VerbraucherErzeugerPartnerKontakt

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Marta Fröhlich
Tel 06131 239 79 23
hallo@bioland.de

 

Dein Kontakt zu unserem Online-Team

Meike Fredrich
Tel 06131 239 79 12
hallo@bioland.de

Bärlauch

Der Liebling unter den Kräutern

Bärlauch gehört zu der Gattung Allium und ist unter anderem mit Knoblauch, Zwiebel oder Schnittlauch verwandt. Manche nennen ihn auch „Wilder Knoblauch“ oder „Waldknoblauch“. Sein Geruch und Geschmack nach Knoblauch sind Erklärung genug. Und das ist auch gut so, denn: Bärlauch sieht den giftigen Maiglöckchen sehr ähnlich. Am Geruch der Blätter kann man erkennen, ob es sich um den essbaren Bärlauch handelt oder nicht. (Foto: Gärtnerei Hecker)

In der Natur findet man ihn vor allem in Wäldern, bevorzugt in Laubmisch- und Buchenwäldern. Wer den Bärlauch lieber im eigenen Garten haben möchte, kann ihn an einem schattigen und feuchten Ort pflanzen. Auch einige Bioland-Gärtnereien, wie die Gärtnerei Blu aus Langenberg (NRW), die Gärtnerei Hecker aus Olching (Bayern) oder die Gärtnerei Bender aus Lorch-Waldhausen (Baden-Württemberg), bieten hierfür Setzlinge an. Bärlauch zählt zu den pflegeleichten Pflanzen und breitet sich daher gerne schnell aus. Wer das verhindern will, kann beim Einpflanzen eine Wurzelsperre bauen.

Saison: Bärlauch blüht von April bis Mai. Ernten kann man ihn aber schon ab März bis Anfang Juni.

Lagerung: Einmal geerntet hält sich Bärlauch nicht lange und sollte möglichst schnell verbraucht werden. In ein feuchtes Tuch gewickelt kannst du ihn allerdings ca. zwei Tage im Kühlschrank lagern.

Spargel mit Lanhändelpflanzerl

Rezept: Bärlauch-Landhändelpflanzerl mit Spargel

Ihr seid auf der Suche nach einem leckeren Rezept mit Bärlauch? Da hat Chefkoch Kristian Knölke vom HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu ein tolles Rezept zu Bärlauch-Landhändelpflanzerl mit grünem Spargel für euch. Kombiniert mit seinem Bergkäse-Dinkelsotto und gebackenen Leinsamen-Wachteleiern wird das Gericht perfekt!