Der Landesverband Ost

Der Bioland Ost e.V. (Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) wurde 2011 gegründet. Ihm gehören über 300 Landwirte, Gärtner und Imker an. Sie alle wirtschaften auf über 40.000 Hektar nach den Bioland-Richtlinien, ihre Betriebe sind von 0,5 bis 3000 Hektar groß. Auf den Höfen werden Getreide, Fleisch, Milch, Obst und Gemüse bis hin zu Wildfleisch, Kräutern und Honig erzeugt. Strengen Kontrollen unterziehen müssen sich auch unsere mehr als 50 Vertragspartner aus Verarbeitung, Handel und Gastronomie. Die Geschäftsstelle ist in Berlin, neben den Mitarbeitern gestaltet der ehrenamtliche Vorstand die Aktivitäten des Verbandes.

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 13.10.2019 | 10:00 Uhr bis 13.10.2019 | 17:00 Uhr

    Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)

    24321 Gottesgabe/Giekau

    Zu einem Infotag über Bio-Gemüsebau in einem neuen und zukunftsweisenden Konzept:Erzeuger und Verbraucher entwickeln gemeinsam den Preis für die Produkte. Regional, fair und transparent. Das Konzept nennt sich „solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)“. Wir sind damit Teil einer größeren weltweiten Bewegung, die sich zum Ziel setzt, nachhaltig gute regionale Lebensmittel zu produzieren. Alle Menschen, die sich dafür interessieren, sind herzlich zu unserem Infotag eingeladen! Unser Referent an diesem Tag, Demeterbauer Klaus Strüber, hat von 2008-2015 eine SoLaWi gegründet und arbeitet mittlerweile als Berater für SoLaWi. www.hof-hollergraben.de Nach einem Vortrag des Referenten und der Vorstellung der SoLaWi Gottesgabe gibt es eine Fragenbeantwortung. Nachmittags arbeiten wir in Kleingruppen und im Plenum, um uns auszutauschen, wie die SoLaWi konkret weiter entwickelt werden könnte.

    Zum Download: Einladung Solawi
    Ort: SoLaWi Gottesgabe, Am Buchholz 8, 24321 Gottesgabe/Giekau
    Kontakt: Hof Prisemut, 0157-89606624, mail@hof-prisemut.de

    Anfrage

  • 14.10.2019 | 08:00 Uhr bis 15.10.2019

    Low Stress Stockmanship mit Philipp Wenz

    49545 Tecklenburg

    Low Stress Stockmanship ist eine Methode zum ruhigen und sicheren Umgang, d.h. u.a. Treiben, Sortieren und Trennen von Rindern, Schafen und anderen Weidetieren mit nur einer Person. In diesem Einführungsseminar in die Low Stress Stockmanship Methode mit Philipp Wenz (www.stockmanship.de) werden die Grundprinzipien der Methode vermittelt und eine Arbeitsgruppe gebildet, in der das Erlernte weiter vertieft werden kann. Je nach Interesse der Teilnehmer kann auch der Einsatz von Hütehunden thematisiert werden. Veranstaltungsort: Frecklinghof, Leedenerstr. 30, 49545 Tecklenburg (Folgeveranstaltungen werden später geplant) <br>, insges.max. 12 Teilnehmer. Weitere Infos /Anmeldung bei: Chiel van Dijk

    Ort: Frecklinghof, Bioland-Betrieb Chiel van Dijk, Leedener Str. 30, 49545 Tecklenburg
    Kontakt: Tel.: 0175-5973372, info@frecklinghof.eu

    Anfrage

  • 22.10.2019 | 10:00 Uhr bis 22.10.2019 | 16:00 Uhr

    Demo zum EU-Parlament in Straßburg

    . .

    Ort: Infos folgen auf Facebook, Treffunkt noch in Planung, . .
    Kontakt: junges.bioland@bioland.de, junges.bioland@bioland.de

    Anfrage