Bioland-Veranstaltungskalender

Veranstaltungen die Ihrer Suche entsprechen:

  • 26.01.2019 | 09:30 Uhr bis 27.01.2019 | 17:30 Uhr

    Bioland-Imkertagung Baden-Württemberg

    73087 Bad Boll

    Die Bioland-Bienensaison startet auch 2019 mit einem Treffen der Bioland-Imkerinnen und -Imker in der Ev. Akademie Bad Boll. Auf dem Programm stehen wissenschaftliche Erkenntnisse zum Beutenklima, handfestes zu Steuerrecht und Betriebswirtschaft sowie ein Praktikerforum zur Königinnenzucht. Außerdem eine Vielfalt aktueller Verbandsthemen und Betriebsvorstellungen.

    Zum Download: Programm_Imkertagung_BW2019_WEB
    Anmeldung_Imkertagung_BW2019_WEB
    Ort: Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 26.01.2019 | 09:00 Uhr bis 26.01.2019 | 21:00 Uhr

    Bioland-Einführungskurs Imkerei: Wie stelle ich erfolgreich auf Bioland-Bienenhaltung um?

    73087 Bad Boll

    In diesem Kurs geht es um die Umstellung der Bienenhaltung auf die ökologische Betriebsweise. Dabei werden die Umstellung von Völkern, Wachs und Beuten besprochen. Weitere Themen sind die Bienengesundheit, die Richtlinien, die Kontrolle sowie Markt- und Vermarktungsfragen.

    Ort: Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 28.01.2019 | 10:00 Uhr bis 30.01.2019 | 17:30 Uhr

    Bioland-Wintertagung Baden-Württemberg

    73087 Bad Boll

    Auch 2019 bietet die Bioland-Wintertagung ein vielfältiges Programm für alle TeilnehmerInnen. Das Programmheft wird Anfang Dezember mit dem Bioland Fachmagazin verschickt. Besonders in diesem Jahr: Montags stehen die Entwicklungen „im Bioland“ im Fokus und Bioland-Präsident Jan Plagge diskutiert die zukünftige Ausrichtung des Verbandes. Beim Einstiegsvortrag geht es um das Bioland-Schwerpunktthema Artenvielfalt.

    Zum Download: Wintertagungsprogramm_BaWue_2019_Web
    Anmeldeformular_Druckversion_end
    Ort: Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 29.01.2019 | 11:00 Uhr bis 30.01.2019 | 17:30 Uhr

    Öko-Gemüsebauseminar

    73087 Bad Boll

    Das Öko-Gemüsebauseminar in Bad Boll ist die Fachveranstaltung für Gemüsebau. Landwirte und Gärtner kommen hier zusammen, um sich über aktuelle Fragen im Öko-Gemüsebau und neueste Ergebnisse der Versuchsanstalten auszutauschen. Weitere Themen sind in diesem Jahr Pflanzenschutz, Artenvielfalt und tolle Betriebsvorstellungen.

    Ort: Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
    Kontakt: Veranstalter: Beratungsdienst Ökologischer Gemüsebau (BÖG), Anmeldung: Bioland GS BW, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 31.01.2019 | 09:30 Uhr bis 31.01.2019 | 17:00 Uhr

    Aktuelle Informationen zur Bio-Schaf- und Ziegenhaltung - Fütterungscontrolling bei Kleinen Wiederkäuern mit der Obsalim-Methode

    79283 Bollschweil

    Dr. med. vet. Bruno Giboudeau hat aufgrund langjähriger Erfahrungen als Tierarzt die Obsalim-Methode für Wiederkäuer entwickelt. Durch das Beobachten äußerlich sichtbarer Merkmale (z.B. Haarkleid, Augen, Nase, etc.) am Tier können Rückschlüsse auf Fütterung, Futterverwertung und den aktuellen Stoffwechselzustand der Tiere gezogen werden - Eine praxisnahe Methode, die ohne Laboranalysen auskommt. Die Veranstaltung ist für Neueinsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

    Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

    Zum Download: 2019_01_31_Obsalim
    Ort: Sonners Heinehof, St.Ulrich 21, 79283 Bollschweil
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 06.02.2019 | 19:30 Uhr bis 06.02.2019 | 19:31 Uhr

    Die Zukunft unseres Betriebs sichern

    88499 Riedlingen-Grüningen

    Das Seminar richtet sich an alle, die sich Gedanken machen, wie es zukünftig mit ihrem Hof weitergehen kann. Wie gelingt die Hofnachfolge? Welche Betriebsformen und innovativen Modelle gibt es? Bioland-Berater Matthias Becker gibt einen Überblick über Möglichkeiten und Herausforderungen.

