19.06.2019

Berufsschüler besuchen Bioland-Betriebe

Ökolandbau in der Berufsausbildung unterrepräsentiert

Es ist schon Tradition: Der Bio-Tag im dritten Lehrjahr der Landwirtschaftsschüler des Münsteraner Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler Berufskollegs. Nach den schriftlichen Prüfungen beschäftigen sich die Klassen an einem Tag ausschließlich mit dem Ökolandbau. Und das sehr praxisnah. Am Vormittag erklärt ein erfahrender Bioland-Berater intensiv die Grundlagen des Ökolandbaus. Am Nachmittag besuchen die Schüler mit einer Lehrkraft und dem Bioland-Berater zwei Bioland-Betriebe in der Umgebung.

Anfang Juni standen Betriebsbesuche bei den Bioland-Gemüsebaubetrieben ökullus in Münster sowie Querdel in Füchtorf, dem Schweinemastbetrieb Spliethofe in Senden, Geflügelhalter Overesch in Steinfurt und den Drensteinfurter Bioland-Betrieben Angenendt Strnad GbR mit Acker- und Gemüsebau sowie Deventer mit Milchviehhaltung auf dem Programm.

Bioland-Berater Thomas Ingensand begleitete die Schüler nach seiner theoretischen Einführung am Vormittag. Er sieht den Bioland-Tag als wichtigen Input für die angehenden Landwirtinnen und Landwirte. "Der Bioland-Tag ist für viele Schüler der erste intensivere Kontakt mit dem Ökolandbau. Mir ist es wichtig, Vorurteile abzubauen, den Horizont zu erweitern und die Option Ökolandbau anzuregen ohne zu missionieren." Sagt der langjährige Umstellungsberater. Viele Junglandwirte sind hoch motiviert, nach ihrer Ausbildung den elterlichen Betrieb neu und zukunftsfähig aufzustellen. Der Ökolandbau spielt dabei eine immer größere Rolle. "Ich rate den Schülern, langfristig angelegte Veränderungen auf dem Hof auch dahingehend zu hinterfragen, ob sie mit einer Umstellung auf Ökolandbau zukünftig vereinbar wären", so Ingensand.

Neben dem Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler Berufskolleg bieten auch andere Berufsschulen in NRW ihren Landwirtschaftsschülern Exkursionen zu Bio-Höfen an. Das ändert aber nur wenig an der Tatsache, dass der Ökolandbau in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung deutlich unterrepräsentiert ist.

Bioland Nordrhein-Westfalen e.V.
Im Hagen 5, 59069 Hamm-Süddinker

Annette Angenendt - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Leifert - Geschäftsführer

Tel. 02385 935418
Fax 02385 935425
E-Mail: annette.angenendt(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht