Der Landesverband Bayern

Aktuelles:

Die Anmeldung zum Bodenpraktiker 2018 läuft.

Das Programm für die Bioland Wintertagung 2018 in Plankstetten ist jetzt verfügbar.

 

 

Wichtige Infos: 

ÖKO-KULAP: Die Förderprogramme für Bio-Betriebe. Mehr Informationen zur Agrarförderung finden Sie im Förderwegweiser des Landwirtschaftsministeriums. Einfach hier klicken.

Der Bioland-Vorstand Bayern stellt sich vor!

Hier finden Sie unsere Bayerischen Bioland-Umstellungsberater auf einen Blick!

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 25.05.2018 | 10:00 Uhr bis 25.05.2018 | 16:15 Uhr

    Umstellertag: Milchviehhaltung u. Ackerbau erfolgreich auf Bio umstellen

    91620 Ohrenbach

    Wir treffen uns an der Hofstelle der Familie Wirsching im Ort und besichtigen die Umbaumaßnahmen in der Jungviehhaltung im Zuge der Umstellung. Danach erklärt uns Harald Wirsching im ausgesiedelten Milchviehstall die Herausforderungen und schildert seine Erfahrungen bei der Umstellung auf Biolandbau. Die Bioland-Berater Ulrike Koch und Alexander Kögel erläutern, was bei der Umstellung zu beachten ist. Schließlich besichtigen wir Kleegras, Luzerne, Mais, Getreide und Zuckerrübenbestände und hören von Johannes Wirsching, welche Erfahrungen er bei der Umstellung des Ackerbaus gemacht hat. Bei entsprechendem Wetter wird der Einsatz von Hacke und Striegel demonstriert. Anmeldung bitte bis zum 22.5. per E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de

    Zum Download: 2018_05_25_Umstellertag_Ohrenbach
    Ort: Biolandhof Wirsching, Ohrenbach 48, 91620 Ohrenbach
    Kontakt: Bioland Erzeugerring Bayern e. V. Tel.: 0821 / 34680-0 Fax: 0821 / 34680-135, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 28.05.2018 | 18:30 Uhr bis 28.05.2018 | 22:00 Uhr

    Feldbegehung auf Biohof Schleerieth

    97440 Schleerieth

    Austausch fördern! Unter diesem Motto findet auf dem BioRegio-Betrieb Biohof Schleerieth, eine Informationsveranstaltung statt zum Thema „Ökolandbau in der Öko-Modellregion Oberes Werntal“. Werner Vogt-Kaute, Naturland-Erzeugerfachberater und Bernhard Schwab, Staatliche Beratung Ökolandbau begleiten die Feldbegehung für Landwirte, politische Vertreter und Interessierte. Es wird auf Themen, wie Fruchtfolgen, Beikrautregulierung und alternative Kulturen eingegangen und gezeigt, wie sich in Unterfranken der ökologische Landbau entwickelt hat.

    Zum Download: Flyer Informationsveranstaltung 28.5.2018
    Ort: Treffpunkt: Hühnerstall in der Verlängerung der Brühlstraße, BioRegio-Betrieb Biohof Schleerieth, 97440 Schleerieth
    Kontakt: Öko-Modellregion Oberes Werntal Telefon: 09726 9067-24, Fax: 09726 9067-29, oekomodellregion@wasserlosen.de

    Anfrage

  • 30.05.2018 | 18:00 Uhr bis 30.05.2018 | 21:00 Uhr

    Weidehaltung von Schweinen - eine Besonderheit im Biolandbau

    83530 Schnaitsee

    Wie die Weidehaltung bei Rindern, so entspricht auch die Weidehaltung von Schweinen der Idealvorstellung einer wesensgerechten Tierhaltung. Doch strenge Vorschriften und die Furcht vor Krankheiten machen diese Form der Freilandhaltung von Schweinen auch im Biolandbau zu einer Besonderheit. Wie sie funktionieren kann, das zeigt uns Verwalter Anton Wölfmeier auf dem Biohof Schwingenstein. Er spricht die Bonderheiten dieser Haltungsform, die Herausforderungen dabei und die Vermarktung an. Bioland-Berater Johannes Hagner ergänzt dazu die Grundlagen der Freilandhaltung von Schweinen und geht auf den Umgang mit der Afrikanischen Schweinepest ein.

    Ort: Biokreis Betrieb Biohof Schwingenstein, Hermannstetten 1, 83530 Schnaitsee
    Kontakt: Hilarius Häußler Tel.: 08638 955480 Dominikus Rieger Tel.: 08168 1880,