    Veranstalter: Bioland-Gruppen Donau-Riß und Sigmaringen
    Zum Download: 2019_02_06_Zukunft sichern
    Ort: Biolandhof Bauschatz GbR, Lindengasse 34, 88499 Riedlingen-Grüningen
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 06.02.2019 | 09:00 Uhr bis 07.02.2019 | 16:00 Uhr

    18. Internationale Bioland Schweinetagung

    74542 Braunsbach - Döttingen

    Vom Acker bis zur Ladentheke" unter diesem Motto werden neue Entwicklungen in der gesamten Produktionskette vorgestellt und diskutiert. Von der Fütterung mit dem Schwerpunkt auf "alternative" Eiweißquellen über neue Entwicklungen und Lösungen im Bereich Stallbau, mit dem Fokus auf den Abferkelbereich, bis hin zur Vermarktung, hier speziell zum Bereich bäuerliche Vermarktungsorganisationen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch Exkursionen in der Region.

    Ort: Hotel Schloss Döttingen GmbH, Buchsteige 2, 74542 Braunsbach - Döttingen
    Kontakt: folgt, folgt

  • 07.02.2019 | 09:00 Uhr bis 07.02.2019 | 17:30 Uhr

    ÖKOmenischer Gartenbautag in Plankstetten

    92334 Berching

    Folgende Themen stehen dieses Jahr auf dem Programm: Karottenanbau von A - Z: Worauf im Einzelnen geachtet werden sollte und wie Arbeitszeit eingespart werden kann, erläutert Korbinian Bogner anhand konkreter Beispiele. Miteinander vernetzte Landschaftsstrukturen fördern die dauerhafte Ansiedlung von Nützlingen und Insekten. Dr. Andrée Hamm schildert, welche Strukturen und Pflanzen dabei besonders unterstützend wirken, damit sich Nutzinsekten dauerhaft am Betrieb ansiedeln können. Welche besondere Rolle nehmen Kräuter und Heilpflanzen ein? Erfahrungsaustausch Blühstreifen im Kohlanbau: Eine spezielle Blühmischung zur Förderung von Nützlingen gegen Kohlschädlinge wurde letztes Jahr vorgestellt. Die Mischung wurde in der vergangenen Saison von vielen Gärtnern ausprobiert. Moderierter Erfahrungsaustausch und Diskussion zur Optimierung des Anbaus. Eva Marthe stellt das neue Bewertungsmodell für Handelsdünger beim Anbauverband BIO AUSTRIA und dessen Konsequenzen für die Praxis vor. Erfahrungsbericht: Einsatz von Handelsdüngern: Aufgrund der neuen Bewertungen für Handelsdünger in Österreich reduziert sich dort die Auswahl an Düngemitteln für biologisch wirtschaftende Betriebe. Tobias Marte berichtet von den Erfahrungen aus der Praxis zu den neuen Vorgaben zum Einsatz von Handelsdüngern. Was lässt sich für bayerische Bio-Betriebe ableiten?

    Veranstalter: Bioland Landesverband Bayern e. V
    Zum Download: 20181108_ÖKOmene Einladung Plankstetten 2019
    Anmeldeformular_Plankstetten_2019
    Ort: Benediktinerabtei Plankstetten, Seminarhaus, Klosterplatz 1, 92334 Berching
    Kontakt: Tel. 0821 34680-0 Fax 0821 34680-135, veranstaltung-bayern@bioland.de

    Anfrage

  • 12.02.2019 | 13:30 Uhr bis 12.02.2019 | 16:30 Uhr

    Optimierung der Fütterung in der Ferkelerzeugung und Mast

    89129 Langenau-Hörvelsingen

    Schweinehalter wollen gesunde Tiere und gute Fleischqualitäten erzeugen. Die Nährstoffversorgung ist in der Bio-Schweinehaltung mit den verfügbaren Bio-Futtermitteln immer wieder eine Herausforderung. Bioland-Schweineberater Thorsten Ott gibt Tipps, wie man die Rationsgestaltung optimieren kann.

    Zum Download: 2019_02_12_Schweinefütterung
    Ort: Pflugbrauerei, Wirtsgasse 7, 89129 Langenau-Hörvelsingen
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de

  • 13.02.2019 | 19:00 Uhr bis 13.02.2019 | 19:01 Uhr

    Einstieg in den Freiland-Gemüseanbau

    72531 Hohenstein-Ödenwaldstetten

    Immer mehr Ackerbauern versuchen sich im Anbau einzelner Gemüsekulturen, um z.B. das Angebot im eigenen Hofladen zu bereichern oder die Nachfrage von Partnern in der Gastronomie zu bedienen. Gemüsebau-Berater Matthias Braig stellt die Kulturanforderungen der bedeutendsten Gemüsearten im Freiland vor.

    Veranstalter: Bioland-Gruppe Reutlinger Alb
    Zum Download: 2019_02_13_Freilandgemüsebau
    Ort: Hohensteiner Hofkäserei, Heidäckerhof 1, 72531 Hohenstein-Ödenwaldstetten
    Kontakt: Bioland e.V., Geschäftsstelle Baden-Württemberg, Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, e-mail: info-bw@bioland.de