Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen die Ihrer Suche entsprechen:

  • 22.10.2018 | 14:00 Uhr bis 22.10.2018 | 17:30 Uhr

    Treffen der Fachgruppe Gemüse Hessen bei der Solawi Sonnenhof

    35619 Braunfels − Neukirchen

    Liebe Gärtnerinnen und Gärtner, auf dem Sonnenhof werden neue Wege in Anbau und Vermarktung gegangen. Der seit 1987 auf Biolandwirtschaft umgestellte Betrieb hat seine Direktvermarktung zur Solawi entwickelt. Der Gemischtbetrieb hält einen vielfältigen Tierbestand, der auch seinen Beitrag in der Gärtnerei leistet. Beim Betriebsrundgang werden unter Anderem Erfahrungen mit Mulcheinsatz im Gewächshaus, Düngung mit Betriebseigener Schafwolle und der Wechsel von Weide zu Gemüsebauflächen thematisiert. Nach dem Betriebsrundgang wird Irene Leifert (Bioland e.V. Marketing Direktvermarktung) den aktuellen Arbeitsstand zur Vertriebsstrategie Direktvermarktung/Bio-Fachhandel aufzeigen. Tagesordnung: 1. Rundgang durch den Betrieb (Mattias Zinke) 2. Arbeitsstand Bioland Vertriebsstrategie Direktvermarktung/Bio-Fachhandel (Irene Leifert) 3. Aktuelle Richtlinienentwicklungen im Gemüsebau (Ulrike Fischbach, Thomas Zell) 4. Bericht von der Frühjahrs-BDV / Vorbereitung Herbst-BDV (Jonas Ehls, Heike Fischer) 5. Sonstiges Bitte meldet euch bis zum 19.10.2018 in der Geschäftsstelle Fulda an, damit wir planen können. Eine kurze E-mail an karin.georg@bioland.de,

    Ort: Solawi Sonnenhof Matthias Zinke, Weingartenstr. 1, 35619 Braunfels − Neukirchen
    Kontakt: Bioland e.V. Hessen, telefonisch unter 0661 480436-0 oder mit Fax unter 0661 480436-20, karin.georg@bioland.de

    Anfrage

  • 23.10.2018 | 09:30 Uhr bis 23.10.2018 | 16:30 Uhr

    Herstellung von Brüh- und Kochwurst

    66636 Tholey

    Zum Download: Einladung_Praxisseminar_Imsbach_231018
    Ort: Metzgerei, Hofgut Imsbach, 66636 Tholey
    Kontakt: Fax 02385 935425, info-nrw@bioland.de

    Anfrage

  • 24.10.2018 | 14:00 Uhr bis 24.10.2018 | 19:00 Uhr

    Kartoffel-Sortenschau 2018

    86529 Schrobenhausen

    Wer sich auf den neuesten Stand über die vielleicht wichtigste Stellschraube im Kartoffelbau bringen möchte ist herzlich eingeladen zur diesjährigen Bioland-Kartoffelsortenschau. In diesem Jahr wurden über 100 Sorten in den Bioland-Demoversuchen geprüft. Bioland-Kartoffelbauberater Christian Landzettel stellt alle Sorten anhand von Mustern vor und geht auf deren Eignung für den Bio-Anbau, insbesondere auf Erkenntnisse zu Krautfäuleresistenz, Jugendentwicklung, Knollenansatz, Blattgesundheit, Abreifeverhalten usw. ein. Vertreter der Züchterhäuser ergänzen die Ausführungen. Die Veranstaltung ist thematisch nach Sortengruppen aufgeteilt und die Teilnehmer erhalten ein Sortenheft, in dem sie eigene Notizen ergänzen können. Wer die Veranstaltung optimal nutzen möchte, markiert sich, was ihn interessiert und kann im Nachgang ein Beratungsgespräch dazu in Anspruch zu nehmen. Die Teilnehmer können Neuheiten kennenlernen, die für einen Anbau im eigenen Betrieb interessant sind. Ergänzend zur Sortenschau wird es bei einer leckeren Kartoffelsuppe Einschätzungen zur aktuellen Ernte und Vermarktungssituation von Bio-Kartoffeln in Deutschland und Mitteleuropa geben. Anmeldung bitte bis 23.10.2018 schriftlich bei Bioland e.V., Geschäftsstelle Augsburg, Tel: 0821-34680-0, Fax: 0821 34680 135, E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de

    Veranstalter: Bioland Erzeugerring Bayern
    Ort: Bioland-Betrieb Alexander Fuchs<br>, Rettenbacher Str. 30, 86529 Schrobenhausen
    Kontakt: Geschäftsstelle Augsburg, Tel.: 0821 346800, Fax: 0821 34680 135, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 27.10.2018 | 10:00 Uhr bis 28.10.2018 | 17:00 Uhr

    3. Bioland und Biokreis Fleischrinder- und Mutterkuhtagung

    37444 St. Andreasberg

    Top-Fleischqualität und mehr Biodiversität lassen sich gut verbinden. Das zeigen nicht zuletzt viele Mutterkuhhalter und Rindfleischerzeuger, die in extensiven Grünlandregionen wirtschaften. Doch auch diese Wirtschaftsweise ist hoch anspruchsvoll, wenn sie wirklich nachhaltig erfolgen soll. Die Kunst der Grünlandwirtschaft und -nutzung wird ausgiebig erörtert und mit einer spannenden Exkursion im Harz ergänzt.

