20.02.2020

Kellerwirtschaft und Peronospera

Weinbautagung der Bioland Winzer im Josefssaal

Am Donnerstag den 13. Februar fand die diesjährige Bioland Weinbautagung im Kolpinghaus in Bozen statt. Beim kellerwirtschaftlichen Teil am Vormittag, hielten Silvia Mangani und Giacomo Buscioni Vorträge über Strategien zur Kontrolle von Milchsäurebakterien und Brettanomyces während der Lagerung von Weinen. Die beiden Forscher von Food Micro Team aus Florenz berichteten über ihre Erkenntnisse aus eigenen Versuchen sowie über verschiedene Weinfehler und Krankheiten, die durch die Aktivität von Mikroorganismen im Wein entstehen können. Weiters gaben sie Tipps und Ratschläge, mit welchen präventiven Maßnahmen das Risiko einer ungewollten Veränderung der Weine während der Lagerung so gut als möglich minimiert werden kann und welche Möglichkeiten ein Winzer sowohl im Keller als auch im Weinbau hat, Fehler rechtzeitig zu erkennen, beziehungsweise bereits entstandene Fehler zu beseitigen.

Am Nachmittag referierte dann Luisa Mattedi, von der Fondazione Edmund Mach in San Michele, über Spätperonospora. Ihre Versuche zeigten, dass man sehr wohl auch mit sehr geringen Reinkupfermengen oder alternativen Pflanzenschutzmitteln im Stande ist, Peronospora erfolgreich zu bekämpfen. Jedoch zeigte sich in den Versuchen der letzten Jahre auch, dass Plasmopara viticola immer aggressiver auftritt und auch immer öfter später Befall auftritt und dass wir somit in den nächsten Jahren vor neue Herausforderungen gestellt werden. Umso wichtiger ist deshalb eine adäquate Forschung in diesem Bereich, um für diese neuen Herausforderungen ausreichend gewappnet zu sein.

Im Anschluss an den Vortrag präsentierte Christine Mayr, Präsidentin der Sommeliervereinigung Südtirol, das Weinbaugebiet der Loire und führte, zusammen mit zwei Sommeliers, durch eine hochkarätige Weinverkostung zum Thema Chenin Blanc. Während sie über Geographie, Geschichte und Terroir des Weinbaugebietes berichtete, wurden verschiedenst ausgebaute Weine dieser vielfältigen Sorte verkostet. Wir bedanken uns bei den Referenten für die interessanten Vorträge und die gelungene Verkostung und bei allen, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Simon Lemayr, Weinbauberatung Bioland

 

 

Bioland Südtirol

Niederthorstraße, I-39018 Terlan

Tel. 0039 0471 1964100

Fax 0039 0471 1964119

E-Mail: bioland(at)bioland-suedtirol.it

Zurück zur Übersicht