Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen die Ihrer Suche entsprechen:

  • 21.06.2018 | 13:00 Uhr bis 21.06.2018 | 16:00 Uhr

    Ackerbohnenanbau-interne und externe Verwertungsmöglichkeiten

    85128 Nassenfels

    Felderbegehung auf dem Öko-Betrieb Ostermeier, Landkreis Eichstätt. Im Rahmen des bundesweiten Demonstrationsnetzwerkes Erbse/ Bohne wurden auf dem Öko- Milchviehbetrieb Ostermeier Demostreifen mit Ackerbohnen in Reinsaat, Ackerbohnen-Erbsen- Gemenge sowie Kombinationen mit Untersaaten angelegt. Während der Felderbegehung werden die Varianten diskutiert sowie Erfahrungen aus Praxis und Beratung ausgetauscht. Die anwesenden Öko-Marktgesellschaften stellen die derzeitige Marktsituation für Körnerleguminosen dar.Treffpunkt: an der Demofläche, 85128 Nassenfels in Richtung Möckenlohe. Am Ortsausgang nach Schreinerei Prüller, in Höhe Eichstätterstr. 30, nach links abbiegen, am Stall vorbei, Parkhinweise beachten.

    Zum Download: Felderbegehung_Betrieb Ostermeier_21. Juni 2018
    Ort: Demofläche Nassenfels Richtung Möckenlohe, Nassenfels, 85128 Nassenfels
    Kontakt: Veranstalter: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) im Rahmen des DemoNetErBo in Kooperation mit der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) Kontakt: Tabea Pfeiffer Tel.: 089-17800-145, tabea.pfeiffer@lfl.bayern.d

    Anfrage

  • 22.06.2018 | 09:30 Uhr bis 22.06.2018 | 18:00 Uhr

    Die Obsalim Methode − Fütterungscontrolling bei kleinen Wiederkäuern

    88450 Berkheim-Bonlanden

    Die Obsalim Methode ist ein Instrument für das Fütterungscontrolling in der ökologischen Haltung kleiner Wiederkäuer. Hierbei werden sichtbare Merkmale beobachtet. Dr. med. vet. Bruno Giboudeau, langjähriger praktischer Tierarzt, hat die Obsalim-Methode für Kühe, Schafe und Ziegen entwickelt. Durch das Beobachten äußerlich sichtbarer Merkmale am Tier, z.B. dem Haarkleid, Augen, Nase u.a., kann man sehr differenzierte Rückschlüsse auf die Fütterung, die Futterverwertung und den aktuellen Stoffwechselzustand der Tiere ziehen und die Fütterung ggf. anpassen. Die Methode kann ergänzend zu bekannten Controllingwerkzeugen, wie Rationsberechnung, MLP-Auswertung oder Body-Condition-Score genutzt werden und gibt dem Landwirt ein leicht anzuwendendes Werkzeug an die Hand. Der große Vorteil der Methode ist, dass sie ohne weitere Laboranalysen auskommt. Nach einem Vortrag erläutert der Referent auf den Exkursionsbetrieben die äußerlichen Merkmale, die zur Bewertung herangezogen werden und zeigt den Teilnehmern die praktische Anwendung. Nähere Infos gibt es bei Bioland-Berater Andreas Kern, Tel.: 0711 550939-54. Anmeldung bitte bis 08.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern, Geschäftsstelle Augsburg per E-Mail an veranstaltung-bayern@bioland.de.

    Veranstalter: Bioland e.V. Bayern
    Zum Download: Einladung OBSALIM-Seminar 22.06.2018 Berkheim
    Anmeldung OBSALIM-Seminar 22.06.2018
    Ort: Kloster Bonlanden, Faustin-Mennel-Straße 1, 88450 Berkheim-Bonlanden
    Kontakt: Bioland-Berater Andreas Kern Tel.: 0711 550939-54 Anmeldung bitte bis 08.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern Geschäftsstelle Augsburg E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 25.06.2018 | 10:00 Uhr bis 25.06.2018 | 17:00 Uhr

    Fachtag Ökolog. Ölpflanzenanbau

    01623 Lommatzsch

    Fachtag ökologischer Ölpflanzenanbau

    Veranstalter: Gäa
    Zum Download: 2018-06-25_Fachtag-Ölpflanzenanbau_Lommatzsch
    Ort: Schützenhaus Lommatzsch, Sachsenplatz 3, 01623 Lommatzsch
    Kontakt: Claudia Miersch, 017 2750 48 59 (Seminartelefon für Rückfragen), Tel.:, 0351-4031918 , Fax: 03222-406 59 55, claudia.miersch@gaea.de

