VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Geschäftsführer

Gregor Koschate

Tel 0661 480 436 14
gregor.koschate@bioland.de

Geschäftsstelle

Landesverband Hessen

Sturmiusstraße 5
36037 Fulda
Tel 0661 480 436 0
info-hessen@bioland.de

Säume und Raine

Lebensadern in der Landschaft

Säume und Raine durchziehen wie ein Netz unsere Landschaft. Diese Streifen entlang von Wegen und Feldern, zwischen zwei Ackerschlägen, entlang von Gräben und Bächen bilden einen wichtigen Lebens- und Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen.

Gerade in den intensiv bewirtschafteten Ackerbauregionen, wo durch Flurbereinigungsmaßnahmen andere Landschaftselemente schon längst verschwunden sind, finden Blütenbesucher und Pflanzenfresser hier Nahrung und Überwinterungsmöglichkeiten. Kleintieren, Niederwild und Vögeln bieten sie Deckung. Wilde einheimische Kräuter finden hier einen Lebensraum. Sie strukturieren und gliedern weiträumige und ansonsten leere Landschaften und erfreuen Spaziergänger mit ihren bunten Blüten.

Zwar gehören gerade Feld- und Wegsäume zu den Landschaftselementen, die auch in ansonsten ausgeräumten Landschaften noch regelmäßig zu finden sind. Dies kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch sie von einer – meist schleichenden - Zerstörung und Degradierung betroffen sind. Säume, die jährlich ein Stückchen schmaler werden, weil der Abstand beim Pflügen nicht eingehalten wird, verlieren ihre ökologischen Funktionen.

In dem zweijährigen Projekt „Säume und Raine – Lebensadern in der Landschaft“, welches auf den Zeitraum von Oktober 2019 bis Januar 2022 angelegt ist und durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird, will der Bioland Landesverband Hessen e.V. gemeinsam mit interessierten Bäuerinnen und Bauern dem Trend zu verarmten Säumen entgegenwirken und diese wieder blühen lassen.

Alle Landwirte und Landwirtinnen Hessens sind herzlich dazu eingeladen, an dem Projekt teilzunehmen. Folgende kostenlose Informations-, Bildungs- und Beratungsangebote stehen Ihnen zur Verfügung:

Infomappen und Infoveranstaltungen


In einer Infomappe finden Sie eine Broschüre, in welcher konkrete und praktische Hinweise zu allen Aspekten der Pflege, Neuanlage und Aufwertung von Säumen aufgezeigt werden. Außerdem liegt noch ein kleiner Pflanzenführer bei, mit welchem die häufigsten Saumpflanzen in Hessen leicht bestimmt werden können.

Auf Infoveranstaltungen wird das Thema „Säume und Raine“ detailliert vorgestellt. Hier gibt es genügend Zeit und Raum für Diskussionen und tiefergehende Fragen. Diese Veranstaltungen können während der Vegetationsperiode gerne vor Ort auf Ihrem Betrieb stattfinden. Zudem werden – sobald es wieder möglich ist - Abendveranstaltungen bei Ihnen in der Nähe angeboten. Alternativ können Sie an Online-Seminaren teilnehmen und erste Einblicke in das Thema erlangen.

Kostenlose Beratung


Das Projekt bietet Ihnen eine kostenlose Beratung an. Erste Fragen zur richtigen Pflege oder Neuanlage, möglichen Förderungen oder rechtlichen Rahmenbedingungen können telefonisch unter der Nummer 0661 480 436 21 geklärt werden. Bei spezifischeren Fragen zu Ihrem Betrieb bietet das Projekt eine kostenlose Vor-Ort-Beratung an, bei welcher die Saumstrukturen des Betriebes angeschaut und standortspezifische Pflegehinweise gegeben werden. Bei Interesse an einer Neuanlage oder Verbreiterung eines Saumes, werden passende Standorte ausfindig gemacht und die Neuansaat zusammen geplant.
 

Saatgut wird zur Verfügung gestellt


Das Projekt stellt Ihnen kostenloses regio-zertifiziertes Saatgut zur Verfügung, wenn Sie an einer Vor-Ort-Beratung teilgenommen haben. Die Saatgutmischung besteht aus über 50 heimischen Wildkräutern und sind speziell den hessischen Gegebenheiten angepasst. Zudem bekommen Sie alle notwendigen Informationen wie und wann man das empfindliche Saatgut am besten ausbringt, damit der Saum zur vollen Blüte kommen kann.
 

Aussaat- oder Pflegeaktion

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihr Engagement öffentlichkeitswirksam zu zeigen, oder gerne zusammen mit einer lokalen Schulklasse, einem örtlichen Jagd-, Naturschutzverband oder Ähnlichem den Saum aussäen oder pflegen wollen, dann kann auf Ihrem Betrieb eine Aussaat- oder Pflegeaktion durchgeführt werden. Neben der gemeinsamen Aussaat oder Pflege wird ein zielgruppenorientiertes Informationsprogramm rund um das Thema Säume und Raine angeboten. Gerne wird dazu die lokale Presse eingeladen, um das Thema auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vernetzung mit Partnern vor Ort


Das Thema Säume und Raine berührt nicht nur die Landwirtschaft. Im dem Projekt wird auch die Vernetzung und der aktive Dialog mit anderen Projekten, Jagd-, Imker- oder Naturschutzverbänden und Kommunen gesucht. Auf gemeinsam organisierten Infoveranstaltungen, durch den fachlichen Austausch und die Weitergabe praktischer Erfahrungen arbeitet das Projekt eng mit anderen Netzwerkpartnern zusammen.

Ihre Ansprechperson

Bei Interesse an dem Projekt und dessen Angeboten können Sie sich bei dem Projektmitarbeiter und Naturschutzberater Wolf Gutmann melden. Am besten erreichen Sie ihn von montags bis freitags zwischen 8 und 14 Uhr.

Wolf Gutmann
Bioland Hessen e.V.
Sturmiusstraße 5
36037 Fulda
Tel 0661 480 436 21
Mobil 0151 171 277 54
wolf.gutmann@bioland.de