Dominik Eulberg bei der Pre-Opening Veranstaltung der Öko-Aktionstage Rehinland-Pfalz 2020 im Stöffelpark

Live Show - Öko-Aktionstage RLP

Pre-Opening Veranstaltung der Öko-Aktionstage Rheinland-Pfalz 2020 im alten Industriegelände Stöffelpark mit Biologe, Biodiversitätsbotschafter und DJ Dominik Eulberg.

Mainz/ Enspel - Artenvielfalt? Insektensterben? Biodiversität? Zukunftsfähige Landwirtschaft? – Begriffe, die uns immer häufiger in Alltag und Nachrichten begegnen, die aber oft unverständlich bleiben. Mit einer multimedialen Show zum Pre-Opening der Öko-Aktionstage 2020 in Rheinland-Pfalz rückt der Musiker, Naturfreund und Biologe Dominik Eulberg am 22. August 2020 im Stöffelpark in Enspel das Thema Biodiversität ins Rampenlicht – interaktiv, unterhaltsam wie auch kritisch.

Dominik Eulberg ist studierter Biologe und ein seit mehr als 25 Jahren international agierender Musiker: „In meinem Herzen bin ich leidenschaftlicher Naturfreund. Die Natursensibilisierung und der Schutz unserer heimischen Biodiversität ist etwas, was mir seit Kindertagen innewohnt“, erklärt der Künstler aus dem Westerwald.

Interaktive Bühnenshow am 22. August 2020
Mit seiner Live-Show „Mikroorgasmen überall“ konnte Eulberg dem Publikum freudige Momente und Positivität schenken sowie das kindliche Erstaunen über die Schönheit und Raffinesse der Natur neu erwecken. Zudem zeigte er konkrete Zusammenhänge und Auswirkungen von Biodiversität für uns Menschen und das Ökosystem auf. Mit dem Fokus auf eines unserer relevantesten Probleme regte er zum Nachdenken an.
„Es wird an diesem Abend eine abwechslungsreiche Reise durch die Wunder der heimischen Flora und Fauna mit einer Melange aus verschiedenen Medien- und Darbietungsformen“, so Eulberg vor der Veranstaltung .
Nach einem kleinen Vortrag mit spannenden Fakten und Bildern spielte Dominik Eulberg ein Live-Set und band mit Synthesizer und Bat-Detektoren überraschende Aktionen und außergewöhnliche Sounds und Klangbilder aus der Natur ein. Naturaufnahmen des renommierten und mehrfach preisgekrönten Naturfilmers Jan Haft begleiteten visuell. 

Live-Act plus Bio-Landwirtschaft
Ebenfalls zu Gast auf der Bühne: Kerstin und Peter Doppstadt vom Biolandbetrieb Albertshof in Rennerod, einem ausgezeichneten Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau. Gemeinsam mit Dominik Eulberg konnten die beiden das Thema „Landwirtschaft – fördert oder verhindert sie Artenvielfalt?“ beleuchten und Einblicke in ihren ökologisch bewirtschaften Milchviehbetrieb geben.
Am Infostand vom NABU Rheinland-Pfalz thematisierte das Team um Karin Rohrbach-Gramsch die aktuellen Entwicklungen beim Artenschutz und brach das Thema Biodiversität herunter auf konkrete Ideen für das alltägliche Handeln.

Rahmenprogramm und Kulinarik
Um Biodiversität ging es auch bei den kulinarischen Angeboten im Stöffelpark: DerAlbertshof gestaltete an der Bühne gemeinsam mit der Montessori-Schule in Westerburg einen Bio-Imbiss-Stand – mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen von regionalen Bio-Partnerbetrieben und Produkten aus dem Albertshofladen. Die Gäste bekamen ein zünftiges Stöffelpark-Vesper. 
Erfrischendes gab es an der Bio-Limo-Bar von Voelkel. An einem kleinen Ständchen nebenan informierte die Bio-Imkerei Kessler aus der Region über das ökologische Imkern, gab Einblicke in die Welt der Bienen und zeigte die Bedeutung der Honigbienen, Hummeln, Wildbienen und Co. für das Öko-System und damit für den Menschen auf. Das nach Demeter-Richtlinien arbeitende Weingut Feth-Werthof erläuterte die Besonderheiten des biologisch-dynamischen Weinbaus.

Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung durch Stöffelpark, Mannstrom, Voelkel, Albertshof, Montessori-Schule in Westerburg, Agentur Blumberg,  Weingut Feth-Wehrhof, Bioland, Demeter und Sonnentor statt.
 

Kontakt

Geschäftsführung

Jonas Dörr
Leitung der Geschäftsstelle und Mitgliederverwaltung
Tel 06131 239 794 3
jonas.doerr@bioland.de

Geschäftsstelle

Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland

Kaiserstr. 18
55116 Mainz
Tel 06131 239 79 41
Fax 06131 239 79 40
info-rps@bioland.de

PartnerErzeuger