20.02.2019 Rauischholzhausen

Wintertagung im Zeichen des Klimawandels

Die Wintertagung als Highlight der hessischen Bioland-Veranstaltungen besteht traditionell aus der Landesmitgliederversammlung (LMV) und dem danach folgenden Tagungsprogramm. Auf der LMV wurde das Vorstandsmitglied Werner Hartmann nach Auslaufen seiner Amtszeit einstimmig wieder in seinem Amt bestätigt. Herzlichen Glückwunsch, Werner!

Neben dem rein fachlichen Input sorgte die Aussicht, alte und neue Kollegen zu treffen, dafür, dass dieses Jahr besonders viele Bioländer ins Schloss Rauischholzhausen gekommen waren. Erfreut zeigten sich Vorstand und Geschäftsführung von der großen Resonanz der Einführungsveranstaltung für Neumitglieder, die bereits im zweiten Jahr angeboten wurde. Bei allen Neumitgliedern ist gewünscht, dass sie innerhalb der ersten zwei Jahre ihrer Mitgliedschaft an der kostenfreien Einführungsveranstaltung teilnehmen, damit sie besser im Verband aufgenommen werden können und gut ankommen. Es herrschte allgemein eine familiäre Atmosphäre, die neben dem vielseitigen Programm schon zum Markenzeichen der Wintertagung geworden ist.

Danach berichteten Referenten zum Klimawandel. So zeigte Dr. Christoph Gornott vom Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), dass der Klimawandel längst da ist und nichts, was erst in den nächsten Jahren kommt. Das Klima ändert sich nachweisbar. Dr. Gornott berichtete über Ergebnisse aus Messungen und Studien, die das Wetter aufzeichnen. Der Klimawandel ist zum großen Teil menschengemacht und die Wetterextreme werden sich verstärken. Welche Strategien gibt es, ihn noch abzumildern?

Eine mögliche Antwort auf diese Frage steht für Dr. Christian Böhm von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) in Cottbus fest: Bäume pflanzen! Agroforstsysteme haben vielfältige Wirkungen und können dadurch das Klima schützen. Noch mehr in die Praxis ging Lin Bautze, Projektleiterin des SOLMACC-Projektes, bei dem Demobetriebe europaweit erprobten, mit welchen verbesserten Landbaumethoden die Biolandwirtschaft tätig werden kann.

Bei der Ehrung am Abend berichteten die Jubilare von ihren Erfahrungen aus 25jähriger Mitgliedschaft bei Bioland. Geehrt wurden Barbara Neuhof-Volk und Peter Volk, Carsten Mawick, Thomas Helwig, Hans-Georg Jährling, Christian Brendl vom Bio-Garten Flechtdorf, Susanne Weißbecker und Frank Radu von Hephata Diakonie in Vertretung von Herrn Dörrbeck und Frau Hofmann sowie Sebastian und Ria Mager vom Bioland MagerHof in Karben. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass ab 2019 aufgrund der stark gestiegenen Anzahl der Mitglieder der Vorstand beschlossen hat, nur noch die 25-, 40- und 50jährige Mitgliedschaft zu ehren. Die Gespräche wurden bei der folgenden Weinprobe in geselliger Runde vertieft und gingen bis spät in die Nacht.

Der Dienstag war wie immer den Fachvorträgen und dem politischen Gespräch gewidmet. De Fachberaterin für Direktvermarktung Irene Leifert ging auf das Thema „Aktuelle Trends in der Direktvermarktung“ ein und beriet die Teilnehmer kenntnis- und detailreich über Änderungen im Verbraucherverhalten und momentane Trends. Sie beantwortete, wie sich Direktvermarkter auf Kundenwünsche einstellen können. Parall dazu wurden die angereisten Vermarktungsorganisationen (Rosenkrantz, Engemann GbR und Kornbauern) zu Fragen der Vermarktung von den Teilnehmern interviewt.
Danach folgten zwei Fachvorträge und am Ende skizzierte der Hauptgeschäftsführer der DLG Dr. Reinhard Grandke den Weg der Landwirtschaft von der Vergangenheit bis hin in die Zukunft. Hierbei kam es zu zu teilweise kontroversen Diskussionen.

Das nach der Wintertagung normalerweise stattfindende Treffen des Jungen Bioland musste aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl abgesagt werden. Wer Interesse am Jungen Bioland hat, wende sich bitte an Jonas Ehls, Telefon 0175 9366193.

Die Vorträge der Wintertagung werden ins Intranet eingestellt oder können nach Interesse verschickt werden. Bitte bei Susanne Kagerbauer, Telefon 0661 480436-11, melden.

Bioland  Hessen e.V.
Sturmiusstraße 5, 36037 Fulda

Susanne Kagerbauer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gregor Koschate - Geschäftsführer

Tel. 0661 4804360
Fax 0661 48043620
E-Mail: info-hessen(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht