Unsere Themen im Überblick

Ob Schweinehaltung, Pestizide oder Vegetarismus. Zwei bis drei Mal im Monat beleuchtet unsere Onlineredaktion ein neues Schwerpunktthema. IM FOKUS stehen dabei Landwirtschaft, Ökologie und Ernährung. Wir wollen informieren, aber auch Denkanstöße geben - und vor allem eine Plattform zur offenen Diskussion bieten. Also: Mischen Sie sich ein! Wenn Sie sich direkt an die Redaktion wenden möchten, schreiben Sie an onlineredaktion[at]bioland.de

Unsere Themen im Überblick:  

Umsonst ist ganz schön wertvoll

Das macht zehn Euro, bitte. Was, wenn neben jedem Baum ein Münzautomat stehen würde, den man füttern müsste, um Sauerstoff zum Atmen zu haben? Für viele gilt noch immer: Was nichts kostet, ist nichts wert. Das wollen Wissenschaftler jetzt ändern - und errechnen den Preis der Natur.

Wie sicher ist Auslandsware?

In Europa müssen sich alle Biobauern an die EU-Ökoverordnung halten. Die garantiert Mindeststandards. Aber im Bioladen findet man auch jede Menge Lebensmittel aus Übersee - Reis oder Kaffee etwa. Bio-Kontrolleur Tobias Fischer erklärt, warum wir auch diesen Produkten trauen dürfen - meistens jedenfalls.

Vom Luxusgetränk zum Massenprodukt

Die Erfolgsgeschichte der Kaffeebohne ist beachtlich: Einst tranken nur die Araber Kaffee, dann eroberte er Stück für Stück die ganze Welt - und wurde zum zweitwichtigsten Rohstoff. Damit fingen die Probleme an.
Bio-Rohstoffe und Handwerk liegen uns am Herzen - wir zeigen Ihnen, wie's geht (Foto: imago/westend61)

Werden Sie Brauer, Bäcker oder Metzger für eine Woche!

Mal selber am Brau- oder Wurstkessel stehen? Lernen, wie der perfekte Sauerteig funktioniert? Kein Problem. Drei unserer Leser dürfen je eine Woche einem Brauer, Metzger oder einem Bäcker über die Schultern schauen. Was es dazu braucht? Nichts, außer Lust, dabei zu sein, und darüber zu bloggen.

Die pestizidfreie Zone

Die Südtiroler Gemeinde Mals traut sich was: Seit April dürfen dort keine Pestizide mehr verwendet werden. Weder auf dem Feld noch auf dem Balkon. Das passt nicht jedem.

"Jetzt wird es intim"

Nikolaus Mosen ist Bio-Kontrolleur. Er schaut, ob sich die Biobauern an die Richtlinien halten. Sein Job ist eine Mischung aus Steuerprüfung und Detektivarbeit.

"Ich esse auch gern ein Leberkässemmerl"

Fertiggerichte findet Sarah Wiener ziemlich unsexy. Dabei muss es für die aus Küche und Fernsehen bekannte Österreicherin keineswegs immer das aufwendige Menü sein. Worauf es beim Essen und Kochen wirklich ankommt, verrät Wiener im Interview.

"Geld gibt’s nur für Tierschutz"

Ständig angebundene Kühe oder Schweine, die sich kaum bewegen können - so etwas gibt es in der Schweiz nicht, nicht einmal in der konventionellen Landwirtschaft. Selbst Käfigeier wurden schon vor über 30 Jahren verboten. Tierschutzexperte Beat Wechsler erklärt, warum die Schweiz so anders ist.

Der Trend geht zur eigenen Molkerei

Bio-Milch wird beim Verbraucher immer beliebter, die Molkereien zahlen den Bauern gute Preise. Trotzdem gründen immer mehr von ihnen eigene Molkereien - und gehen dafür finanzielle Risiken ein. Warum eigentlich?

Globuli für die Kuh

Auch Bio-Kühe oder Bio-Schweine werden mal krank. Was machen Biobauern dann? Antibiotika dürfen sie nur selten verabreichen. Sonst verliert das Tier seinen Bio-Status. Doch die Biobauern wissen sich zu helfen.