Bioland Blütenglück Aktion

"Blütenglück" in Mainz

"Blütenglück“ - Bioland-Bäckerei Kaiser BioBäcker beteiligt sich an Kampagne zum Erhalt der Artenvielfalt

20 Cent pro verkaufter Aktionsbackware werden gespendet

 

Mainz, 03.09.2020. Der Bioland-Partner Kaiser Biobäckerei beteiligt sich an der Bioland-Bäckerkampagne „Blütenglück“. Vom 7. September bis zum 3. Oktober 2020 verwendet sie in ausgewählten Erzeugnissen eine vom Bioland-Verband zur Verfügung gestellte Blütenmischung. Bei Kaiser wird es das Hefeteilchen „Blütenglück“ geben.

20 Cent pro verkaufter Aktionsbackware gehen an die Bioland-Stiftung. Mit den Spenden finanziert diese frühblühende Blumenzwiebeln, die im Spätjahr 2020 von Bioland-Betrieben und den teilnehmenden Bäckereien in ganz Deutschland eingepflanzt werden.

Rita Sköries-Schmiedel, Leiterin Vertrieb bei Kaiser, erklärt: „Wir machen bei der Aktion mit, weil es für uns eineHerzensangelegenheit ist, auf den Erhalt der Artenvielfalt hinzuweisen, die Zwiebeln, die von unseren Landwirten noch gesetzt werden, sind ja Nahrung für die blütenbestäubenden Insekten. Wir möchten ein Bewusstsein für dieses Thema anstoßen, Impulse setzen, so dass vielleicht Kunden  auch selbst anfangen, Blühpflanzen in ihren Gärten anzupflanzen. Für die Aktion haben wir extra das leckere Hefeteilchen „Blütenglück“ kreiert.“

Spendenaktion Blumenzwiebeln

Viele Wildbienenarten sind im zeitigen Frühjahr auf Nektar und Pollen angewiesen. Die überwinternden Königinnen sowie frisch geschlüpfte Jungbienen brauchen nach dem Winter sogenannte "Frühblüher". Mit dem Erlös der Spenden aus den Aktionsbackwaren werden frühblühende Bio-Blumenzwiebeln finanziert. Die große bundesweite Pflanzaktion wird im Frühjahr 2021 ihre Blüten zeigen. Auch in den Folgejahren werden die Blumen eine lebenswichtige Pollenversorgung für Insekten sichern. Denn die ökologisch vermehrten Blumenzwiebeln halten und vermehren sich in der Regel am gewählten Standort.

Mehr zu Biodiversität und Artenvielfalt

Natürlich sind Blühstreifen und gepflanzte Blumenzwiebeln nur ein kleiner Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt in unserer Landwirtschaft. Bioland will aber etwas am System verändern. Deshalb hat Bioland sich als erster deutscher Anbauverband eine eigene Richtlinie zur Förderung der Biodiversität auf den Betrieben eingeführt, die ab 2021 in Kraft tritt. Mehr Infos dazu auf www.bioland.de/artenvielfalt

Hier finden Sie Infos zur Kaiser Biobäckerei
 


Hintergrund

Bioland-Backwaren – Handwerk und natürlicher Geschmack

Natur pur: Bioland-Bäcker verwenden in ihren Backwaren nur natürliche Zutaten. Zum Beispiel nehmen sie das natürliche Vitamin C der Acerola-Kirsche statt der synthetischen Ascorbinsäure. Mit handwerklichem Können vermeiden sie den Einsatz von Zusatzstoffen, die den Backprozess vereinfachen, und erreichen damit, dass ihre Backprodukte besser bekömmlich sind. Bioland-Bäcker verwenden Mehl aus Biolandwirtschaft und betreiben so aktiven Naturschutz: Biolandwirte halten Grundwasser, Böden und Getreide frei von chemisch-synthetischen Düngern und Pestiziden. Zudem setzt Bioland auf regionale Partnerschaften, das fördert die heimische Wirtschaft und schafft neue Arbeitsplätze. Vielfalt auf dem Feld und auf dem Tisch: Bioland bewahrt alte Getreidesorten wie Dinkel, Emmer und Einkorn und bereichert damit die geschmackliche Vielfalt – vom Brot bis zum Bier. Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der Bioland-Backwaren in der Broschüre „Bioland – Wir backen das“.

Über die Bioland-Stiftung
Die gemeinnützige Bioland Stiftung engagiert sich für die ökologische Weiterentwicklung der Land- und Lebensmittelwirtschaft. Als Entwicklungswerkstatt für innovative und praxisnahe Ideen ist sie Branchen- und Verbandsübergreifend mit eigenen Initiativen und gemeinsam mit ihren Projektpartnern für ein nachhaltiges Wirtschaften aktiv.
 

Kontakt

Geschäftsführung

Jonas Dörr
Leitung der Geschäftsstelle und Mitgliederverwaltung
Tel 06131 239 794 3
jonas.doerr@bioland.de

Geschäftsstelle

Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland

Kaiserstr. 18
55116 Mainz
Tel 06131 239 79 41
Fax 06131 239 79 40
info-rps@bioland.de

PartnerErzeuger