14.10.2014 Mönchengladbach

Bioland und Café Ö in Mönchengladbach feiern 20 Jahre Partnerschaft

Eines der ersten Bio-Cafés mit Bäckerei und Konditorei in Deutschland
Seit 20 Jahren gemeinsam erfolgreich: Hans Oehmen mit Gattin Ingrid (m.) "umrahmt" vom Bioland NRW Landesvorsitzenden Heinz-Josef Thunke (l.) und Vermarktungsberaterin Thea Zintzen (r.).

Morgens ab drei Uhr duftet es am Gladbacher Marktstieg 8 nach Frischgebackenem. Und das seit nunmehr 20 Jahren. Innen ist alles Bio. Weitere Zutaten wie Pioniergeist, eine Vision und viel Ausdauer brachte Hans Oehmen mit, um Mönchengladbachs erste Bio-Bäckerei und Konditorei inklusive Café aufzubauen – das Café Ö, eines der ersten seiner Art in ganz Deutschland. In diesen Tagen feiern Oehmen und sein Team gemeinsam mit dem Bioland Verband eine seit zwei Dekaden währende Partnerschaft. Mit spezieller Geburtstagstorte, Jubiläumsbrot und Führungen durch die Backstube.

Bio von Anfang an

Schon als kleiner Junge war Hans Oehmen begeistert vom Bäcker-Handwerk seiner Eltern. Als er schließlich die Geschäfte übernahm, trat er aber nur fast in deren Fußstapfen. Mit seinem Bio-Konzept ging er einen entschiedenen Schritt weiter. Obwohl die Biobranche seither geboomt ist, war es nicht immer leicht: „Als Biobäcker ist man stärker als herkömmliche Bäckereien an die Rohstoffpreise gebunden, und diese sind stetig gestiegen“, erklärt Oehmen. Auch die Suche nach qualifizierten Bäckern und Konditoren sei in der heutigen Zeit nicht einfach. Doch Oehmen ist stolz auf seine Mannschaft: „Die meisten meiner Angestellten sind seit der Eröffnung dabei – das ist heute eher selten!“, sagt er. Auch die Gratwanderung zwischen der Umsetzung neuer Trends oder Entwicklungen, wie beispielsweise vegane oder Gluten freie Produkte, und einer gewissen Bodenständigkeit bei gleichbleibend hoher Qualität sei eine Daueraufgabe für jeden Tag.

Hohe Qualität und große Vielfalt gehen zusammen

„Das Café Ö steht mit seinen Produkten für eine qualitativ hochwertige Wertschöpfungskette, die vom Acker über die Ladentheke bis zum Kaffeetisch reicht. Nur mit solch verlässlichen Partnern kann die volle Bioland-Qualität die Verbraucher erreichen.“, sagt Heinz-Josef Thuneke, Landesvorsitzender Bioland Nordrhein-Westfalen.   Mehr als 50 Sorten bietet das frische Backsortiment täglich. Das Mehl für die Brote mahlt Oehmen täglich frisch auf den hauseigenen Steinmühlen. So kommt das ganze Korn mit seinen vollwertigen Inhaltsstoffen ins Brot. Darauf bauen die Kunden des Café Ö seit zwei Jahrzehnten. Ob herzhafte Snacks oder süße Kleinigkeiten, ob Kuchen oder aufwändige Torten – Im Café serviert das Team seinen Gästen alles, selbstredend auch Frühstück und Fair-Trade-Spezialitäten.

Alle Produkte sind Bioland-zertifiziert und entstehen in echter Handarbeit auf zum Teil 70 Jahre alten Maschinen. Große und kleine neugierige Besucher können jederzeit einen Blick durch das große Schaufenster in die traditionelle Backstube werfen und den Bäckern über die Schulter schauen.

Hier geht's direkt zur Website des Café Ö

Bioland Nordrhein-Westfalen e.V.
Im Hagen 5, 59069 Hamm-Süddinker

Annette Angenendt - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Leifert - Geschäftsführer

Tel. 02385 935418
Fax 02385 935425
E-Mail: annette.angenendt(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht