12.07.2018

Bioland-Schulung des Verkaufspersonals

Am 5. Juli durften 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SuperBioMarkt AG aus Münster Bioland-Landwirtschaft hautnah erleben. Der Verkauf an der Frischetheke bedarf besonderer Information über die Qualität der Fleischwaren. Informationen, die das Personal des Naturkosthändlers mit 26 Filialen in Nordrhein-Westfalen auf dem Hof der Familie Bird in Kamp-Lintfort mit allen Sinnen aufnehmen konnte.

Rinder, Schweine, Hähnchen und Legehennen leben und arbeiten auf dem malerischen Bioland-Hof „Frohenbruch“, einer ehemaligen Ritterburg. Das Betriebsleiterpaar Bärbel und Klaus Bird erläuterten ausführlich, wie die Aufzucht der Tiere, Haltung und Fütterung sowie die Vermarktung funktioniert. Häufige Kundenfragen wurden erläutert. Die nachfolgende Hofsafari führte die Teilnehmer zum Offenstall für abgesetzte Jungrinder, zur Mutterkuhhaltung auf den Weideflächen und zu den Mobilställen der Geflügelhaltung – sowohl zu den Legehennen als auch zur Aufzucht der sogenannten "Bruderhähnchen". Eindrucksvoll schilderte Klaus Bird die besondere Herausforderung, den Nutzen und Mehrwert der Aufzucht männlicher Küken der Legehennen. Das Ergebnis konnte im Vorfeld verkostet werden. Zum Mittagessen gab es Bruderhahnbrust in Gorgonzolasoße. "Leckeres Essen." "Super nette Menschen." "Bestes Wetter." "Glückliche Tiere." Viele Eindrücke, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Tag mitnehmen durften Für das eigene Kundengespräch an der Verkaufstheke sicher ein wertvoller Hintergrund.

Die Verkaufsschulung wurde von Bioland-Beraterin Annika Bruhn organisiert und durchgeführt. Unterstützt wurde die Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Bioland Nordrhein-Westfalen e.V.
Im Hagen 5, 59069 Hamm-Süddinker

Annette Angenendt - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Leifert - Geschäftsführer

Tel. 02385 935418
Fax 02385 935425
E-Mail: annette.angenendt(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht