Getreide/Honig/Backwaren

Die wichtigsten Nutztiere der Bauern

Ohne Bienen müssten wir auf viele wichtige Lebensmittel verzichten. Denn erst durch ihre Bestäubung sorgen die Bienen für eine artenreiche Umwelt und Kulturlandschaft. Doch der Einsatz von Pestiziden in der industrialisierten Landwirtschaft und die Zunahme von Monokulturen bedroht das Leben der Honigbienen, sie kämpfen um ihr Überleben. Deshalb profitieren sie stark von der ökologischen Wirtschaftsweise der Bioland-Bauern in Landwirtschaft, Obst- und Weinbau.
 


Voller Einsatz für die Biene

Regionale Herkunft: Unser Bioland-Markenzeichen steht für die Erzeugung und Verarbeitung in Deutschland und Südtirol.
Schönes Zuhause: Die Bienenstöcke der Bioland-Bienen werden im Wesentlichen aus Naturmaterialien gebaut.
Umsichtige Haltung: Durch einen behutsamen Umgang mit unseren Bienen fördern wir ihre Gesundheit und werden ihrer Art gerecht – ohne bedenkliche Behandlungsmittel.
 

Cremig oder flüssig - bei der Konsistenz von Honig scheiden sich die Geister. Einige Honige bleiben lange flüssig, während andere mit der Zeit fest werden. Wer das nicht mag, kann zu einem einfachen Mittel greifen: Das Honig-Glas in warmes Wasser stellen - so wird der Honig wieder flüssig. Aber nicht höher als 38°C und auch nur kurz erwärmen, sonst werden wichtige Inhaltsstoffe, z. B. entzündungshemmende Enzyme, zerstört.

Honig ist ein Produkt, das praktisch nicht verdirbt. Dafür ist es wichtig, keine Verschmutzungen ins Glas einzubringen: Brotkümel können schimmeln, Butterreste werden ranzig. Beim Frühstück also immer einen separaten Löffel fürs Honig-Glas bereitlegen!


Bioland-Brot: Kernige Vielfalt, die man schmeckt

Frisches Brot, traditionell hergestellt, ist ein Genuss. Dinkel- oder Roggenbrot, Brötchen oder Semmel, Wecken oder Schrippe: Mit Bioland kommt pure Vielfalt auf Deinen Frühstückstisch. Vielfalt, die schon an der Wurzel anfängt: Im Boden und auf dem Feld bieten unsere Landwirte der Natur Lebensraum.
Bioland arbeitet im Einklang mit der Natur vom Acker bis in die Backstube. Dort verbinden unsere Bäcker innovativ schonende Verarbeitung mit traditionellem Handwerk. Damit aus besten Zutaten wertvolle Lebensmittel werden.

Worauf wir beim Anbau von Getreide besonders achten, findest du in unseren Fragen und Antworten.


Bäckern auf die Hände geschaut

Wie entsteht ein Bioland-Brot und was macht es so besonders? Wir haben einen Blick in eine Bioland-Backstube geworfen, den Duft frischer Kruste geschnuppert und vor allem eines gelernt: Gutes Bäckerhandwerk braucht Zeit - Zeit für Brot.

Kontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Désirée Thorn
Tel 06131 239 79 47
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

PartnerErzeuger