    Anfrage

  • 26.06.2018 | 19:00 Uhr bis 26.06.2018

    Besichtigung der Öko-Landessortenversuche Crailsheim

    74564 Crailsheim

    Wie jedes Jahr laden wir zu den gemeinsamen Versuchsfeldbesichtigungen des LTZ Augustenberg ein. Beim Rundgang über die Versuchsfelder werden aktuelle Ergebnisse präsentiert und die Sorten hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Eignung für den Öko-Landbau bewertet. Der Rundgang wird auch vom Bioland-Ackerbauberater begleitet. Auch Bernd Habeck von der Bioland-Handelsgesellschaft, freut sich auf Austausch.

    Zum Download: 2018_06_26_WegbeschreibungÖkoLSV_Crailsheim
    Ort: Betrieb Johanna Faure, Auhof, Hauptstraße 58, 74564 Crailsheim
    Kontakt: Weitere Infos: Reiner Schmidt, Beratungsdienst Ökolandbau Schwäbisch Hall e.V. Beim, Landratsamt Schwäbisch Hall -Landwirtschaftsamt -, Eckartshäuserstr. 41, 74532 Ilshofen, Tel.: 07904-941749, Fax: 07904-942025, RSchmidt@bio-beratung.de, Mobil 01

    Anfrage

  • 27.06.2018 | 09:00 Uhr bis 27.06.2018 | 16:00 Uhr

    Maßnahmen zum Humus- und Nährstoffhaushalt in der Fruchtfolge im Bio-Ackerbau

    85354 Freising

    Maßnahmen zum Humus- und Nährstoffhaushalt in der Fruchtfolge im Bio-Ackerbau, Auswirkung auf Fruchtbarkeit, Erosion, Klimagase. Prof. Kurt-Jürgen Hülsbergen von der TU-München referiert in einem Impulsreferat über den Einfluss verschiedener Betriebssysteme auf Humus, Erosion, Klimagase und Nährstoffhaushalt sowie Möglichkeiten zur Steigerung der Ressourceneffizienz durch gesamtbetriebliche Optimierung der ökologischen Pflanzen und Tierproduktion. Bei einer Besichtigung von Dauerversuchen erfahren die Teilnehmer Wichtiges über Düngestrategien mit unterschiedlichen Wirtschaftsdüngern. In einem Workshop erarbeiten die Teilnehmer auf dieser Grundlage Strategien für das eigene Betriebssystem. Anmeldung bitte bis 18.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern, Geschäftsstelle Augsburg per E-Mail an veranstaltung-bayern@bioland.de.

    Veranstalter: Bioland e.V. Bayern
    Zum Download: 2018_06_27 Frachtag Bodenfruchtbarkeit
    2018_06_27 Anmeldung Frachtag Bodenfruchtbarkeit
    Ort: Biolandhof Braun, Dürneck 23, 85354 Freising
    Kontakt: Bioland-Berater Erhard Gapp Mobil: 0151-17127730 Anmeldung bitte bis 18.06.2018 bei Bioland e.V. Bayern Geschäftsstelle Augsburg E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de,

  • 28.06.2018 | 19:00 Uhr bis 28.06.2018 | 23:00 Uhr

    Felderbegehung der Gruppe Deggendorf-Pfarrkirchen

    94522 Wallersdorf

    Auf dem Umstellungsbetrieb Fischer können wir Getreide und Leguminosenbestände besichtigen. Der Betrieb arbeitet zum Teil mit einem Häufelpflug nach dem System "Turiel". Hier können wir Bestände begutachten, die ersten Erfahrungen austauschen und auch etliche interessante Ideen zur Technik anschauen. Benjamin Fichtner, neuer Bioland-Ackerbauberater wird sich vorstellen und die Felderbegehung fachlich begleiten.

