17.10.2019

Ausgezeichnete Bioland-Höfe

Linda Kelly und Wolfram Wiggert erhalten Ceres Award

Als erste Landwirtin und als erstes Bioland-Mitglied wurde Linda Kelly gestern Abend bei der Preisverleihung des  Medienhauses Agrarheute als „Landwirtin des Jahres“ ausgezeichnet. Der erste Preis in der Kategorie Energielandwirt ging ebenfalls an einen Bioland-Betrieb: Wolfram Wiggert aus Löffingen.

Linda Kellys Projekt sind Süßlupinen. In Herdwang in der Nähe des Bodensee hat sie den Lupinenkaffee Lupinello selbst entwickelt. Mittlerweile sind weitere Lupinenprodukte hinzugekommen, die Kunden im Onlineshop kaufen können. Vom Anbau über die Verarbeitung bis hin zur Vermarktung ihrer Lupinello-Produkte packt die 36-jährige selbst an. Sie kümmert sich um Marketing, Pressearbeit, Social Media, Hofführungen und entwickelt neue Rezepte. Insgesamt bewirtschaftet Linda Kelly gemeinsam mit ihrem Vater und ihrem Mann eine Fläche von 292 ha, davon 170 ha Ackerfläche, 120 ha Grünland und 2 ha Wald.

Wolfram Wiggert, erzeugt in Löffingen im Schwarzwald Bio-Strom. Er bewirtschaftet rund 500 ha mit Marktfruchtbau, Mutterkuhhaltung und Energieerzeugung. Seine Biogasanlage erzeugt umweltfreundlichen Strom und Wärme, wovon ein Teil direkt ins städtische Nahwärmenetz fließt. Fast aller Input für die Anlage kommt vom eigenen Hof, vorwiegend Luzerne-Gras. Mit den Gärresten düngt Wiggert Marktfrüchte wie Einkorn oder Hafer. Zusätzlich speichert Wiggert CO2, indem er Humus aufbaut. Der Verkauf von CO2-Zertifikaten trägt zu seinem Unternehmensgewinn bei. Seine Mutterkuhherde mit 35 Hinterwäldern mit Fleisch-Direktvermarktung rundet das Betriebskonzept ab.

Zurück zur Übersicht