Details

Bio-Hacktag Ostbayern


28.05.2024
12:30 Uhr

Anmeldefrist: 26.05.2024 23:45

Ort: Gut Lerchenfeld GbR, Lerchenfeld 1, 93073 Neutraubling, Deutschland

Beschreibung

 

Im ökologischen Landbau werden zur Unkrautregulierung vor allem mechanische Maßnahmen eingesetzt. Auch im konventionellen Landbau bekommt dieses Thema immer mehr Aufmerksamkeit. Die technische Weiterentwicklung, vor allem von Hackgeräten, hat den Einsatz in allen Kulturen möglich gemacht. So ist ihr Einsatz vom Gemüse bis zum Getreide in allen landwirtschaftlichen Kulturen möglich. Die Anforderungen an die Hacktechnik sind je nach angebauten Kulturen, Einsatzzweck, Bodenbedingungen und Wachstumsstadien sehr unterschiedlich. Die optimale Einstellung der Geräte spielt eine wichtige Rolle und es kommt oft auf die kleinen Details an, wie Scharform, Erdfluss, Kulturabstand (Kameraführung) und Fahrgeschwindigkeit. Um einen Überblick zum aktuellen Stand der Technik zu bekommen, werden wir bei der Veranstaltung verschiedene Geräte (auch Hackroboter) im Praxiseinsatz vorführen.

Programm:
12:30 – 13:00 Uhr Ankommen und Begrüßung
13:00 – 16.45 Uhr Feldvorführung der einzelnen Hackgeräte mit Diskussion und Bewertung
Fronthackgeräte:
• Leibing
• Schmotzer
Hackgeräte im Heckanbau mit Kamerasteuerung:
• Treffler
• Einböck
• Lemken
• Horsch
• Kerner
• Steketee
• KULT
16.45 – 17.00 Uhr Abschluss und Evaluation


Veranstalter: Bioland e.V.
Ansprechpartner: Hans Schiefereder, hans.schiefereder@bioland.de

Teilnahmegebühr: keine, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).Veranstaltung des Bioland Bildungswerk Bayer i. G.

Zielgruppe: Erzeugung

Freie Plätze: 50

Hier geht's zurück zur Suche Hier geht's zur Anmeldung