20.01.2020 Berlin

"Wir haben es satt!"

27.000 Menschen sind am Samstag in Berlin für eine Agrarwende auf die Straße gegangen.

Mit Fahnen und Bannern oder sogar mit dem geschmückten Trecker: Auch aus dem Bioland waren wieder viele Teilnehmer zur "Wir haben es satt!"-Demo angereist. Ihre Forderung: eine nachhaltige Landwirtschaft mit mehr Tier-, Umwelt- und Klimaschutz.

Die "Wir haben es satt!"-Demo hat in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattgefunden. Insgesamt haben seitdem mehr als eine Viertelmillion Menschen mitprotestiert. Initiiert wurde die Demo 2011 durch die Kampagne "Meine Landwirtschaft", getragen wird sie durch ein breites Bündnis aus Bauern, Umwelt-, Natur-, Tier- und Verbraucherschützern sowie Aktiven in der Entwicklungszusammenarbeit. 50 Organisationen - darunter auch Bioland - sind Teil des Netzwerks.

 

Mehr zum Thema

Auf bioland.de:

Zurück zur Übersicht