Applaus zum Schluss des Bodenpraktikers, Ausgabe III fürs Schuljahr 2019/2020

44 neue Bodenpraktiker

44 Biobäuerinnen und -bauern konnten ihr Bodenpraktiker-Diplom entgegennehmen.

Der Boden als komplexes und wichtiges Thema betrifft alle Bereiche der Landwirtschaft, als Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und Mensch. Immer mehr Bauern und Bäuerinnen sind davon überzeugt und lassen sich mit Wissensdurst und Neugierde auf das Thema Boden ein. „Wir als Veranstalter sehen, dass es eine große Begeisterung unter den Bauern gibt und dass der Wunsch da ist, Fragen zu stellen und etwas dazuzulernen,“ meint Andreas Zuegg, Obmann der Arbeitsgemeinschaft für biodynamische Wirtschaftsweise. Gemeinsam mit dem Bioland Verband Südtirol wurde der Bodenpraktiker-Lehrgang seit November 2019 zum dritten Mal organisiert und konnte in dieser Ausgabe sogar doppelt so viele TeilnehmerInnen als in den vergangenen Jahren unterbringen.
„Ich habe stets nach einer Weiterbildung gesucht, die länger als einen oder zwei Tage geht und uns Biobauern einen nachhaltigen und intenisven Einblick in eine Thematik gewährt,“ meint Thomas Hafner, Wein-, Obst- und Gemüsebauer aus Terlan. Der Bodenpraktiker-Lehrgang habe ihm, dem erfahrenen Bioland-Pionier gezeigt, wie sich mit gezielten Maßnahmen und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen gute Ergebnisse im Bereich Boden-Pflanze-Standort erreichen lassen. Und Stefanie Höller, Bioland-Bäuerin aus Branzoll drückt es folgendermaßen aus: „Ich gehe jetzt in meine Anlage und schätze den Boden viel mehr, er ist mehr wert.“
Das abschließende Lehrgangs-Modul zu Einsaaten im Obst- und Weinbau hielten Paolo Pistis, Referent für die biodynamische Landwirtschaft aus Ferrara und der Wiener Wilfried Hartl von Bio Forschung Austria: „Die TeilnehmerInnen erhalten in den sechs Ausbildungsmodulen Instrumente und Werkzeuge in die Hand, mit denen sie bereits während des Lehrgangs Erkenntnisse im Boden umsetzen können. Dazu behandeln wir ein breites Spektrum an Themen zwischen Nährstoffkreislauf, Kompostierung und Düngung, Bodenphysik und Ökosysteme, da ist für jeden etwas dabei.“
Reinhard Verdorfer von Bioland Südtirol dankte den TeilnehmerInnen und den Veranstaltern für das Engagement, ebenso den Unterstützern der Südtiroler Landesverwaltung. Die Termine für den nächsten, vierten Bodenpraktiker Lehrgang stehen bereits fest, ab November 2020 geht es wieder los.
 

Bioland Südtirol
Niederthorstraße, I-39018 Terlan
Tel. 0039 0471 1964100
Fax 0039 0471 1964119

E-Mail: bioland(at)bioland-suedtirol.it
Kontakt

Geschäftsstelle

Landesverband Südtirol

Geschäftsführer
Reinhard Verdorfer
Tel 0039 047 196 410 1
reinhard.verdorfer@bioland-suedtirol.it
 

Allgemein

Landesverband Südtirol

Tel 0039 0471 196 410 0
info@bioland-suedtirol.it


 

PartnerErzeuger