30.10.2018

Besuchen Sie uns auf der EuroTier!

Bioland Beratung auf der Weltleitmesse zur Tierhaltung

Bei der EuroTier vom 13. bis zum 16. November in Hannover ist Bioland mit einem Gemeinschaftsstand dabei: In Halle 26 Stand D07 finden Bioland-Betriebe und Umstellungsinteressierte umfassende Informationen zur Haltung von Hennen, Schweinen und Rindern im Ökolandbau. Schon jetzt können Sie sich Termine vormerken, denn Bioland hat drei Forumsveranstaltungen vorbereitet sowie einen Messerundgang für Junglandwirte.

 

Wirtschaftlichkeit in der Öko-Milchviehhaltung, Dienstag, 13. November

Der Öko-Milchmarkt erscheint vielen umstellungsinteressierten Landwirten attraktiv. Denn in den vergangenen Jahren sind Angebot und Nachfrage dynamisch gewachsen. Milchviehhalter wollen wissen, ob sich eine Umstellung für ihren Betrieb lohnt und auf welche Veränderungen sie sich mit der Öko-Tierhaltung einlassen. Über die Wirtschaftlichkeit des Betriebszweigs diskutieren auch erfahrene Öko-Milcherzeuger. Bioland-Berater Dr. Otto Volling berichtet aus Praxis und Forschung. 12.30–13.15 Uhr, Forum Rind, Halle 12, Stand A19

 

Erfolgreich Bio-Milch produzieren aus 100 Prozent Bio-Futter, Mittwoch, 14. November

Hohe Milchleistungen mit gesunden Tiere zu erzielen mit 100 Prozent Bio-Futter ist anspruchsvoll ‒ vor allem mit frischlaktierenden Kühen. Die Qualität des Grundfutters und der Weide spielen eine zentrale Rolle, ergänzt auf vielen Betrieben um Kraftfutterkomponenten. Bio-Bauern können neben Getreide und Körnerleguminosen auch Nebenprodukte der Lebensmittelverarbeitung nutzen. Bioland-Milchviehhalter und Berater Dr. Ulrich Schumacher erklärt, wie aus den unterschiedlichen Komponenten eine gelungene Ration entsteht. 10.15-11 Uhr, Forum Rind, Halle 12, Stand A19

 

Rundgang für Bio-Junglandwirte, Donnerstag, 15. November

Der Rundgang über die Messe mit der Bioland-Beraterin Ruth Schuhwerk führt gezielt zu Ausstellern, die Produkte für die Bio-Tierhaltung anbieten. Neuheiten und bewährte Produkte bieten Gesprächsstoff. 16-18 Uhr, Treffpunkt am Bioland-Stand

 

Bio-Betriebe als Vorreiter in Sachen Tierwohl, Freitag, 16. November

Bio-Tierhalter, die den Verbänden Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter angeschlossen sind, erfassen seit 2013 systematisch Daten zum Tierwohl in ihren Ställen. Stellen sie dabei gemeinsam mit ihrem Berater fest, dass sie Grenz- oder Schwellenwerte überschreiten, müssen sie Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu verbessern. Bioland-Berater Martin Kötter-Jürß stellt die bisherigen Erfahrungen mit den Tierwohl-Kontrollen vor. 11.00–11.45 Uhr, Forum Schwein, Halle 16, Stand D26

Zurück zur Übersicht