Foto: Mario Zender

Frischer Wind in alten Mauern

Architektin wagt den Quereinstieg und bringt frische Ideen in ein altes Traditions-Weingut an der Mosel

Bioland Rheinland-Pfalz/Saarland Mit viel Handarbeit hat Karén Steinhauer ihre Weinberge zu kleinen Oasen für Flora und Fauna umgebaut. Seitdem Karén Steinhauer vor sechs Jahren das Weingut Freiherr von Landenberg in Ediger-Eller im laufenden Betrieb übernommen hat, sieht es anders aus im Weinberg, einer Schiefer-Steillage direkt an der Mosel. Im Spätsommer dieses Jahres folgte der nächste Schritt mit der Umstellung des Weinguts auf Bioland.

Karén Steinhauer ist im Weinbau Quereinsteigerin. Viele Jahre hat sie als Architektin Großprojekte rund um den Globus geplant, gebaut und hierfür Auszeichnungen erhalten. 2014 hat sie den Entschluss gefasst, das 500 Jahre alte Weingut zu erwerben und mit Ferienapartments und Business-Räumen auszustatten. Ihr Ziel ist es, die Verbindung zur Natur wiederzubeleben und „mit einem kleinen Betrieb einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Biodiversität zu leisten“. Die Umstellung nach den strengen Richtlinien von Bioland war für Karén Steinhauer deshalb eine Selbstverständlichkeit: „Ich finde es toll, wenn es hier bunt und natürlich zugeht und der Bezug zur Natur erkennbar ist“, sagt sie.

So hat die Winzerin sofort das Glyphosat aus dem Betrieb verbannt und sich gegen die teils gängige Praxis der Kolleginnen und Kollegen in der Region gewehrt. Es hieß also neue Wege gehen, zum Beispiel beim Spritzen. „Für uns bedeutet es viel Handarbeit und wieder mit der Buckelspritze in den Weinberg zu gehen.“ Das ist auch im Wingert zu erkennen – hier wachsen nun wilder Oregano, Blattsenf und andere Gewürzpflanzen. Diese Vielfalt soll sich auch im Geschmack des Weines ausdrücken, in einer höheren Qualität. Das Gefühl, im Weinberg zu stehen, sich körperlich zu betätigen und zu erfahren, was hinter einer guten Flasche Wein steckt, will die Winzerin an andere Menschen weitergeben. So plant sie Grape-Escape-Touren durch das Weingut.

Karén Steinhauer hat sich einen Traum erfüllt. Nachdem sie jahrelang international unterwegs war, hat sie ihre Heimat an der Mosel gefunden.

 

Bioland Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Kaiserstraße 18, 55116 Mainz
Samuel Himmel - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 06131 23979 41
Fax 06131 23979 49
E-Mail: info-rps(at)bioland.de

Kontakt

Geschäftsführung

Jonas Dörr
Leitung der Geschäftsstelle und Mitgliederverwaltung
Tel 06131 239 794 3
jonas.doerr@bioland.de

Geschäftsstelle

Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland

Kaiserstr. 18
55116 Mainz
Tel 06131 239 79 41
Fax 06131 239 79 40
info-rps@bioland.de

PartnerErzeuger