Spagettikürbis im Carbonara-Style

Von Katharina Kaiser notiert am 08.02.2017
Spagettikürbis im Carbonara-Style (Foto: Katharina Kaiser, Bioland)

Seit einem Jahr wollte ich ein Gericht mit Spagetti-Kürbis kochen. Endlich habe ich mich an den ungewöhnlichen Kürbis getraut und bin begeistert. Besonders die Konsistenz ist beeindruckend und der Geschmack erinnert an Zucchini.

Zutaten:

  • 1 Spagettikürbis

  • 50 g Speckwürfel

  • 50 g Parmesankäse

  • 5 EL Sahne

  • Salz, Pfeffer, Muskat


Den Kürbis mehrfach mit einer Gabel oder Rouladennadel einstechen. Dann ca. 50 Minuten in einem großen Topf mit Wasser kochen. Er muss im Wasser schwimmen können, damit er sich drehen kann.
Der Kürbis ist gar, wenn man die Schale mit einer Gabel leicht eindrücken kann und Spuren bleiben.

Nach dem Kochen kurz abkühlen lassen. Den Kürbis nun halbieren und die Kerne entfernen. Die Kürbismaße (das Fruchtfleisch sieht aus wie kleine Spagetti) mit einem Löffel auskratzen und in eine Schüssel geben, mit den Speckwürfeln, ein wenig Parmesan und Sahne mischen und würzen. Nun die ganze Masse zurück in die Kürbishälften geben und mit  dem Rest des Parmesans bestreuen. Die Hälften bei 190° C Ober/Unterhitze ca. 15 Minuten überbacken.
Fertig.

Ein Kürbis von einem Kilo reicht für zwei Personen. Bei einem kleineren Kürbis oder mehreren Personen passt gut ein Blattsalat dazu oder wie auf dem Foto noch ein paar knusprige Ofenkartoffelchips.



Weiterlesen...