Der Landesverband Baden-Württemberg

1971 haben sich in Baden-Württemberg organisch-biologisch wirtschaftende Bauern und Gärtner zu dem Verein "Bio-Gemüse" zusammengeschlossen. Mittlerweile ist daraus der größte deutsche ökologische Anbauverband geworden. Der Landesverband setzt sich mit einem ehrenamtlich arbeitenden Landesvorstand und einem Mitarbeiterteam für ein gesundes und stabiles Wachstum des organisch-biologischen Landbaus im Südwesten ein. Dazu vertritt die Geschäftsstelle in Esslingen die Interessen ihrer Mitglieder in der Politik und fördert die Vermarktung für Bioprodukte. Außerdem berät sie ihre Mitglieder in allen Fragen zum Anbau, zur Tierhaltung und Vermarktung und unterstützt sie bei der Umsetzung einer zeitgemäßen Öffentlichkeitsarbeit.

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 18.07.2018 | 10:00 Uhr bis 18.07.2018 | 14:00 Uhr

    Besichtigung der Öko-Landessortenversuche Maßhalderbuch

    72531 Hohenstein-Ödenwaldstetten

    Zum Download: 2018-07-18 Feldtag Maßhalderbuch
    Ort: Staatsdomäne Maßhalderbuch, Staatsdomäne Maßhalderbuch 1, 72531 Hohenstein-Ödenwaldstetten
    Kontakt: Veranstalter: LTZ Augustenberg, Weitere Informationen:, Wendelin Heilig, Kreislandwirtschaftsamt Reutlingen, Außenstelle Münsingen, E-Mail: W.Heilig@kreis-reutlingen.de,

  • 28.07.2018 | 19:30 Uhr bis 28.07.2018 | 22:30 Uhr

    Hofkonzert

    70794 Filderstadt

    Ort: Bioland Gemüsehof Hörz, Im Bühlerfeld 1, 70794 Filderstadt, Tel. 0711-7777501
    Kontakt: Jörg und Beate Hörz, 0711-7777501, info@biogemuesehofhoerz.de,

  • 29.07.2018 | 09:30 Uhr bis 29.07.2018 | 16:30 Uhr

    Bioland Sommergespräche 2018

    39019 Schenna

    Bauer und Konsument - Mehr als ein Geschäft!<br>Eine Begegnung zwischen Menschen<br>Programm<br>9.30 Uhr Ankunft auf der Gompm Alm mit kleiner Stärkung<br>10.30 Uhr Begrüßung durch Toni Riegler, Obmann Bioland Südtirol<br>10.45 Uhr Die gute Kommunikation - Impulsreferate<br>11.30 Uhr Gesprächsrunde und gemeinsame Diskussion mit Agitu Ideo Gudeta (Ziegenhirtin und Käserin), Patrick Kofler (Geschäftsführer Agentur Helios), Martin Pircher (Initiator Käsefestival, Slow Food, Despar), Walter Moosmair (Bioland Bauer und Nominierter Ceres Award 2017), Helmuth Pörnbacher (Marktforscher, GAS Gruppe, Imker), Kris Krois (Dozent für Ökosoziales Design Uni Bozen)<br>12.30 Uhr Mittagessen<br>14.30 Uhr Bioland Ausblick von der Gompm Alm − World Cafè<br>16.00 Uhr Ende der Veranstaltung<br><br>Rahmenprogramm: Speis und Trank zur Mittagszeit gibt es in Bioqualität aus der exzellenten Küche <br>der Gompm Alm, die Begrüßungsjause vor der Veranstaltung stellt Bioland zur Verfügung.<br>Anreise: Die Gompm Alm ist mit der Seilbahn von Saltaus, Passeier zu erreichen, bis zur Halbstation <br>mit 40 Minuten Gehzeit, sowie zur Bergstation mit einer halben Stunde Gehzeit abwärts zur Alm. Mit<br>dem Auto ist die Anfahrt bis zur Mittelstation möglich. Auskunft Seilbahndaten:<br>seilbahn.hirzer@rolmail.net<br><br>Information und Anmeldung: Bis 20. Juli im Bioland Büro bei Antonia Hoyer, Tel. 0471 - 1964107, info@bioland-suedtirol.it<br><br>Bioland Verband Südtirol, Niederthorstraße 1, 39018 Terlan, 0471-1964100, info@bioland-suedtirol.it<br>

    Ort: Gompm Alm im Passeiertal, Obertall, 39019 Schenna
    Kontakt: info@bioland-suedtirol.it, info@bioland-suedtirol.it

    Anfrage