Sonja Degenhardt

Rezepte müssen für mich einfach sein - wenn ein Kleinkind durch die Küche wuselt, kann man nicht zwei Stunden lang Braten glasieren. Ein Kind verändert aber auch die Essgewohnheiten. Seitdem wir zu dritt sind, kommt bei uns mehr Gemüse, weniger Fett, mehr Abwechslung und weniger fertig auf den Tisch. Noch heute träume ich von den Apfelpfannkuchen meiner Oma, aber für mich darf es auch exotisch sein; wenn Curry und Kokosmilch dabei sind, bin ich glücklich.

Dass ich mal Rezeptbloggerin werde, hätte ich mir allerdings nicht träumen lassen. Mit einem kochbegeisterten Mann gesegnet, kommt mir im Alltag die Rolle der Küchenaufräumerin statt -verwüsterin zu. Aber ich backe leidenschaftlich gerne, also kann auch ich hoffentlich leckere Rezepte zum Blog beisteuern.

Hier geht es zu den Rezepten von Sonja Degenhardt