13.08.2019

Fußball-Prominenz vom Bioland-Hof

Neues Vereinstier des 1. FC Köln

Zum Start in die neue Fußballsaison hat der 1. FC Köln einen Geißbock mit Bioland-Abstammung unter Vertrag genommen. Der Bock der Rasse Bunte Deutsche Edelziege stammt vom Bioland-Hof Dörmann in Petershagen-Ilse bei Minden. Er ist jetzt Hennes IX. und löst seinen Vorgänger ab, der mit zwölf Jahren unter Arthrose leidet und deswegen einen ruhigen Lebensabend im Kölner Zoo verbringen darf.

Wenn Hennes IX. nicht gerade mit dem Fußballverein unterwegs ist und als Maskottchen am Spielfeldrand steht, ist auch er im Kölner Zoo im „Kleinen Geißbock-Heim“ anzutreffen, berichtet Bioland-Ziegenhalter Friedrich Dörmann stolz. Hennes IX. wurde am 24. Februar 2018 geboren und wechselte bereits am 10. August in den Kölner Zoo.

Optisch erinnert Hennes IX. mit seinen im Vergleich längeren Hörnern wieder mehr an Hennes I., jenen Bock, den der 1. FC Köln am 13. Februar 1950 vom Circus Williams geschenkt bekam. Er wird insgesamt erkennbar größer werden als sein Vorgänger Hennes VIII. „Da er sich quasi im Teenager-Alter befindet, wird Hennes IX. noch wachsen und kräftiger werden“, bereitet Zoodirektor Theo Pagel die Fußballfans auf die Veränderung vor.

Zurück zur Übersicht