29.01.2019

Stromfresser stoppen

Energieeffizienz im Milchviehstall

Die Wintermonate bieten die Gelegenheit, die Energieverbraucher im Stall unter die Lupe zu nehmen und gewinnbringend in Energieeffizienz zu investieren. Insbesondere die Drehzahlsteuerung der Vakuumpumpe und die Vorkühlung der Milch über einen Plattenwärmetauscher oder Rohrkühler können sich schnell rechnen. Beispielsweise lässt sich der Energieverbrauch durch den Einsatz eines Frequenzumformers zur Drehzahlsteuerung ungefähr halbieren. Das Gleiche gilt, wenn man einen Vorkühler zur Milchkühlung einsetzt.

Wer Potenziale zur Energieeinsparung am Hof aufspüren will, sollte sich an einen Energieberater wenden. Dieser wird den Stand von Kühltechnik, Wärmerückgewinnung, Tränkefrostschutz, Beleuchtung oder Kuhbürsten prüfen und die Wirtschaftlichkeit einer Modernisierung berechnen. Einzelne Bundesländer bieten Programme zur Förderung einer professionellen Energieberatung an. Bundesweit fördert das BMEL die Energieberatung durch einen anerkannten Fachberater.

Genauer informieren kann man sich hier

Aus: Rinder Infoblitz 1/2019. Interesse am Rinder Infoblitz?

Zurück zur Übersicht