Grünkohl

Winterliche Vitaminbombe

Halbhoher Grüner Krauser, Holter Palme, Westländer Halbhohes Fingerkraut. Noch nie davon gehört? Bei den blumigen Namen handelt es sich um Grünkohl-Sorten. Das typische Wintergemüse ist auch unter den Namen Kraus-, Winter- oder Strunkkohl bekannt.

Das krause Gemüse ist ein wahres Kraftpaket: Grünkohl enthält von allen Lebensmitteln am meisten Betacarotin, das als Vorstufe von Vitamin A für den Sehvorgang unerlässlich ist. Er kann auch von allen Kohlarten mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C aufwarten. Hinzu kommen jede Menge Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß; damit eignet sich Grünkohl besonders für die vegetarische und vegane Ernährung. Auch Schwangere sollten zu Grünkohl greifen, da er viel Folsäure enthält.

Lagerung: Grünkohl als ganzer Kopf hält sich im Kühlschrank vier bis fünf Tage. Man kann die Blätter auch einfrieren - dafür kurz blanchieren.

Grünkohl ist ein Wintergemüse und wird ab September den ganzen Winter hindurch geerntet. Wer selbst anbaut, sollte mit der Ernte bis zum ersten Frost warten. Dann enthalten die Blätter viel Zucker, aber wenig Bitterstoffe.

 


Selbstgemachte Grünkohlchips

Auch wenn es im ersten Moment ungewöhnlich klingt, solltest du dieses Rezept für selbstgemachte Grünkohlchips mal ausprobieren! Denn Grünkohl eignet sich prima, um daraus leckere Chips als gesunde Knabberei für zwischendurch zuzubereiten. Hier geht's zum Rezept!

Kontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Désirée Thorn
Tel 06131 239 79 47
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

PartnerErzeuger