VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Ihr Kontakt zu unserer Erzeugerberatung

Bioland direkt

Tel 0800 1300 400
Mo.-Fr. 8-14 Uhr
beratung@bioland.de
Fax 0800 1300 4001

Details

Exkursion für Bio-Milchviehbetriebe in die Schweiz: Kraftfutterreduzierung und geeignete Genetik in der Bio-Milchviehhaltung sowie Weidesysteme bei herkömmlichen und Automatischen Melksystemen

Kategorie: Exkursion


22.02.2024 – 23.02.2024
06:00 Uhr

Anmeldefrist: 15.01.2024 23:59

Ort: Plantahof, Kantonsstrasse 17, 7302 Landquart, Schweiz

Beschreibung

 

Im Mittelpunkt der Reise steht die Besichtigung des Plantahofs in Graubünden, der seit 20 Jahren zwei Milchviehherden mit und ohne Kraftfutterfütterung hält und dazu forscht. Zusätzlich werden weitere Bio-Milchviehbetriebe besucht, die sich mit den Themen AMS und Weide, kuhgebundene Kälberaufzucht, Rotationskreuzung und Stallbau beschäftigen. Weitere Höhepunkt sind die Besichtigung einer Bio-Käserei und der Austausch mit Vertretern eines Schweizer Bio-Verbands zu aktuellen Themen der Schweizer Milchviehhalter.
Programm
Donnerstag
Uhrzeit
Ab 6.00 Uhr Anfahrt mit verschiedenen Zustiegsmöglichkeiten entlang der A7 /A96
09.45 Uhr Besichtigung Betrieb Gstöhl, Liechtenstein, AMS und Weidegang auf Moorböden
12.00 – 13.30 Uhr Ankunft, Anmeldung im Hotel und Mittagessen am Plantahof, Landquart
13.30 – 15.30 Uhr Besichtigung Plantahof, Zwei identische Milchviehherden mit und ohne Kraftfutterfütterung
16.00 – 17.30 Uhr Besichtigung Betrieb Rütihof, Landquart, AMS und Weidegang, Rotationskreuzung, kuhgebundene Kälberaufzucht
18.00 – 19.30 Uhr Abendessen und Zimmer beziehen
19.30 – 21.00 Uhr Austausch mit Bio Grischun und der Schweizer Bio-Milchviehberatung Welche Themen sind für die Schweizer Milchviehbetriebe derzeit aktuell und wie sehen Lösungen dafür aus (z. B. Kraftfutterreduzierung oder Kälbervermarktung)?

Freitag
Uhrzeit
7.00 – 8.30 Uhr Frühstück und Abfahrt
9.00 - 10.30 Uhr Betrieb Wolf, Buchen, AMS, automatische Fütterung, Braunvieh-Zuchtbetrieb, Alpbetrieb, saisonale Abkalbung, Anpassungen an die Bio Suisse-Kraftfutterrichtlinie (max. 5% Kraftfutter)
11.00 – 13.00 Uhr Biokäserei Prättigau, Pragg-Jenaz, Neubau 2016, Verarbeitung von Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch und Betriebsbesichtigung in zwei Gruppen
13.30 – 15.00 Uhr Betrieb Werder, Grüsch, Umnutzung von Altgebäuden für die Bio-Milchviehhaltung, Pferdepension, Ackerbau, Direktvermarktung, Elektrifizierung der Fütterung (Projekt Klimabauern).
15.00 – 17.00 Uhr Rückreise mit Abendessen (Nähe Wangen) zum Ausklang; es werden auf dem Rückweg die selben Zustiege angefahren
20.30 Uhr Ankunft in Rothenburg o.d. Tauber

An- und Abreise: mit dem Reisebus, mehrere Zustiegsmöglichkeiten entlang der A7 (ab Memmingen entlang der A96) zwischen Rothenburg o. d. T. und Bodensee. Die genauen Zustiegsorte werden entsprechend den Anmeldungen festgelegt.

Teilnahmegebühr: keine, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Kosten für die An- und Abreise, Übernachtung und Verpflegung müssen die Teilnehmenden selbst tragen:
Preis pro Person im Doppelzimmer ab 25 zahlenden Personen: 340,00 €
Preis pro Person im Doppelzimmer ab 30 zahlenden Personen: 323,00 €
Preis pro Person im Doppelzimmer ab 35 zahlenden Personen: 311,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 38,00 €


Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Reiseunternehmen. Bitte nutzen Sie dazu das Anmeldeblatt unten. Bitte senden Sie dieses an den Reiseveranstalter zurück. Die nötigen Angaben finden sich auf dem Anmeldeblatt.

Veranstalter: Bioland Baden-Württemberg und Bayern e.V.
Ansprechpersonen:
Ulrike Koch, ulrike.koch@bioland.de
Sören Binder, soeren.binder@bioland.de oder 0151 10820399
Bernadette Albrecht, bernadette.albrecht@bioland.de

Zielgruppe: Erzeugung, Junge Leute

Freie Plätze: -1

Hier geht's zurück zur Suche