21.03.2016

Unterstützen Sie die Ökologische Tierzucht gGmbH von Bioland und Demeter

1 Cent pro Ei für die Öko-Geflügelzüchtung

 

LIEBE BIOLAND-DIREKTVERMARKTER, ABOKISTEN UND MARKTBESCHICKER,

Sie stehen für ein umfassendes, ausschließliches und hochwertiges Biosortiment.

Nicht in allen Aspekten sind wir mit Bio schon da, wo wir gerne wären. So ist es beispielsweise ein Widerspruch, an die Haltung und Fütterung unserer Hühner höchste Ansprüche anzulegen, wenn gleichzeitig die Zuchtlinien dieser Tiere von wenigen großen Konzernen in Käfigen gehalten und für konventionelle Anforderungen getrimmt werden.

Jetzt haben wir erstmals die Möglichkeit, eine alternative Züchtung aufzubauen, mit der wir Tiere für den breiten Bio-Markt zur Verfügung stellen können: Tiere, die angepasst sind an ökologische Haltungsbedingungen und gut mit 100% Bio-Fütterung und Auslauf zurechtkommen. Der von Bioland und Demeter getragenen gemeinnützigen Ökologischen Tierzuchtg GmbH (ÖTZ) stehen drei Zuchtherden zur Verfügung, die eine gute Basis für die Züchtung ökologischer Mast- und Legerassen sowie perspektivisch einer Zweinutzungsrasse sind.

Eine ökologische Hühnerzucht ist jedoch sehr aufwendig und damit teuer. Anders als in der konventionellen Zucht, bei der die Tiere in Käfigen gehalten werden und damit die Leistungsdaten einfach erhoben werden können, laufen ökologische Zuchttiere unter natürlichen Bedingungen in der Herde. Um hier Futtermengen, Legeleistung und Gewichtszunahme einzelnen Tieren zuordnen zu können, ist eine spezielle Technik notwendig. Die ÖTZ benötigt in den kommenden Jahren daher Investitionsmittel in Höhe von mindestens 10 Mio €.

Um diese aufzubringen, benötigen wir Ihre Hilfe!

Wir bitten um einen Zuchtcent je Ei. Wenn sich der Fachhandel geschlossen an dieser Aufgabe beteiligt, können wir schätzungsweise 2,5 Mio. € jährlich einnehmen. Somit wären Sie als Händler eine wesentliche Finanzierungssäule neben der landwirtschaftlichen und der öffentlichen Hand.

Unser Ziel ist es, dies zu einem exklusiven Projekt des Fachhandels zu machen. Für den Fachhandel selbst wäre das eine hervorragende Profilierungsmöglichkeit! Später soll sich die Zucht dann durch den Verkauf der neuen Öko-Linien selbst tragen. Eier dieser Linien können dann markiert mit einem Siegel beworben und verkauft werden!

Detaillierte Informationen zur Ökologischen Tierzucht gGmbH und deren Vorhaben finden Sie in folgendem PDF (154 KB). Hier finden Sie auch das Anschreiben in Form einer PDF (187 KB).

Sie können gerne mit uns einen individuellen Informationstermin vereinbaren. Kontakt: Inga Günther 07551 945684 inga.guenther(at)oekotierzucht.de

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns diese einmalige Gelegenheit erkennen und bereit sind, wesentlich zum Erfolg dieses Projekts beizutragen.

Mit herzlichen Grüßen

Jan Plagge, Dr. Alexander Gerber, Inga Günther

Präsident Bioland, Vorstandssprecher Demeter, Geschäftsführerin der ÖTZ

Zurück zur Übersicht