VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Ihr Kontakt zu unserer Erzeugerberatung

Bioland direkt

Tel 0800 1300 400
Mo.-Fr. 8-14 Uhr
beratung@bioland.de
Fax 0800 1300 4001

Details

Von der Weide auf den Teller – Erfolgreiche Vermarktung von Bio-Rindfleisch


06.03.2024
10:00 Uhr

Anmeldefrist: 01.03.2024 00:00

Ort: Spaller Hof, Soonwaldstraße 1, 55595 Spall, Deutschland

Beschreibung

 

In unserem Seminar "Von Weide bis Teller" zeigen wir euch Möglichkeiten, wie ihr euer hochwertiges Rindfleisch effektiv vermarkten könnt. Dabei werden auch Erkenntnisse aus der jüngeren Forschung zum Thema eingebunden. Von der Auswahl der besten Vermarktungsstrategien, über die Kommunikation an den Kunden bis hin zur Preisstrategie ist alles dabei. Carmen Maier (Bioland e.V., Teamleitung Marketing Direktvermarktung) erläutert euch wie man die Brücke zwischen Landwirtschaft und Verbraucher schlägt. Zudem ermöglicht Michael Lötzbeyer uns Einblicke in seinen Hofladen und berichtet von seinen Erfahrungen in der Vermarktung von Rindfleisch, auch mittels eines Online-Marktplatzes und der Regionalmarke SooNahe des Nahe-Hunsrück-Kreises.

Programm:

10.00 Uhr
Treffpunkt und Parken am Spaller Hof; von dort aus zu Fuß zur Besichtigung des Biolandbetriebs von Michael Lötzbeyer

12:00 – 13.00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen im Spaller Hof

13:00 – 13.30 Uhr
Aktuelles zum Bio-Rindfleischmarkt von Klaus Reuter, Bioland Rinder-Berater im Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland

13.30 – 15.30 Uhr
Beitrag zu "Vermarktung von Bio-Rindfleisch - Vermarktungswege und Kommunikation" von Carmen Maier, Bioland Direktvermarktungs-Beraterin deutschlandweit

15.00 – 15.30 Uhr
Auswertung und Abschlussrunde

Die Teilnahme ist kostenfrei. Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen.

Die kostenfreie Teilnahme ist möglich, da es sich bei dem Seminar um eine Wissenstransfer Veranstaltung handelt, die Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist. Dieses wurde initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).



Zielgruppe: Erzeugung, Gastronomie, Handel, Junge Leute, Köchinnen und Köche, Verarbeitung, Verbraucher*innen

Freie Plätze: 10

Hier geht's zurück zur Suche Hier geht's zur Anmeldung