Der Landesverband Niedersachsen/Bremen

Der Bioland Landesverband Niedersachsen/Bremen ist mit fast 600 Mitgliedsbetrieben der größte Bio-Anbauverband Niedersachsens. Hinzu kommen um die 110 Partner aus Verarbeitung und Handel. Ein Netzwerk aus über 20 Fach- und Regionalgruppen bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

1989 wurde der Landesverband gegründet. Ihren Sitz hat die Geschäftsstelle im Ökolandbauzentrum in Visselhövede. Dort sind weitere Partner aus dem Ökolandbau wie z.B. die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH ansässig.
Bioland arbeitet dort im engagierten Team in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Interessenvertretung. Die Mitarbeiter werden durch vier Vorstandsmitglieder tatkräftig unterstützt.

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 29.09.2019 | 17:00 Uhr bis 30.09.2019 | 13:00 Uhr

    Praxisforum Direktvermarktung und Fachhandel

    86150 Augsburg

    Ort: das hotel am alten park, Frölichstraße 17, 86150 Augsburg
    Kontakt: direktvermarktung@bioland.de,

  • 12.10.2019 | 10:00 Uhr bis 12.10.2019 | 17:00 Uhr

    Apfelfest mit Sortenausstellung und Sortenbestimmung

    27330 Asendorf, Ortsteil Uepsen

    Obstbaumschule und Obstgarten von Dr. Ute Hoffmann richtet ein großes Apfelfest mit Sortenausstellung und Sortenbestimmung aus. An diesem Tag der offenen Tür, am 12. Oktober, ist eine große Apfelsortenschau zu sehen. Äpfel und Birnen historischer Sorten, Obstgehölze, Beerenobststräucher und Bienenweidepflanzen werden ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Es gibt eine Ausstellung von Äpfeln für Allergiker, die auch verkostet werden können. Äpfel- und Birnensorten werden für 2,50 Euro pro Apfel bestimmt. Auf Spaziergängen durch die Anlage der Obstbäume können sich Besucher über den ökologischen Obstanbau informieren. Dazu werden auch Vorträge über Obst für eigene Obstpflanzung und Veredelung der Obstgehölze gehalten. Obst ist auch Schwerpunkt im kulinarischen Angebot des Festes: sortenreine Apfelsäfte, Obstbrände von historischen Apfel- und Birnensorten.

    Ort: Asendorf, Ortsteil Uepsen, Uepser Heide 1, 27330 Asendorf, Ortsteil Uepsen
    Kontakt: Obstbaumschule & Obstgarten Dr. Ute Hoffmann, Dr. Ute Hoffmann, obstbaumschule-hoffmann@gmx.de

    Anfrage

  • 13.10.2019 | 10:00 Uhr bis 13.10.2019 | 17:00 Uhr

    Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)

    24321 Gottesgabe/Giekau

    Zu einem Infotag über Bio-Gemüsebau in einem neuen und zukunftsweisenden Konzept:Erzeuger und Verbraucher entwickeln gemeinsam den Preis für die Produkte. Regional, fair und transparent. Das Konzept nennt sich „solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)“. Wir sind damit Teil einer größeren weltweiten Bewegung, die sich zum Ziel setzt, nachhaltig gute regionale Lebensmittel zu produzieren. Alle Menschen, die sich dafür interessieren, sind herzlich zu unserem Infotag eingeladen! Unser Referent an diesem Tag, Demeterbauer Klaus Strüber, hat von 2008-2015 eine SoLaWi gegründet und arbeitet mittlerweile als Berater für SoLaWi. www.hof-hollergraben.de Nach einem Vortrag des Referenten und der Vorstellung der SoLaWi Gottesgabe gibt es eine Fragenbeantwortung. Nachmittags arbeiten wir in Kleingruppen und im Plenum, um uns auszutauschen, wie die SoLaWi konkret weiter entwickelt werden könnte.

    Zum Download: Einladung Solawi
    Ort: SoLaWi Gottesgabe, Am Buchholz 8, 24321 Gottesgabe/Giekau
    Kontakt: Hof Prisemut, 0157-89606624, mail@hof-prisemut.de

    Anfrage