Details

Öko Wissen für die Praxis: Pflege und Schutz von Kleingewässern

Kategorie: Seminar, Vortrag


05.09.2024
09:30 Uhr

Anmeldefrist: 20.08.2024 16:00

Ort: LWL-Museum für Naturkunde, Bildungs- und Forschungszentrum Heiliges Meer, Bergstraße 1, 49509 Recke,

Beschreibung

 

Zu Ihrem Betrieb gehören Tümpel, Blänken, Hofteiche oder Weiher? Wer bewohnt eigentlich solche Kleingewässer? Und – wie kann ich dafür sorgen, dass sie einen Lebensraum für Amphibien, Libellen, Wasserpflanzen und Wasservögel darstellen?
Kleingewässer und deren Uferbereiche können zu den artenreichsten Lebensräumen in unserer heimischen Landschaft gehören. Gerade spezialisierte und bedrohte Arten wie Laubfrosch und Kammmolch sind auf diese Gewässer angewiesen.
Für den Naturschutz hochwertige Kleingewässer schwinden allerdings immer weiter durch Aufgabe der traditionellen Nutzung sowie durch Eintrag von Nährstoffen. Die oftmals langen Trockenzeitperioden durch den Klimawandel stellen eine zusätzliche Herausforderung dar.
In diesem Kurs wird daher praxisnah vermittelt, wie Kleingewässer zeitgerecht aufgewertet und gepflegt werden können, um die ökologische Vielfalt zu fördern. Dabei kommen wichtige Punkte wie Rechtliches, Kosten und Fördermöglichkeiten in NRW nicht zu kurz. Anschließend werden interessante Kleingewässern vor Ort besucht und am Beispiel diskutiert, welche Schritte für die Instandhaltung der Gewässer notwendig sind.


Programm:
Ab 09.30 Uhr
10.00 - 10.20 Uhr Ankommen/Begrüßung
10:20 – 10.55 Uhr Tümpel, Teiche, Weiher – Nutzung, Gefährdung und Schutz bedeutender Lebensräume
Andreas Kronshage, LWL – Bildungs- und Forschungszentrum Heiliges Meer
10.55 – 11.30 Uhr Artenvielfalt durch Blänken im Kreis Steinfurt. Anlage – Pflege – Optimierung
Peter Schwartze, Biologische Station Kreis Steinfurt e. V.
11.30 – 12.00 Uhr Offene Fragerunde
12.00 – 12.45 Uhr Mittagessen
12.45 – 16.15 Uhr Exkursion zu Kleingewässern in der nahen Umgebung des Heiligen Meers
16.15 – 16.30 Uhr Evaluation & Verabschiedung


Veranstalter: Bioland Landesverband NRW e. V.
Moderation: Maike Prehm, maike.prehm@bioland.de, T. +49 2385 9354-27

Teilnahmegebühr: Keine, da diese Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Verpflegungspauschale: Bitte 17 € in bar mitbringen.

Anmeldung: Bitte bis zum 20.08.2024
Im Bioland Veranstaltungskalender unter www.bioland.de/veranstaltungskalender, als Mail an info-nrw@bioland.de oder telefonisch unter 02385 93540.


Kontakt für Rückfragen: Krämer-Horner, Bioland LV Nordrhein-Westfalen e.V.

Zielgruppe: Erzeugung

Freie Plätze: 29

Hier geht's zurück zur Suche Hier geht's zur Anmeldung