Details

Perspektiven für Agri-Photovoltaik im Öko-Betrieb

Kategorie: Betriebsbesichtigung, Seminar, Tagesveranstaltung, Vortrag, Weiterbildung


11.09.2024
13:00 Uhr

Anmeldefrist: 10.09.2024 15:00

Ort: Batzill GbR , Fohren 28, 88281 Schlier , Deutschland

Beschreibung

 

Agri-Photovoltaik kann dazu beitragen, die erneuerbaren Energien weiter auszubauen. Gleichzeitig kann sie zum Unternehmensgewinn beitragen. Seit jeher gehen Erneuerbare Energien und die Werte des Ökolandbaus zusammen. Die weit verbreiteten Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen benötigen allerdings viel - und oftmals landwirtschaftliche - Fläche. Um nicht noch mehr wertvolle Fläche zu verlieren, ist eine stärkere Einbeziehung von Agri-PV-Modellen in der Landwirtschaft wünschenswert und könnte für Bio-Betriebe interessant sein. Politische Entscheidungsträger werden involviert, damit in der Region Landwirtschaft weiterhin eine Chance hat. Die Bio-Musterregion hat zum Ziel die regionale Bio-Lebensmittelproduktion zu fördern und möchte für einen gemeinsamen Weg Energieproduktion und Landwirtschaft sensibilisieren.

Programm:
Begrüßung und Einleitung – Martin Weiß, Bioland-Beratung und Katharina Eckel, Bio-Musterregion RV
N.N. Landwirtschaftsamt RV – Definition von Agri-PV und Voraussetzungen für eine Privilegierung von Agri-PV-Anlagen
N.N./Uli Walz, Regionalverband als politischer Entscheidungsträger – Stand der Umsetzung des Teilregionalplan Energie Region Landkreis SIG, RV und BO-Kreis(FN) und Abwägungskriterien für Flächenausweisung
Severin Batzill, Gemeinderat Schlier: Erfahrungen im politischen Entscheidungsprozess für eine Anlage in Schlier
Fa. Solmotion: Projektierung von Anlagen
Fa. Zimmermann: Anlagenbau von Agri-PV-Systemen
Agri-PV Schlier: Erfahrungsberichte aus der landwirtschaftlichen Praxis
Besichtigung der Anlage in Schlier

Veranstalter: Bioland e.V. Geschäftsstelle Baden-Württemberg mit der Bioland-Regionalgruppe Allgäu-Oberschwaben

Teilnahmegebühr: keine, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Anmeldung: Bitte Anmeldung bei Bioland e.V. Geschäftsstelle Baden-Württemberg Fax 0711-550939-85, E-Mail: veranstaltungen-bw@bioland.de

Kontakt für Rückfragen: Bioland e. V.

Zielgruppe: Erzeugung, Verbraucher*innen

Freie Plätze: 35

Hier geht's zurück zur Suche Hier geht's zur Anmeldung