04.06.2018 Berlin

Bioland-Betriebe nehmen teil an 24. Brandenburger Landpartie

Seit 1994 gibt es sie schon: die Brandenburger Landpartie. Dieses Jahr findet sie am 09. und 10. Juni statt und wieder öffnen Brandenburger Höfe ihre Tore und laden Besucher ein, darunter auch Bioland-Betriebe der unterschiedlichsten Bereiche. Sie zeigen, wie sie Biolandbau betreiben und bieten selbstgemachte regionale Produkte an, die nach den strengen Bioland-Anforderungen in handwerklicher Qualität hergestellt wurden. Sie erklären den Bioland-Feldbau und zeigen, wie sie ihre Tiere artgerecht halten. „Ich lade alle Interessierten herzlich ein, sich ein Bild von der Biolandwirtschaft zu machen, die sich für die Erhaltung der natürlichen Ressourcen einsetzt und Gentechnik sowie den Einsatz von Pestiziden und synthetischen Dünger verbietet. Unsere Betriebe haben ein so umfangreiches Angebot für Besucher auf die Beine gestellt, da ist wirklich für jeden etwas dabei“ ist sich Heike Kruspe, Geschäftsführerin des Bioland Landesverbandes Ost, sicher.

14641 Berge b. Nauen, Jugendhof Brandenburg, Behnitzer Weg 12, www.jhbr.de, Samstag nicht geöffnet, nur Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Wer gelebte Integration erleben möchte und sich für ökologische Landwirtschaft sowie erneuerbare Energien interessiert, ist auf dem Jugendhof Brandenburg richtet. Der Jugendhof bietet Besuchern Infos zu seiner Arbeit, die die Jugendlichen auf dem landwirtschaftlichen Bioland-Betrieb verrichten sowie zu den weiteren Betriebszweigen. Kaffee und Kuchen sowie Produkte der eigenen Backstube sorgen für das leibliche Wohl.

14715 Märkisch Luch OT Buschow, Imkerei Christian Wendt, www.honigpiraten.de, Samstag von 10 bis 17 Uhr, Sonntag nicht geöffnet. Der Bioland-Imker Christian Wendt gibt Einblick in seine Bienenvölker und lädt die Besucher ein, selbst Honig zu ernten und abzufüllen. Dazu gibt es Führungen durch die Imkerei, Honigverkostungen, Kaffee und Kuchen.

14827 Wiesenburg – Mark, Gut Schmerwitz, beide Tage von 11 bis 18 Uhr, www.gut-schmerwitz.de. Das Gut Schmerwitz betreibt Bioland-Feld- und Gemüsebau, hat eine Schäferei, Geflügel, Schweinezucht und – mast sowie die eng darauf abgestimmte Direktvermarktung der eigenen Produkte. Angeboten werden der Verkauf gutseigener Bio-Produkte im neu eröffneten Hofladen und regionaler Spezialitäten, Feldrundfahrten, landwirtschaftliche Maschinenausstellung, Ponyreiten, Führungen durch den Hühnerstall, Oldietraktorshow, Kremserfahrten, Schautöpfern, Musik, Streichelzoo und viele Mitmach-Aktionen. Cora Petrick vom Bioland-Verband Ost ist mit einem Infostand und einem Melkeuter vertreten und steht für Fragen rund um den ökologischen Landbau nach Bioland-Richtlinien zur Verfügung.

16845 Neustadt-Dosse, Babe-Hauptstraße 10, Blütenmeer Imkerei, Sebastian Kromer, Samstag nicht geöffnet, Sonntag 11 bis 17 Uhr. Die Blütenmeer Imkerei bietet feinen Honig in Bioland-Qualität mit ausgefallenen Honigsorten des Naturparkes West-Havelland. Wer möchte, kann an Führungen durch die Imkerei teilnehmen, einen Bienenstand besichtigen und die verschiedenen Honigsorten probieren. Außerdem gibt es Stände mit Kunsthandwerk regionaler Partner.

Alle Höfe und ihr Angebot sind zu finden unter www.brandenburger-landpartie.de.

Bioland Ost e.V.
Gradestr. 92, 12347 Berlin

Susanne Kagerbauer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heike Kruspe - Geschäftsführerin

Tel. 030 530237 50
Fax 0354 763177
E-Mail: info-ost @ bioland.de 

Zurück zur Übersicht