Rhabarber-Käsekuchen

Schwierigkeit „ einfach ” , ca. 80 Min. Arbeitszeit

Käsekuchen kann man ganz klassisch genießen oder mit neuen Zutaten wie Rhabarber geschmacklich ein wenig abändern. Denn die Zugabe von Rhabarber verleiht dem Kuchen eine besondere Frische, die in Kombination mit Zitrone besonders zum Vorschein kommt.

Für 4-6 Personen
330 gr

Mehl

225 gr

Butter

210 gr

Zucker

3

Eier

1 Prise
Salz
1
Zitrone (Abrieb der Schale)
2 Pck
Vanillezucker
500 gr
Quark
½ Pck
Backpulver
500 gr

Rhabarber (gerne etwas mehr)

Zubereitung

 

Mürbeteig:

(250 gr Mehl, 125 gr Butter, 60 gr Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, der Abrieb 1 Zitrone)

Aus diesen Zutaten einen Müberteig herstellen und diesen für 30. min in den Kühlschrank stellen.

Belag:

(100 gr Butter, 150 gr Zucker, 2 Pck Vanillezucker, 2 Eier, 500 gr Quark, 80 gr Mehl, ½ Pck Backpulver, 500 gr Rhabarber)

Für den Belag, Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Wer keine Butter im Haus hat, kann auch ein neutrales Öl verwenden. Quark, Mehl und Backpulver unterrühren. Den geschälten Rhabarber in Stücke schneiden und in die Quarkmasse einrühren. Wer mag, kann auch noch etwas Rosinen hinzugeben.

Den kalten Mürbeteig in die eingefettete Backform ausrollen und einen ca. 3-4 cm hohen Rand hochziehen. Den Teig ca. 10 min. bei 180 Grad backen. Nun die Quarkmasse auf dem Mürbeteig verteilen. In etwa 50 min. ist der Kuchen fertig.

Sollte der Belag beim Backen zu dunkel werden, einfach Alufolie auf den Kuchen legen.

 

 

zurück
Kontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Désirée Thorn
Tel 06131 239 79 47
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

PartnerErzeuger