    Zum Download: Programm_Mutterkuhhaltung_2018_WEB
    Anmeldung_Mutterkuhhaltung_2018_WEB
    Ort: Internationales Haus Sonnenberg, Clausthaler Straße 11, 37444 St. Andreasberg
    Kontakt: Bioland e.V. Tagungsbüro 04262 959070, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 09.11.2018 | 15:00 Uhr bis 11.11.2018

    13. Öko-Junglandwirtetagung: Horizonte erweitern

    36041 Fulda

    Den Horizont erweitern, mal über den Tellerrand hinausschauen - das wollen wir an dem Wochenende mit jungen Leuten aus Landwirtschaft, Gärtnerei, Imkerei, Studierenden und Azubis. Wie jedes Jahr mit spannenden Vorträgen, Workshops und Exkursionen. Infos und Anmeldung unter www.oeko-junglandwirte-tagung.de

    Ort: Jugendherberge Fulda, Schirrmannstr. 31, 36041 Fulda
    Kontakt: Alle Infos unter www.oeko-junglandwirte-tagung.de,

  • 10.11.2018 | 10:00 Uhr bis 10.11.2018 | 15:00 Uhr

    Seminar: Schön wild! Gestaltung eines insektenfreundlichen Gartens

    55232 Alzey

    Mit heimischen Wildpflanzen gestaltete Gärten bieten Insekten wieder eine Heimat und werden dadurch mit Leben erfüllt. Vom pflegeleichten Schotterbeet im Vorgarten bis zur Wildgehölz-hecke mit Futterpflanzen für Wildbienen und Schmetterlinge - es finden sich für jede Gartenecke die richtigen Wildpflanzen.
    Mitzubringen: festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe, ggf. Regenschutz

    Ort: Treffpunkt: Gärtnerei Strickler an der B271 = gegenüber Wormser Str. 78 außerhalb von 55232 Alzey, Lochgasse 1, 55232 Alzey
    Kontakt: Anmeldung und Info: Kräuter- und Wildpflanzengärtnerei Strickler, Tel.: 06731/38 31 , oder strickler@t-online.de oder www.gaertnerei-strickler.de,

  • 12.11.2018 | 09:30 Uhr bis 12.11.2018 | 17:30 Uhr

    Ökologische Apfelzüchtung - Was ist in der Entwicklung?

    21635 Jork

    Für den ökologischen Obstbau stellt sich die Frage nach der geeigneten Apfelsorte dringender denn je, denn die meisten monogen vererbten Resistenzen der modernen Tafelobstsorten, die sich bisher auch gut für den Ökolandbau eignten, sind durchbrochen. Extreme Witterungsereignisse, wie Spätfröste, langanhaltende Nässe oder Trockenheit stellen neue Anforderungen an den Öko-Obstanbau und die verwendeten Sorten.

    Zum Download: Einladung Apfelzüchtung Nds 2018
    Ort: Esteburg, Moorende 53, 21635 Jork
    Kontakt: Inde Sattler, Tel. 04627 1840121, hagge-nissen@gmx.de

    Anfrage

  • 15.11.2018 | 19:30 Uhr bis 15.11.2018 | 22:00 Uhr

    Regionalgruppentreffen Südhessen

    64385 Reichelsheim

    TO: neue Mitgliedsbetriebe, Diskussion zur Vorbereitung des BDV-Delegierten für die nächste BDV Ende November, Sonstiges.

    Ort: Dachsberghof, Dachsbergweg 1, 64385 Reichelsheim
    Kontakt: Bioland e.V. Hessen, Telefon 0661 480436-0,

  • 15.11.2018 | 10:00 Uhr bis 15.11.2018 | 15:30 Uhr

    Bodenfruchtbarkeit aufbauen

    55545 Bad Kreuznach

    mit Martin Wiethaler

    Veranstalter: Ackerbaugruppe RLPS
    Ort: DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Raum E009, Rüdesheimer Str. 68, 55545 Bad Kreuznach
    Kontakt: Bioland LV RLPS, Tel. 06131/2397942, eva.mundkowski@bioalnd.de

    Anfrage

  • 22.11.2018 | 13:30 Uhr bis 22.11.2018 | 18:30 Uhr

    Steigerung der Biodiversität auf Bio-Weingütern

    76835 Weyer

    Ort: Bioland Weingut Ludwig Seiler, Modenbachstraße 3, 76835 Weyer
    Kontakt: Bioland GS RLPS, Tel. 06131/2397942, info-rps@bioland.de

    Anfrage