17.05.2019

Internationaler Tag der Artenvielfalt: Der BioBetrieb Meitzler lädt am 25. Mai zur Artenvielfaltswanderung an den Donnersberg

Die Natur explodiert endlich wieder, es summt und brummt auf den Äckern, Wiesen, Feldern und im Wein. Am Samstag, den 25. Mai gibt es auf dem Bioland Betrieb Meitzler die Gelegenheit, sich von der Artenvielfalt der biologischen Landwirtschaft zu überzeugen. Dieses Jahr führt die Wanderung über etwa 4 km über die Flächen rund um den Kahlforster Hof am Donnersberg. Hier werden 10 verschiedene Kulturen angebaut, über deren Bewirtschaftung und Besonderheiten Armin Meitzler und Monika Meitzler-Stöhr berichten werden. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Lebensraum und im Rahmen des Internationalen Tags der Artenvielfalt statt, welcher bereits im Jahre 2000 eingeführt wurde, um auf das derzeitige Artensterben aufmerksam zu machen.

Der Ökolandbau fördert die Biodiversität auf vielen verschiedenen Ebenen. Themen der Wanderung werden die nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen, die Gestaltung der flexiblen und vielfältigen Fruchtfolgen, sowie die innovativen Nährstoffkreisläufe auf dem langjährigen Bioland Betrieb sein. „Ein intaktes, gesundes Bodenleben, ein produktiver Humusaufbau und die flirrende Vielfalt auf unseren Flächen sind ein zentrales Thema unserer Arbeit. Wir freuen uns darauf, unsere Begeisterung für das Thema bei unserer Wanderung zu teilen“, freut sich Armin Meitzler.

Die Meitzlers starteten nach der Betriebsübernahme vor mehr als zehn Jahren 2012 gemeinsam in die Biolandwirtschaft. Seitdem baut die Familie eine Vielzahl von Kulturen an: Von Wein, über Futtermittel und Nutzkulturen bis hin zu verschiedenen Getreidesorten. Der Stolz des Betriebes ist die gelebte Artenvielfalt – durch eine sinnvolle Bewirtschaftung und den Verzicht auf Kunstdünger tummeln sich auf den Feldern und in den Böden eine Vielzahl an Insekten, Bienen, Hummeln, Bakterien, Pilzen und Regenwürmern. Der Betrieb ist Bioland Leitbetrieb Rheinland-Pfalz und Teil der „Grünen Brücke“, einem System der regenerativen Landwirtschaft. Armin Meitzler ist außerdem als Vorstand in der Stiftung Lebensraum engagiert, welche 2018 in der Nordpfalz gegründet wurde. Ziel der Stiftung ist das Setzen von Impulsen zur Schaffung nachhaltiger, vernetzter und zukunftsfähiger Lebensräume und die Sicherung von ökologischen und sozialen Lebensgrundlagen und die Förderung eines solidarischen Wachstums.

Im Rahmen der Artenvielfaltswanderung lädt Bioland dazu ein, aus der Wanderung einen InstaWalk zu machen! Interessierte Instagrammer*innen aus der Region können sich direkt an Marta Fröhlich aus dem Social Media wenden: marta.froehlich(at)bioland.de oder unter 06131-2397923.

Los geht es am 25.05.2019 um 14:00 Uhr am Kahlforster Hof in Obermoschel, die genaue Route wird mit der Anmeldebestätigung verschickt. Die Wanderung ist auf maximal 35 Personen begrenzt, Anmeldung unter info(at)biobetrieb-meitzler.de. Gegen 17:00 Uhr endet die Wanderung am Startpunkt mit einem kleinen Imbiss und guten Gesprächen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Spende, die der Stiftung Lebensraum zugutekommt ist willkommen. Mehr Infos zum BioBetrieb Meitzler und zur Stiftung Lebensraum finden sich unter www.biobetrieb-meitzler.de und www.stiftunglebensraum.org.

Bioland Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Kaiserstraße 18, 55116 Mainz

Lukas Boersen - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 06131 23979 41
Fax 06131 23979 49
E-Mail: info-rps(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht