12.06.2018 Hannover/Visselhövede

Bioland Apfelketchup wird Kulinarischer Botschafter Niedersachsens

Begehrter Preis geht ins Alte Land

„Aus Äpfeln muss man doch noch mehr machen können als Kuchen oder Apfelsaft“, dachte sich Kerstin Hintz (53) vor drei Jahren. Dass man aus den leckeren regionalen Sorten aus dem Alten Land tatsächlich noch sehr viel mehr holen kann, hat ihr nun eine unabhängigen Fachjury aus Köchen, Feinkost- und Marketingexperten bestätigt: Am 12. Juni 2018 bekam sie in der Landeshauptstadt für ihr Apfelketchup von Ministerpräsident Stephan Weil die Auszeichnung „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ verliehen. Der Wettbewerb „Kulinarisches Niedersachsen“ wurde in diesem Jahr bereits zum neunten Mal von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. ausgeschrieben. 243 Produkte von 171 Herstellern dürfen bisher das dazu gehörende Label mit Jahreszahl der bundesweit einzigartigen Auszeichnung tragen. Sie geht nur an authentische, verantwortungsvoll hergestellte Lebensmittel, auf die Ihre Hersteller zu Recht stolz sein können, weil ihre ganze Erfahrung, ihre Inspiration und ihr Können in ihnen stecken. Die meisten Äpfel für das Apfelketchup erntet Hintz aus ihrem eigenen kleinen Obstgarten Ottilie am Deich an der Lühe in Mittelnkirchen. „Die Nachfrage ist aber mittlerweile so groß, dass ich auch Äpfel von anderen Bioland-Kollegen dazu nehmen muss“, verrät sie. Allerdings nur Früchte aus dem Alten Land und entsprechend dem Bioland-Standard. Äpfel mit „Schalenfehlern“, welche im Hofladen nicht angeboten werden, landen in den Kochtöpfen von Hintz und bekommen so eine zweite Chance. Das feine Ketchup schmeckt hervorragend zu Kurzgebratenem, zu Käse und Frischkäse oder auch auf Bratkartoffeln. „Ich selber esse es gerne mit Geräuchertem“, verrät die Köchin. Tomaten sucht man allerdings in dem prämierten Produkt vergeblich. „Es ist meine regionale Antwort auf Tomatenketchup“, erklärt Hintz. „Bei Ketchup denken alle immer nur an Tomaten, aber der Name bezeichnet ja im Grunde nur eine Gewürzsauce. Ich wollte zeigen, dass das auch ganz ohne Tomaten geht.“ An der Entstehung haben viele Zungen mitgewirkt. Kunden und Gäste im Hofladen und Hofcafé Ottilie gaben Hintz immer wieder Feedback zu den unterschiedlichen Geschmacksnuancen, die ihr Apfelketchup im Laufe der Zeit durchlief. Ein Sternekoch gab dem Produkt am Ende den letzten Schliff. Die Preisträgerin teilt die Ehre ganz offen: „Das Apfelketchup ist wirklich eine Gemeinschaftsarbeit“, gibt sie gerne zu.

Bioland  Niedersachsen/Bremen e.V.
Bahnhofstr.15, 27374 Visselhövede

Harald Gabriel - Geschäftsführer
Angelika Franz - Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 04262 95900
Fax 04262 959050
E-Mail: info-niedersachsen(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht