Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen im Juni:

  • 19.06.2018 | 15:00 Uhr bis 19.06.2018 | 17:00 Uhr

    Vom Milchschaf zum Schafskäse

    25882 Tetenbüll

    Bei einer Führung erleben Sie unseren Hof hautnah. Sie erhalten Einblicke in Betriebskreislauf, Ökolandbau und Naturschutz. Sie besuchen unsere Schafe (die es sich nicht nehmen lassen, von den Besucherhänden gekrault zu werden), besichtigen die Käserei und den Reifekeller. Und zum Abschluss gibt es natürlich leckeren Käse zum Probieren und Genießen.

    Ort: Friesische Schafskäserei, Kirchdeich 8, 25882 Tetenbüll, Tel. 04862/348
    Kontakt: Fam. Volquardsen, Tel. 04862-348, www.friesische-schafskaeserei.de, Eine Anmeldung ist für die Führung nicht erforderlich., info@friesische-schafskaeserei.de

    Anfrage

  • 19.06.2018 | 09:30 Uhr bis 19.06.2018 | 17:00 Uhr

    Ressourceneffizienz durch Bodenschonung und Biodiversität

    37249 Neu-Eichenberg

    Zum Download: 19 06 2018 Feldtag Uni Kassel
    Ort: Uni-Kassel Versuchsbetrieb Neu-Eichenberg, Heideweg 637249, 37249 Neu-Eichenberg
    Kontakt: Wedemeyer@agrar.uni-kassel.de,

  • 19.06.2018 | 20:00 Uhr bis 19.06.2018 | 22:00 Uhr

    Kräuterapotheke für den Stall

    87480 Weitnau

    Um unsere Tiere gesund zu erhalten oder zu behandeln gibt es außerhalb der Homöopathie noch andere Methoden der Naturheilkunde. Gerade für Tierhalter, die Probleme mit der Anwendung von Homöopathie haben, stellt die Kräuterapotheke eine gute Alternative dar. Die Referenten, Biolandbäuerinnen W. Heiligensetzer und B. Lerpscher, werden erprobte Hausmittel und anderes traditionelles Wissen vorstellen. Außerdem laden wir alle Teilnehmer herzlich dazu ein, eigene Mittel und Verfahren zu präsentieren und mit uns zu diskutieren.

    Veranstalter: Gruppe Naturheilverfahren
    Ort: Biolandhof Birk, Helingerstr. 9, 87480 Weitnau
    Kontakt: Gruppensprecherin Karin Agerer Tel.: 08324/8114, e-mail: sepp.agerer@web.de

  • 19.06.2018 | 19:00 Uhr bis 19.06.2018 | 22:00 Uhr

    Felderbegehung auf dem Bioland-Betrieb Andreas Schrüfer

    91344 Waischenfeld

    Wir besichtigen die verschiedenen Kulturen auf dem Bioland-Hof Schrüfer. U.a. sehen wir Winterweizen, Sommergerste, Hafer, Kleegras,Tritikale und Erbsen und machen dabei Spatendiagnose. Danach setzen wir uns noch gemütlich im Gasthaus Schrüfer unter der selben Adresse zusammen und tauschen uns aus.

    Veranstalter: Fränkische Schweiz
    Ort: Bioland Betrieb Andreas Schrüfer, Heroldsberg 11, 91344 Waischenfeld, Tel. 0170-3801308
    Kontakt: Helmut Ott Tel. 09196-367 und Tel.Thorsten Hofmann Tel. 09242-1298,

  • 19.06.2018 | 19:00 Uhr bis 19.06.2018 | 22:00 Uhr

    Achtung neuer Ort! Gruppentreffen mit Felderbegehung und Wahl

    93449 Waldmünchen OT Hocha

    Unser neuer Bioland-Ackerbauberater Benjamin Fichtner stellt sich vor. Hans Roßmann wird seinen Betrieb mit Ackerbau, Direktvermarktung und Rindermast auf Tiefstreu näher bringen. Auf einer Feldrundfahrt werden wir verschiedene Winter- und Sommergetreide, sowie Erbsen-Triticale Gemenge und Kleegras begutachten. Im Anschluss finden die Wahlen statt.

    Veranstalter: Gruppe Cham
    Ort: Betrieb Matthias Eiber, Hocha 9, 93449 Waldmünchen OT Hocha, Tel. 09972-902478
    Kontakt: Gruppe Cham, Matthias Eiber, Tel. 09972-902478, Bioland-Berater Benjamin Fichtner Tel. 0151-10 82 04 02,

  • 20.06.2018 | 19:30 Uhr bis 20.06.2018

    Gruppe Münsterland: Betriebsbesichtigung beim neuen Bioland-Kollegen

    48739 Legden

    mit Milchviehhaltung

    Veranstalter: RG MS
    Ort: Felix u. Sabrina Roßmöller, Isingort 12, 48739 Legden, Tel. 02566-4985
    Kontakt: GruppensprecherIn: Hilde Schiller, Tel. 02525/2560, Christoph Dinkler, Tel. 02542-98256,

  • 21.06.2018 | 09:30 Uhr bis 21.06.2018 | 18:30 Uhr

    Die Obsalim Methode − Fütterungscontrolling bei kleinen Wiederkäuern

    79283 Bollschweil


    Die Obsalim Methode − Fütterungscontrolling in der ökologischen Haltung kleiner Wiederkäuer anhand Beobachtungen sichtbarer Merkmale. Dr. med. vet. Bruno Giboudeau hat aufgrund langjähriger Erfahrungen in seiner Praxistätigkeit als Tierarzt die Obsalim-Methode für Kühe, Schafe und Ziegen entwickelt. Durch das Beobachten äußerlich sichtbarer Merkmale (z.B. Haarkleid, Augen, Nase, etc.) am Tier kann man sehr differenzierte Rückschlüsse auf die Fütterung, die Futterverwertung und den aktuellen Stoffwechselzustand der Tiere ziehen und die Fütterung ggf. anpassen. Die Methode kann ergänzend zu bekannten Controllingwerkzeugen, wie Rationsberechnung, MLP-Auswertung oder Body-Condition-Score genutzt werden und gibt dem Landwirt ein leicht anzuwendendes Werkzeug an die Hand. Der große Vorteil der Methode ist, dass sie ohne weitere Laboranalysen auskommt. Nach einem Vortragsteil erläutert der Referent auf den Exkursionsbetrieben die äußerlichen Merkmale, die zur Bewertung herangezogen werden und zeigt den Teilnehmern die praktische Anwendung.

    Zum Download: Einladung OBSALIM 21.06. Bollschweil
    Ort: Sonners Heinehof, St.Ulrich 21, 79283 Bollschweil
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/95337827, email: info-bw@bioland.de

  • 21.06.2018 | 13:00 Uhr bis 21.06.2018 | 16:00 Uhr

    Ackerbohnenanbau-interne und externe Verwertungsmöglichkeiten

    85128 Nassenfels

    Felderbegehung auf dem Öko-Betrieb Ostermeier, Landkreis Eichstätt. Im Rahmen des bundesweiten Demonstrationsnetzwerkes Erbse/ Bohne wurden auf dem Öko- Milchviehbetrieb Ostermeier Demostreifen mit Ackerbohnen in Reinsaat, Ackerbohnen-Erbsen- Gemenge sowie Kombinationen mit Untersaaten angelegt. Während der Felderbegehung werden die Varianten diskutiert sowie Erfahrungen aus Praxis und Beratung ausgetauscht. Die anwesenden Öko-Marktgesellschaften stellen die derzeitige Marktsituation für Körnerleguminosen dar.Treffpunkt: an der Demofläche, 85128 Nassenfels in Richtung Möckenlohe. Am Ortsausgang nach Schreinerei Prüller, in Höhe Eichstätterstr. 30, nach links abbiegen, am Stall vorbei, Parkhinweise beachten.

    Zum Download: Felderbegehung_Betrieb Ostermeier_21. Juni 2018
    Ort: Demofläche Nassenfels Richtung Möckenlohe, Nassenfels, 85128 Nassenfels
    Kontakt: Veranstalter: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) im Rahmen des DemoNetErBo in Kooperation mit der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) Kontakt: Tabea Pfeiffer Tel.: 089-17800-145, tabea.pfeiffer@lfl.bayern.d

    Anfrage

  • 22.06.2018 | 15:00 Uhr bis 22.06.2018 | 17:00 Uhr

    Vom Milchschaf zum Schafskäse

    25882 Tetenbüll

    Bei einer Führung erleben Sie unseren Hof hautnah. Sie erhalten Einblicke in Betriebskreislauf, Ökolandbau und Naturschutz. Sie besuchen unsere Schafe (die es sich nicht nehmen lassen, von den Besucherhänden gekrault zu werden), besichtigen die Käserei und den Reifekeller. Und zum Abschluss gibt es natürlich leckeren Käse zum Probieren und Genießen.

    Ort: Friesische Schafskäserei, Kirchdeich 8, 25882 Tetenbüll, Tel. 04862/348
    Kontakt: Fam. Volquardsen, Tel. 04862-348, www.friesische-schafskaeserei.de, Eine Anmeldung ist für die Führung nicht erforderlich., info@friesische-schafskaeserei.de

    Anfrage

  • 22.06.2018 | 09:30 Uhr bis 22.06.2018 | 18:00 Uhr

    Die Obsalim Methode − Fütterungscontrolling bei kleinen Wiederkäuern

    88450 Berkheim-Bonlanden

    Die Obsalim Methode ist ein Instrument für das Fütterungscontrolling in der ökologischen Haltung kleiner Wiederkäuer. Hierbei werden sichtbare Merkmale beobachtet. Dr. med. vet. Bruno Giboudeau, langjähriger praktischer Tierarzt, hat die Obsalim-Methode für Kühe, Schafe und Ziegen entwickelt. Durch das Beobachten äußerlich sichtbarer Merkmale am Tier, z.B. dem Haarkleid, Augen, Nase u.a., kann man sehr differenzierte Rückschlüsse auf die Fütterung, die Futterverwertung und den aktuellen Stoffwechselzustand der Tiere ziehen und die Fütterung ggf. anpassen. Die Methode kann ergänzend zu bekannten Controllingwerkzeugen, wie Rationsberechnung, MLP-Auswertung oder Body-Condition-Score genutzt werden und gibt dem Landwirt ein leicht anzuwendendes Werkzeug an die Hand. Der große Vorteil der Methode ist, dass sie ohne weitere Laboranalysen auskommt. Nach einem Vortrag erläutert der Referent auf den Exkursionsbetrieben die äußerlichen Merkmale, die zur Bewertung herangezogen werden und zeigt den Teilnehmern die praktische Anwendung. Nähere Infos gibt es bei Bioland-Berater Andreas Kern, Tel.: 0711 550939-54. Anmeldung bitte bis 08.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern, Geschäftsstelle Augsburg per E-Mail an veranstaltung-bayern@bioland.de.

    Veranstalter: Bioland e.V. Bayern
    Zum Download: Einladung OBSALIM-Seminar 22.06.2018 Berkheim
    Anmeldung OBSALIM-Seminar 22.06.2018
    Ort: Kloster Bonlanden, Faustin-Mennel-Straße 1, 88450 Berkheim-Bonlanden
    Kontakt: Bioland-Berater Andreas Kern Tel.: 0711 550939-54 Anmeldung bitte bis 08.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern Geschäftsstelle Augsburg E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage