Der Landesverband Bayern

Jetzt schon vormerken!

Sehr geehrte Bioland-Mitglieder und Interessierte am Biolandbau,

wir laden Sie vom 3. bis 7. Februar 2019 herzlich ein zur Bioland-Woche im Kloster Plankstetten.

Erfolgreiche Betriebsführung, aktuelle Marktentwicklung, neue Innovationen - dies sind einige der Themen, die Bioland-Landwirte bewegen. Die Bioland-Woche 2019 als Plattform für den Wissensaustausch zeigt aktuelle Entwicklungen auf und bietet Impulse für den eigenen Betrieb.

Das Fachprogramm ist vielseitig: Kompetente Referenten aus Wissenschaft, Beratung, Wirtschaft und Praxis informieren an fünf Tagen in 14 Fachveranstaltungen über aktuelle Themen des Biolandbaus und geben Denkanstöße für betriebliche Entscheidungen. Dabei können die Teilnehmer je nach Interesse zwischen verschiedenen Fachtagen wechseln. Für interessierte Landwirte gibt es dieses Jahr auch wieder drei Einführungskurse.

Kontakte knüpfen, mit Kollegen und Referenten fachlich und persönlich ins Gespräch kommen, sich austauschen und diskutieren - das alles ist die Bioland-Woche. Sie verbindet langjährige und neue Mitglieder und am Biolandbau interessierte Menschen aus ganz Bayern.

Beim traditionellen Verbandsabend ehren wir auch dieses Jahr wieder Mitglieder, die sich vorbildhaft und in besonders herausragender Weise um die Weiterentwicklung des Biolandbaus in Bayern verdient gemacht haben. Wir freuen uns, Sie bei der Bioland-Woche in Plankstetten begrüßen zu dürfen!

Für das Vorbereitungsteam

Josef Wetzstein

Bioland Landesvorsitzender

Klarwerden über persönliche und berufliche Ziele und Werte, die Persönlichkeit und ein eigenes Zukunftsprojekt entwickeln: All das bietet der „Feuersteiner Intensivkurs 2019“ für junge Menschen ab 17 Jahren, die ihre berufliche Zukunft im Biolandbau oder in der Bio-Branche sehen. Es finden 5 Module mit insgesamt 21 Seminartagen im Laufe des Jahres 2019 in der Fränkischen Schweiz statt. Interessierte können sich bereits jetzt melden.

Bioland baut Angebote für junge Leute aus, die ihre persönliche Zukunft im Biolandbau oder in der Bio-Branche sehen. Deswegen gibt es 2019 in der Fränkischen Schweiz erstmals den „Intensivkurs“ für junge Menschen, die die eigene Persönlichkeit und Perspektiven für sich im Biolandbau entwickeln wollen. Der Kurs nimmt die Persönlichkeitsbildung und die Entwicklung eines eigenen Zukunftsprojektes in den Blick.

An 5 Modulen mit insgesamt 21 Seminartagen - verteilt über das ganze Jahr 2019 - beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihren persönlichen und beruflichen Zielen und Werten und erwerben Kompetenzen in Auftreten und Präsentation, Argumentieren und Konfliktmanagement, Kommunikation und Kooperation, Zeit- und Selbstmanagement, Teamentwicklung und Führung.

Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit Unternehmensphilosophie und Strategien zur Betriebsentwicklung, Perspektiven für die Bio-Landwirtschaft, der Bedeutung von Innovationen, Möglichkeiten des politischen Engagements vor Ort und nachhaltiger Gesellschaftsentwicklung zu auseinanderzusetzen. Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Landvolkshochschule Feuerstein, Ebermannstadt (Oberfranken) statt.

Teilnehmen können junge Menschen ab 17 Jahren in einer Ausbildung oder mit abgeschlossener Ausbildung im landwirtschaftlichen Bereich (z. B. Landwirtschaftsschulen, Öko-Fachschulen, Meisterschulen, duale Studiengänge, Hochschulen o. ä.), Quereinsteiger (z. B. Öko-BiLa) und Interessierte.

Interessierte können sich bereits jetzt melden unter Tel.: 09194/7363-0 und per Mail an zentrale(at)klvhs-feuerstein.de. Mehr Infos: www.klvhs-feuerstein.de und www.bioland.de/ly/by.

 

 

Aktuelles:

Die Anmeldung zum Bodenpraktiker 2019 läuft

Das Programm für die Bioland Wintertagung 2019 in Plankstetten ist jetzt verfügbar.

 

 

Wichtige Infos: 

ÖKO-KULAP: Die Förderprogramme für Bio-Betriebe. Mehr Informationen zur Agrarförderung finden Sie im Förderwegweiser des Landwirtschaftsministeriums. Einfach hier klicken.

Der Bioland-Vorstand Bayern stellt sich vor!

Hier finden Sie unsere Bayerischen Bioland-Umstellungsberater auf einen Blick!

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 13.11.2018 | 19:00 Uhr bis 13.11.2018 | 22:00 Uhr

    Bodenfruchtbarkeit, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz

    93345 Herrnwahlthann

    Treffen der Regionalgruppe Kehlheim. Im Jahr 2018 konnten wir extreme Witterung erleben die uns in der Landwirtschaft an unsere Grenzen geführt hat. Um in Zukunft besser für solche Wetterextreme gerüstet zu sein sollten wir in Zukunft die Themen Nachhaltigkeit und Bodenfruchtbarkeit noch stärker in den Fokus stellen. Dazu freuen wir uns den Bioland Pionier Sepp Braun aus Freising als Gast begrüßen zu dürfen. Er wird uns sehr anschaulich demonstrieren wie er die Themen Bodenfruchtbarkeit, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz auf seinem Betrieb in der Praxis umsetzt.

    Ort: Gasthaus Stanglbräu, Dorfstraße 11, 93345 Herrnwahlthann
    Kontakt: Gruppensprecher Stephan Meier Tel. 09499-346. Nähere Infos bei Bioland-Berater Benjamin Fichtner, Mobil: 0151-108 204 02, benjamin.fichtner@bioland.de,

  • 13.11.2018 | 09:00 Uhr bis 13.11.2018 | 15:30 Uhr

    Beikräuter im ökologischen Ackerbau regulieren − Ackerbegleitflora verstehen

    86551 Aichach

    Neben Fruchtfolge, Grundbodenbearbeitung und Sortenwahl spielt bei der Unkrautregulierung der optimierte Einsatz von Striegel und Hacke eine zentrale Rolle. Welche Technik ist für welche Kultur verträglich, welche Regulierungseffekte gibt es? Martin Hänsel (Spezialberater für Striegeltechnik) vermittelt Praxis erprobte Profi-Empfehlungen zum Geräte-Einsatz und zum Anbausystem. Beikräuter fördern die Leistungs­fähigkeit der Agrarökosysteme auf unseren Feldern. Welchen Beitrag zur Biodiversität kann ich auf meinem Betrieb leisten − bei gleichzeitiger Kontrolle der Beikräuter? Anna Bühler von der Bio­bauern-Naturschutz GmbH zeigt dazu konkrete Praxisbeispiele. Nähere Infos bei Bioland-Berater Erhard Gapp, Tel. 0151-17127730, Anmeldung bitte bis 09.11.2018 schriftlich bei Bioland e.V., Geschäftsstelle Augsburg, Tel: 0821-34680-0, Fax: 0821 34680 135, E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de

    Ort: Bioland-Hof Johannes Kreppold, Wilpersberg 1, 86551 Aichach
    Kontakt: Nähere Infos bei Bioland-Berater Erhard Gapp, Tel. 0151-17127730, Anmeldung bitte bis 09.11.2018 schriftlich bei Bioland e.V., Geschäftsstelle Augsburg, Tel: 0821-34680-0, Fax: 0821 34680 135, E-Mail: veranstaltung-bayern@bioland.de, veranstaltung-

    Anfrage

  • 17.11.2018 | 09:30 Uhr bis 17.11.2018 | 15:30 Uhr

    Herstellung von Hofeigenen Düngemitteln für den Bio-Landbau

    95445 Bayreuth

    Im ökologischen Landbau spielen organische Düngemittel eine zentrale Rolle. Ein wichtiger Baustein sind dabei die hofeigenen organischen Dünger, die im Wirtschaftssystem einen geschlossenen Kreislauf bilden. Christoph Fischer, Geschäftsführer von EM-Chiemgau, zeigt am Beispiel des „Rosenheimer Projektes“, wie es gelingen kann, den Nährstoffkreislauf im Betrieb mit Effektiven Mikroorganismen (EM), Steinmehlen und Pflanzenkohle sowie Terra Preta aufzuwerten. Gesunde Pflanzen, ein effektiver Grundwasserschutz und ein Mehrwert für den Betrieb können das Ergebnis sein. Nähere Infos bei Bioland-Berater Philipp Minier, Tel. 0151 18822237, Anmeldung bitte bis 14.11.2018 telefonisch bei Herrn Werner Bock, 0170-9195854

    Ort: Becher Bräu Bayreuth, St. Nikolaus-Str. 25, 95445 Bayreuth
    Kontakt: Anmeldung bitte bis 14.11.2018 telefonisch bei Herrn Werner Bock, 0170-9195854,