, Universität Hohenheim, Stuttgart (D)
9:00 Uhr Workshop: Gute Argumente für faire Preise
• Sabina Schafer, Schafer Training, Basel (CH)
9:45 Uhr Kaffeepause
10:15 Uhr Workshop: Gute Argumente für faire Preise
• Sabina Schafer, Schafer Training, Basel (CH)

 

13:00 Uhr Mittagessen

 

ab 14 Uhr gemeinsames Programm für alle
14:00 Uhr Innovative Betriebsführung im 21. Jahrhundert
• Dr. Leopold Kirner, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien, Wien (AT)
14:45 Uhr Erfolgreiches Marketing: Von 4 Schafen zum Vollerwerb
• Daniel Ritler, Dani’s Lamm, Lötschen (CH)
15:30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
• Andreas Kern, Bioland Beratung
15:45 Uhr Gemeinsamer Ausklang bei Kaffee und Kuchen
15:45 Uhr Virtueller Austausch



Das komplette Programm sowie weitere Infos finden Sie in unserem Flyer.




Ansprechpartnerin für Rückfragen: Katja Gilbert, T. + 49 (0) 821 34680 178, katja.gilbert@bioland.de

Anmeldeschluss: 05.10.2021