VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Ihr Kontakt zu unserer Erzeugerberatung

Bioland direkt

Tel 0800 1300 400
Mo.-Fr. 8-14 Uhr
beratung@bioland.de
Fax 0800 1300 4001

Details

Teilhabe am landwirtschaftlichen Arbeitsleben: Inklusion auf Öko-Betrieben

Kategorie: Seminar, Vortrag, Weiterbildung


01.03.2024
11:00 Uhr

Anmeldefrist: 19.02.2024 00:00

Ort: Elisabethheim Havetoft, Pastor-Witt-Str. 6, 24873 Havetoft, Deutschland

Beschreibung

 

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention haben sich 2008 internationale Staaten verpflichtet, Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe zu ermöglichen. Auch landwirtschaftliche Betriebe engagieren sich aktiv in diesem Bereich dafür, Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Der Ökolandbau bietet hierbei mit seiner häufig vielfältigen, kleinteiligen und arbeitsintensiven Betriebsorganisation gute Voraussetzungen.
Die Teilnehmenden lernen, welche Rolle Inklusion in der Landwirtschaft spielen kann und welche Ansätze es hierbei gibt. Erfahrungswissen aus Praxis und der Wissenschaft wird geteilt und zur Diskussion gestellt. Es werden Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten im Bereich der sozialen Landwirtschaft vermittelt und ein Einblick in den aktuellen (wissenschaftlichen) Diskurs zur Inklusion auf landwirtschaftlichen Betrieben gegeben. Weiterhin werden Praxiskonzepte für Teilhabemöglichkeiten durch landwirtschaftliche Arbeitsplätze vorgestellt. Desweiteren geht es um Finanzierungskonzepte durch den Außenarbeitsplatz einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und andere Leistungsanbieter gemäß § 60 Abs. 1 SGB IX, Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) für alle und andere.

Programm:
Ab 10.30 Uhr Eintreffen, Kennenlernen, Begrüßungskaffee
11-11.15 Uhr Begrüßung, Vorstellung des Programms, der Referent:innen (Johanna Petersen, Bioland e.V.)
11.15-12 Uhr Betriebsrundgang und die praktischen Aspekte der Arbeit auf dem Hof (Jens Otterbach, Leiter Landwirtschaft Elisabethheim Havetoft)
12-12.30 Uhr Gründe für und Formate der Sozialen Landwirtschaft (Johanna Petersen, Bioland e.V.)
12.30-13.30 Uhr Mittagessen
13.30-14.15 Uhr Der Andere Leistungsanbieter in SH - ein Konzept für die Zukunft? (Rebecca Kleinheitz, Netzwerk alma und Maria Nielsen, LWK SH)
14.15 Uhr Die Services der EAA (Dennis Staadt, Integrationsfachdienst Flensburg und Nordfriesland)
14.30 Uhr Sammeln von Fragen und politischen Forderungen

Veranstalter: Bioland e.V. GS Rendsburg
Moderation: Johanna Petersen, Bioland e.V. Fachberaterin Soziale Landwirtschaft
Referent:innen: Rebecca Kleinheitz, Netzwerk – Alma & Jens Otterbach, Elisabethheim Havetoft e.V.

Teilnahmegebühr: keine, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen.

Zielgruppe: Erzeugung, Junge Leute

Freie Plätze: 22

Hier geht's zurück zur Suche