    Veranstalter: Gruppe Deggendorf-Pfarrkirchen
    Ort: Bioland-Betrieb Susanne Fischer, Landauer Straße 8, 94522 Wallersdorf
    Kontakt: Susanne Fischer Tel. 09933-892480 und Stefan Jahrstorfer tel. 09952-2544 Bioland-Berater Benjamin Fichtner Tel. 0151-10 82 04 02,

  • 29.06.2018 | 18:00 Uhr bis 29.06.2018

    Naturschutz auf dem Hof und in der Agrarlandschaft

    95233 Helmbrechts

    Wir treffen uns zur gemeinsamen Felderbegehung auf dem Biolandhof von Sebastian Ott. Naturschutzberaterin Anna Bühler wird Naturschutzmaßnahmen an der Hofstelle vorstellen und einen Einblick über die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft geben. Unter anderem geht es um die Vielfalt von Ackerwildkräutern, deren Funktionen und möglichen Schutzmaßnahmen

    Ort: Biolandhof Sebastian Ott, Buckenreuth 4, 95233 Helmbrechts
    Kontakt: Bioland e. V., Tel.: 0821 34680-0, Fax: 0821 34680-135, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 30.06.2018 | 14:00 Uhr bis 30.06.2018 | 18:00 Uhr

    Felderbegehung Gruppe Coburg und Lichtenfels

    96484 Meeder-Wiesenfeld

    Flurfahrt zur Begutachtung von unterschiedlichen Kulturen, anschließend Brotzeit mit Diskussion. Der Bioland-Berater Andreas Schwab wird die Felderbegehung fachlich begleiten.

    Veranstalter: Gruppe Coburg-Lichtenfels, Kulmbach/Kronach
    Ort: Bioland-Betrieb Udo Held, Lindenstr. 24, 96484 Meeder-Wiesenfeld
    Kontakt: Udo Held Tel.: 09566-751, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 04.07.2018 | 10:00 Uhr bis 04.07.2018 | 17:00 Uhr

    Herdenschutz mit Herdenschutzhunden

    97737 Gemünden

    Herdenschutz mit Herdenschutzhunden in der Hüte- und Koppelhaltung − Möglichkeiten und Herausforderungen. Knut Kucznik, Vorsitzender der AG Herdenschutzhunde e.V. und Schäfermeister mit langjähriger Erfahrung im Einsatz von Hunden als Herdenschutz, führt in einem Vortrag in die Thematik ein. Er stellt das Wesen der Herdenschutzhunde und ihre Eigenschaften vor. Zudem werden Besonderheiten der Hundehaltung und des Einsatzes, Zucht und wichtige Aspekte während der Suche eines für den Betrieb passenden Hundes erläutert. Wie stellen sich der Betrieb und seine Betriebsabläufe auf den Herdenschutz mit Hunden ein? Wie können Hunde in die Herde integriert werden? Im Anschluss sehen wir eine kleine Schafherde mit Herdenschutzhunden verschiedenen Alters im Einsatz und die Schäfer berichten von ihren Erfahrungen mit den Hunden. Anmeldung bitte bis zum 25.06. per E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de

    Veranstalter: Bioland e.V. Bayern
    Zum Download: Einladung Herdenschutz 04.07.2018
    Anmeldung Herdenschutz 04.07.2018
    Ort: Bioland-Schäferei Michler, Am Schafhof 1, 97737 Gemünden
    Kontakt: Bioland e.V. Bayern Andreas Kern Tel.: 0711-550939-54, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 04.07.2018 | 13:30 Uhr bis 04.07.2018 | 16:00 Uhr

    Bio-Zuckerrüben - Anbau und Vermarktung

    97244 Bütthard-Oesfeld

    Die Nachfrage nach Bio-Zucker aus heimischen Zuckerrüben steigt. Zuckerhersteller suchen Bio-Ackerbauern, die in den Zuckerrübenanbau einsteigen wollen. Dabei ist die Zuckerrübe eine anspruchsvolle Kultur in ökologischen Fruchtfolgen und erfordert ein intensives Unkrautmanagement. Die Veranstaltung vermittelt interessierten Betrieben Einblicke in den Bio-Zuckerrübenanbau und die Vermarktung. Die Teilnehmerinnen lernen Kulturansprüche und erforderliche pflanzenbauliche Maßnahmen kennen, Weitere Infos bei Bioland-Berater Jonathan Kern, Tel.: 07062-2680838, E-Mail: jonathan.kern@bioland.de Anmeldung bitte bis 02.07.2018 bei Bioland e.V. Baden Württemberg, Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Fax: 0711-95337827, E-Mail: info-bw@bioland.de

    Zum Download: 2018_07_04_Zuckerrüben
    Ort: Maschinenhalle Bioland-Hof Stolzenberger, Bowiesenstr. 8, 97244 Bütthard-Oesfeld
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstrasse 49, 73728 Esslingen, Fax. 0711/95337827, email: info-bw@bioland.de