Details

Problempflanzen im Grünland regulieren - Für Bio-Betriebe

Kategorie: Betriebsbesichtigung, Tagesveranstaltung, Vortrag, Weiterbildung, Workshop


19.04.2024
14:00 Uhr

Anmeldefrist: 18.04.2024 15:00

Ort: Treffpunkt: Beim Käppele, Am Hochsträß 1, 72160 Horb-Talheim

Beschreibung

 

Im Grünland gibt es eine Vielzahl von Schad- und Problempflanzen, die gefährlich für Weidetiere sind und auch die Futterqualität bedrohen, wenn sie über die Mahd ins Futter gelangen. Diese gilt es an der weiteren Ausbreitung zu hindern und wenn möglich zu regulieren. Dazu zählen neben Ampfer auch Jakobskreuzkraut, Herbstzeitlose oder Gemeine Rispe. Auf welche Problempflanzen Betriebe achten sollten und welche Strategien helfen, erklärt Simon Gollor vom Landwirtschaftsamt Freudenstadt.

Referent*innen: Veronika Bauer, Bioland-Bäuerin und Simon Gollor, Landwirtschaftsamt Freudenstadt

Kosten: Für die Teilnahme am Seminar wird keine Teilnahmegebühr erhoben, denn das Seminar wird gefördert im Rahmen der Förderung von Wissenstransfer- und Informationsmaßnahmen im Ökologischen Landbau durch das Land Baden-Württemberg.

Veranstalter: Bioland e.V. Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen zusammen mit Bioland-Gruppe Gäu-Schwarzwald

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung bei Bioland e.V. Landesverband Baden-Württemberg unter www.bioland.de/veranstaltungskalender oder Fax: 0711-55093985 oder E-Mail: veranstaltungen-bw@bioland.de

Zielgruppe: Erzeugung

Freie Plätze: 26

Hier geht's zurück zur Suche