22.05.2019 Fulda

Biolandbau fördert die Artenvielfalt

Zum Internationalen Tag der Artenvielfalt: Jeder kann etwas tun zum Erhalt unserer vielfältigen Natur, nachzulesen auch in der Blogparade!

 „Angesichts der sich häufenden Nachrichten über den Rückgang der Arten sind wir alle aufgerufen, Maßnahmen für den Erhalt unserer vielfältigen Natur zu ergreifen“, ruft Gregor Koschate, Geschäftsführer von Bioland Hessen, zum internationalen Tag der Artenvielfalt auf. „Biolandbau sorgt für einen Reichtum von Pflanzen und Tieren auf unseren Äckern und Weiden und mit dem Erwerb von regionalen Bio-Produkten kann jeder etwas dafür tun, dass dieses auch erhalten bleibt. Verbraucher können also mit ihrem Kaufverhalten direkten Einfluss auf die Artenvielfalt nehmen.“ Denn durch die mehrgliedrige Fruchtfolge der nach Bioland-Richtlinien wirtschaftenden Betriebe sind die Bioland-Äcker länger bunt und es blüht dort mehr.

„Bei Bioland ist der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen in den Richtlinien verankert und deshalb schon seit Beginn des Verbandes, also fast 50 Jahre, Thema. Biolandbauern und Biolandbäuerinnen sind aktive Natur- und Artenschützer. Sie pflanzen Hecken oder Säume und setzen auf natürliche Schädlingsbekämpfung und Nützlingsförderung.“ So ist der Landesverband Hessen schon seit mehreren Jahren Teil der gesellschaftlichen Diskussion und beteiligt sich an der Umsetzung der Hessischen Nachhaltigkeitsstrategie des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Die Artenvielfalt ist in Hessen massiv bedroht, in allen Regionen schrumpfen die Lebensräume und Strukturelemente in der Landschaft. Der Reichtum an Kulturlandschaften wie zum Beispiel Streuobstwiesen, Hutungen oder Magerrasen wurde durch die jahrhundertelange Bewirtschaftung vom Menschen geformt.

Es ist gerade diese Vielzahl an Strukturen, die ein hohes Maß an Biodiversität ermöglicht. Daher fordert Gregor Koschate: „Die relative Kleinräumigkeit der Landwirtschaft, wie wir sie in Hessen noch vorfinden, müssen wir als Chance und nicht als Hindernis begreifen!“

Blogparade zum Thema Artenvielfalt:

Bioland hat Beiträge erhalten zu den unterschiedlichsten Themen: Ein Gedicht, zum Erhalt des Regenwalds, über Totholzhecken über Gärten in Frankreich hin zu Balkontipps für Senioren.

Hier der Link zu allen Beiträgen: https://www.bioland.de/infos-fuer-verbraucher/aktuelles/verbrauchernachrichten-detail/article/bloggenfuerartenvielfalt-aufruf-zur-ersten-bioland-blogparade-1.html

 

 

Bioland  Hessen e.V.
Sturmiusstraße 5, 36037 Fulda

Susanne Kagerbauer - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gregor Koschate - Geschäftsführer

Tel. 0661 4804360
Fax 0661 48043620
E-Mail: info-hessen(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht