Bohnen

Grünes Kraftpaket

Grüne Bohnen, auch Busch-, Garten- oder Schnittbohnen genannt, sind fester Bestandteil der deutschen Küche. Auch wenn sich der Begriff "Bohne" eigentlich auf die Samen im Inneren bezieht, meint man meistens die unreife Hülle mit Samen, wenn man von Bohnen spricht.

Bohnen enthalten bis auf B12 alle B-Vitamine in großen Mengen. Sie sind sehr proteinreich, was sie wertvoll für die vegetarische und vegane Ernährung macht. Weiterhin enthalten Bohnen viel Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen.

Achtung! Rohe Bohnen sind stark giftig. Sie können Erbrechen, Durchfall und Magen-Darm-Entzündungen hervorrufen. Deshalb Bohnen immer ausreichend lange kochen; dadurch wird das giftige Phasin zerstört.

Die gefürchteten Blähungen, die von Bohnen ausgelöst werden, kann man leider nicht verhindern. Aber Fenchel, Anis oder Kreuzkümmel entspannen die Darmmuskulatur, was immerhin das Zwicken im Bauch lindert.

Lagerung: Bohnen halten sich im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß bis zu zwei Tage. Zum Einfrieren vorher kurz blanchieren.

Die Saison von einheimischen Bohnen beginnt in der Regel im Juni und endet je nach Wetterlage im Laufe des Oktobers.


Rezept: Griechisches Bohnengericht

Den Urlaub nach Hause holst du dir mit dem traditionellen griechischen Bohnengericht mit viel Gemüse und noch mehr Sommer-Feeling. Hier geht's zum Rezept!

Kontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Désirée Thorn
Tel 06131 239 79 47
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

PartnerErzeuger