bioland-Fachmagazin

Das bioland-Fachmagazin ist die führende Fachzeitschrift für den ökologischen Landbau.
Neben einem politischen Schwerpunkt bringt das bioland-Fachmagazin monatlich fundierte Fachinformationen aus der ökologischen Tierhaltung, aus dem biologischen Acker- und Pflanzenbau, aus Betriebswirtschaft und Vermarktung. Unsere Leser sind Landwirte, Verarbeiter und Vermarkter ökologischer Lebensmittel, Öko-Berater, Wissenschaftler und Studenten.

                                                 * * *

Abonnement

Das bioland-Fachmagazin erscheint 12-mal im Jahr jeweils zum Monatsanfang. Das normale Abonnement bekommen Sie für 52 Euro. Ein Probeabo mit drei Ausgaben erhalten Sie für 10 Euro, ein Studentenabo für 29 Euro.
                                     

Zum Online-Bestellformular
(Ihre persönlichen Daten werden zum Zwecke der Auftragsabwicklung von uns gespeichert. Die Daten werden nicht für andere Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben)

Zum Archiv des bioland-Fachmagazins

 

 

Ausgabe 06/2018 – INHALT

Politik

  • Wo bleiben die Umweltziele? Die durchgesickerten Vorschläge der EU-Kommission zur Agrarreform enttäuschen Umwelt- und Bio-Verbände. Zudem drohen massive Kürzungen, besonders in der Zweiten Säule.

  • Jan Plagge vertritt Bio in Europa Bioland Präsident Jan Plagge ist neuer Präsident der EU-Gruppe der IFOAM. Er folgt auf den Briten Christopher Stopes, der dem Spitzenverband neun Jahre lang vorstand. Ganz oben auf der Agenda des Bio-Dachverbands steht die Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik.

  • Ökolandbau braucht Öko-Forschung Um 20 Prozent Biolandbau zu erreichen, muss auch die Öko-Forschung stark ausgebaut werden. Denn sie geht andere Wege als die übliche Agrarforschung.

  • Aus dem BÖLW

Pflanzenbau & Technik

  • Mais und Bohne zusammen stark Der Bio-Landwirt und Agrarjournalist Gerhard Metz baut Mais und Stangenbohnen zusammen an und verfüttert die Silage an sein Braunvieh. Hier berichtet er von seinen Erfahrungen.

  • Hacke, Striegel, seitwärts, ran Bio-Zuckerrüben müssen vor dem Auflaufen gestriegelt oder abgeflammt werden, um die Handhacke zu reduzieren

  • Sonderseiten DLG-Feldtage Unter dem Leitthema „Pflanzenbau 2030“ hat der Ökolandbau zum ersten Mal in der Geschichte der DLG-Feldtage ein eigenes Forum. Vom 12. bis zum 14. Juni findet im Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrum in Bernburg-Strenzfeld (Sachsen-Anhalt) das Special Ökolandbau statt.

Tierhaltung

  • Heilsame Melkpause Sind einzelne Euterviertel über längere Zeit subklinisch oder mildklinisch entzündet, können Landwirte diese vorzeitig trockenstellen. Damit haben Bio-Milchviehhalter gute Erfahrungen gemacht.

  • Kranke Schweine: Ein Extraplatz für die Genesung Um kranke Schweine müssen sich Tierhalter besonders kümmern. Der Gesetzgeber hat die Verantwortung klar umrissen.

  • Geflügelmast: Artgerecht und mundgerecht  Die Geflügelmast ist dank wachsender Nachfrage ein attraktiver Betriebszweig. Die Richtlinien brauchen eine Revision.

  • Die Schwarmintelligenz der Imker Bayerische Imker testen Varroa-App

Blickpunkt: Bio außer Haus

  • Riesenpotenzial in Mensa und Kantine Spannend und perspektivenreich: die Außer-Haus-Verpflegung in Deutschland

  • Von der Weide auf den Teller Bioland-Weiderind in der Mensa: Seit einem guten halben Jahr bietet das Studentenwerk Niederbayern/ Oberpfalz dies erfolgreich an. Persönliche Beziehungen, Überzeugung und ein fester Wille haben dem Projekt zum Erfolg verholfen.

  • Beste Bio-Küchenkunst Spitzengastronomie und Bio: Zwei Qualitätskonzepte, die noch ein bisschen mehr aufeinander zugehen sollten

  • Bio für‘s Betriebsklima Von der Brotzeitstube zu einer vollwertigen Unternehmenskantine: In der Salusteria finden die Mitarbeiter von Salus ausschließlich ökologisch erzeugte Lebensmittel auf ihrem Teller

  • Mehr als Standardhäppchen Carl Catering bietet in Nordrhein- Westfalen 100 Prozent Bio-Essen an. Seine Kunden suchen gezielt danach. Doch die handwerkliche Herstellung spielt eine ebenso große Rolle.

  • „Milch einfach, Fleisch schwierig“ Sonja Grundnig berät für Bioland Gastronomen und Profiköche, die Bio-Waren einsetzen wollen. Im Interview beantwortet sie, was noch getan werden muss, damit mehr Küchen auf Bio umstellen.

  • Stufenweise zu mehr Bio in der Profiküche Das neue Gastronomiekonzept von Bioland ermöglicht Gastronomen, stufenweise in die Bio-Gastronomie einzusteigen. Mit den Auszeichnungen Gold, Silber und Bronze wird der Bio-Anteil für Kunden und Gäste transparent.

  • Die öffentliche Hand als Motor Küchen in staatlicher oder kommunaler Hand können viel bewegen, wenn es um Bio-Verpflegung geht. Einige Städte preschen vor.

Markt und Management

  • Neue Serie: „Raus aus der Einbahnstraße!“ Von der Information zum Dialog: In einer neuen Serie erfahren Sie, wie Sie als Direktvermarkter über Social Media und andere Kanäle mit Ihren Kunden kommunizieren können. In einem ersten Teil erhalten Sie einen Überblick: Wie digitale Kanäle Reichweite schaffen.

  • Reale und digitale Erlebnisse Wie verändert die Digitalisierung den Handel?

  • Bioland-Partner: Wilkommen im Bioland-Netzwerk Wir stellen neue Bioland-Partner vor, die seit Januar 2018 dabei sind.

  • Bio-Milchpreistrend

Bioland aktiv

  • Aktuelles aus den Bioland-Landesverbänden

  • Gewinnspiel

Gäa aktiv

  • Aktuelles